Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Formel 1
Fussball
Tennis
vs
Live
Tennis
Gasquet
Federer
vs
Live
Fussball
Basel
Aarau
vs
Live
Fussball
St. Gallen
Vaduz
Live
Formel 1
Rennen
 
vs
Live
Fussball
Cr. Palace
Liverpool
vs
Live
Fussball
FC Le Mont
Wil 1900
vs
Live
Fussball
Winterthur
Lausanne
vs
Live
Fussball
Hamburg
Bremen
vs
Live
Fussball
Thun
Young Boys
vs
Live
Fussball
Hull City
Tottenham
vs
Live
Fussball
Levante
Valencia
vs
Live
Fussball
Stuttgart
Augsburg
Jetzt per E-Mail empfehlen
23.11.2014
Valencia patzt im Derby gegen Levante
23.11.2014
Hoarau schiesst YB spät ins Glück
Grand Prix von Abu Dhabi | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
Mercedes
1:39:02.62 
Massa
Williams
+2.576 
Bottas
Williams
+28.880 
Ricciardo
Red Bull
+37.237 
Button
McLaren
+1:00.3 
Hülkenberg
Force India
+1:02,1 
Perez
Force India
+1:11.1 
Vettel
Red Bull
+1:12.0 
Alonso
Ferrari
+1:25.8 
10 
Räikkönen
Ferrari
+1:27.8 
11 
Magnussen
McLaren
+1:30.4 
12 
Vergne
Toro Rosso
+1:31.9 
13 
Grosjean
Lotus
+ 1 Rd. 
14 
Rosberg
Mercedes
+ 1 Rd. 
15 
Gutierrez
Sauber
+ 1 Rd. 
16 
Sutil
Sauber
+ 1 Rd. 
17 
Stevens
Caterham
+ 1 Rd. 
DNF 
Kobayashi
Caterham
DNF 
 
DNF 
Maldonado
Lotus
DNF 
 
DNF 
Kwjat
Toro Rosso
DNF 
 
Runden:
55
55
Wetter: Sonne (28°/54%)
Strecke: Trocken (33°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
384
2
Nico Rosberg
GER
317
3
Daniel Ricciardo
AUS
238
4
Valtteri Bottas
FIN
186
5
Sebastian Vettel
GER
167
6
Fernando Alonso
ESP
161
7
Felipe Massa
BRA
134
8
Jenson Button
GBR
126
9
Nico Hülkenberg
GER
96
10
Sergio Perez
MEX
59
11
Kevin Magnussen
DEN
55
12
Kimi Räikkönen
FIN
55
13
Jean-Eric Vergne
FRA
22
14
Romain Grosjean
FRA
8
15
Daniil Kwjat
RUS
8
16
Pastor Maldonado
VEN
2
17
Jules Bianchi
FRA
2
18
Adrian Sutil
GER
0
19
Marcus Ericsson
SWE
0
20
Esteban Gutierrez
MEX
0
21
Max Chilton
GBR
0
22
Kamui Kobayashi
JPN
0
23
Will Stevens
GBR
0
24
André Lotterer
GER
0
 
Letzte Aktualisierung: 19:32:31
Ende
Während die Hymne für Lewis Hamilton erklingt, ist es Zeit für uns, Abschied zu nehmen. Alexander Maack und Mario Balda bedanken sich ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren 76 Livetickern vom ersten freien Training in Australien bis zum großen Finale heute. Apropos Australien, dort geht es am 13. März in die neue Saison. Ihnen einen schönen Winter und ein frohes Weihnachtsfest.
Fazit
Dann blicken wir abschließend auch noch auf den WM-Endstand. Eine Frage war da ja noch offen, wer wird Vierter hinter Hamilton, Rosberg und Ricciardo? Diesen Platz hat sich Bottas heute gesichert, er hat in letzter Sekunde noch Vettel und Alonso überholt.
Ziel
Die Chronistenpflicht verlangt, dass auch Rosbergs 14. Platz nicht unerwähnt bleibt, in der letzten Runde hat ihn dann auch noch Grosjean überholt.
Ziel
Ricciardo wird Vierter vor Button und Hülkenberg. Perez rettet auf der letzten Rille Platz vor Vettel. Und die letzten Punkte gehen an Alonso und Räikkönen, Magnussen und Vergne gehen leer aus.
Ziel
Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Abu Dhabi und die Formel-1-WM 2014! Neben ihm auf dem Podium stehen Massa und Bottas.
55/55
Letzte Runde! Vettel ist im DRS-Bereich und hat Perez vor der Flinte.
54/55
Rosberg wird jetzt auch noch von Hamilton und Massa überrundet, aber das ist jetzt auch schon egal.
54/55
Die Box will Rosberg reinholen, der teilt kurz und knapp mit, dass er das Rennen zu Ende fahren will.
54/55
Noch drei Sekunden Vorsprung für Hamilton auf Massa, der neue Weltmeister hält den Brasilianer an der langen Leine.
53/55
Rosberg wird noch langsamer, jetzt fliegt er auch noch ganz aus den Punkten.
52/55
Das ist die einzig offene Frage, denn Hamilton reichen die fünf Sekunden auf Massa. Und auch dahinter sind durch Bottas, Ricciardo und Button die Plätze bezogen.
51/55
Und zwar jetzt! Kann Vettel auch noch die beiden Force Indias einkassieren?
50/55
Vettel holt sich P9 von Alonso und gleich wird er auch Rosberg erneut passieren.
50/55
Fünf Runden vor Schluss fehlen Massa rund sechs Sekunden auf Hamilton.
49/55
Rosberg hält noch P7 vor Perez, Vettel und Alonso.
48/55
Ricciardo muss sich auch noch die Options abholen. Er fällt von P3 auf P4 zurück.
48/55
Allerdings ist der Ex-Weltmeister jetzt nur mehr Zehnter, da hat er noch einiges zu tun.
47/55
Da ist der letzte Stopp von Vettel, auch er darf jetzt die letzten Runden mit superweichen Reifen absolvieren.
47/55
Hamilton hat die Sache gut im Griff, Massa kommt auch mit den Options nicht wirklich näher. Die beiden sind mit weitem Abstand am schnellsten unterwegs im Feld.
46/55
Der nächste Ausfall, Kobayashi muss in der Box aufgeben.
45/55
Elf Sekunden fehlen Massa jetzt auf Hamilton. Die kann er wohl aufholen, nur sind dann die Options genau dann im Eimer, wenn er auf Hamilton auflaufen würde.
44/55
Massa holt sich jetzt die superweichen Reifen für zehn Runden Vollgasparty!
44/55
Hamilton kennt den Plan von Massa auch und reagiert mit einer schnellsten Runde.
43/55
Rosberg schlingert abseits der Strecke herum, gleich laufen Alonso und Co. auf ihn auf.
43/55
Massas Reifen sind komplett im Eimer, aber will den Stopp weiter hinauszögern.
42/55
Die Realität hingegen sieht so aus: Auch Button passiert Rosberg mühelos und schon ist der Deutsche nur mehr Achter.
41/55
Und das ist wohl auch die letzte Hoffnung von Rosberg, dass Massa Hamilton beflegelt und sich beide rausschießen. Aber das ist so hypothetisch, dass man es eigentlich gar nicht schreiben will.
40/55
15 Runden vor Schluss führt zwar weiter Massa vor Hamilton. Aber er wird nach seinem zweiten Stopp hinter den Briten zurückfallen. Massa hat aber noch eine interessante Option, wenn er noch ein paar Runden durchhält, dann kann er für den letzten Stint noch einmal superweich aufziehen lassen!
39/55
Zweiter Stopp von Hülkenberg, für beide Force Indias sind heute Punkte drin.
38/55
Vettel überholt Rosberg, für diesen sieht es jetzt auch für Minimalziel Platz 5 schon sehr schlecht aus.
37/55
Massa genießt wieder ein paar Führungskilometer. Und er kommt auch in dieser Runde nicht rein.
37/55
Bottas boxt und bleibt natürlich bei weichen Reifen.
36/55
Um gleich einmal von den Herren Perez und Hülkenberg überholt zu werden.
35/55
Da ist der Stopp auch schon, hat zwar mit 4,7 Sekunden recht lange gedauert, aber er fährt weiter.
35/55
Rosberg bekommt die Ansage, dass das Wiederlosfahren nach dem anstehenden Boxenstopp recht anspruchsvoll wird.
34/55
Die gute Nachricht für Rosberg, Ricciardo ist jetzt deutliche 23 Sekunden hinter ihm und er hat für einige Zeit Ruhe.
33/55
Und nun ist auch Bottas an Rosberg vorbei.
32/55
Aber schon vor Kurve 5 fährt Hamilton mühelos vorbei.
32/55
Originellerweise kommt Hamilton direkt hinter Rosberg zurück auf die Strecke.
32/55
Zweiter Stopp von Hamilton, er bleibt natürlich bei den weichen Reifen.
31/55
Machen wir mal ein neues Rechenspiel. Falls Hamilton aus welchen Gründen auch immer ausfällt, dann müsste Rosberg zumindest Fünfter werden. Selbst das ist mit seinen 1:50er Rundenzeiten praktisch kaum zu schaffen.
31/55
Wie sieht es mit dem Vorsprung von Rosberg auf den zweiten Williams von Bottas aus? Das sind aktuell noch acht Sekunden, aber wenn ERS nicht zurückkommt, dann wird er diese natürlich nicht verteidigen können.
30/55
Launiges Duell zwischen Button und Alonso, letztlich setzt sich der Spanier durch und ist Zehnter.
29/55
Der Motor ist klassisch explodiert. Da steigt doch die Vorfreude bei Lotus auf den Wechsel des Antriebsstrang von Renault zu Mercedes in der kommenden Saison.
28/55
Apropos Motorenprobleme, das Heck von Maldonados Lotus geht in Flammen auf. Der Venezolaner ist schon in Sicherheit und die Streckenposten mit Feuerlöschern zur Stelle.
28/55
Ricciardo wechselt die Reifen und behält die weiche Mischung.
28/55
Umgekehrt wäre das natürlich etwas prickelnder und genau die Konstallation, die Rosberg bräuchte. Aber der Elektromotor in Hamilton schnurrt wie das berühmte Kätzchen.
27/55
Rosberg teilt seiner Box mit, dass da wohl noch mehr als nur ERS kaputt ist. Massa geht mühelos vorbei und die Williams-Box jubelt.
26/55
Der Elektromotor, genauer gesagt. Er hat damit rund 150 PS weniger und da fliegt auch schon Massa heran.
25/55
In diesem Moment verabschiedet sich der Motor von Nico Rosberg!
24/55
Bottas ist jetzt doch endlich an Ricciardo vorbei, der immer noch auf dem ersten Reifensatz unterwegs ist.
23/55
Wir diskutieren intern munter, was die bessere Strategie ist. Keine Einigkeit in Sicht, warten wir das einfach mal ab. Beide verlieren jetzt erstmal Zeit, weil sie sich an Gutierrez und Maldonado vorbeiarbeiten müssen.
22/55
Magnussen und Vettel kommen an die Box, der Däne bleibt vorne. Magnussen absolviert jetzt seinen Stint mit den Options, Vettel wird diese dann zum Schluss einsetzen.
20/55
Bottas verliert viel Zeit hinter Ricciardo, das gefällt Teamkollege Massa. Dem Brasilianer winkt eine ganz lockere Fahrt zum dritten Saisonpodium.
18/55
Richtig spannend ist es beim Kampf um Rang 6. Vettel hängt da immer noch hinter Magnussen und hat Button und Alonso im Heck.
17/55
Dadurch haben wir jetzt nicht gesehen, was Hülkenberg verloren hat. Er ist jedenfalls hinter Perez zurückgefallen und nur mehr Zwölfter.
16/55
Er wird weggeschoben und das ist somit der erste Ausfall heute.
16/55
Gelb, denn Kwjat steht in einer Auslaufzone kurz vor dem Ziel.
16/55
Da ist der Stopp von Hülkenberg auch schon.
15/55
Perez kommt rein, er wird in der Box den Teamkollegen überholen, denn Hülkenberg muss ja seine Strafe absitzen.
14/55
Rosberg, denn er ruft zum idealen Zeitpunkt die schnellste Rennrunde ab.
14/55
Massa kommt nun auch zum Reifenwechsel, Hamilton damit wieder vorne, aber wer ist Zweiter?
13/55
Herrliches Duell von Ricciardo gegen Vergne. Der Australier ist vorbei, aber der Toro Rosso kontert eine Kurve später erfolgreich.
13/55
Hamilton nach dem ersten Stint drei Sekunden vor Rosberg.
12/55
Rosberg kommt rein, Massa bleibt draußen und führt das Rennen an.
11/55
Strafe für Hülkenberg! Fünf Sekunden Stopp-und-Go weil er Magnussen in Runde 1 keinen Platz gelassen hat. Fragwürdige Entscheidung.
11/55
Hamilton kommt zum Reifenwechsel, Rosberg erbt die Führung vor den beiden Williams. Bottas biegt allerdings auch in die Boxengasse ab.
10/55
Vettel kämpft gegen Magnussen um Platz 9. Hier dürfte es keinerlei Beißhemmung geben.
9/55
Der Williams von Massa nervt Mercedes noch, man will Hamilton nicht vor diesem an die Box holen.
8/55
Und vorne hat Hamilton jetzt schon zwei Sekunden Vorsprung auf Rosberg.
7/55
Neue Reifen für Button, Kwjat und natürlich auch Räikkönen.
7/55
Ricciardo kassiert Sutil und Kobayashi mit einem Manöver ein. Sehenswert!
6/55
Auch Bottas geht mühelos an seinem Landsmann vorbei. Da hätte Ferrari Räikkönen wohl besser vor Alonso reingeholt.
6/55
Das geht ja früh los! Schon in Runde 6 wechselt Alonso von den Options auf die weichen Reifen.
5/55
Alonso holt sich mit DRS Platz 5 vom Teamkollegen. Und Kwjat nutzt die Gunst der Stunde und geht auch gleich an Räikkönen vorbei.
5/55
Die Wiederholung zeigt, dass sich Magnussen die Frontsuspension nicht am Sauber von Sutil beschädigt hat, sondern im Infight mit Hülkenbergs Force India.
4/55
DRS ist freigegeben, aber Rosberg ist schon aus dem Fenster. Und weg vom Fenster ist erst einmal Bottas, der nur auf Rang 8 unterwegs ist. Er kam beim Start noch schlechter als Rosberg weg.
3/55
Läuft blendend für Hamilton, er fährt vorne weg und setzt auch gleich die schnellste Rundenzeit.
2/55
Beide können aber weiterfahren, Sutil ist jetzt als 16. weit von den erhofften Punkten weg.
1/55
Eine kleiner Kollision gab es auch schon im Mittelfeld, Magnussen und Sutil sind da aneinander geraten.
1/55
Korrektur, nur Massa, denn Bottas ist weit zurückgefallen.
1/55
Traumstart von Hamilton, er lässt Rosberg stehen und der hat genug damit zu tun, die beiden Williams hinter sich zu halten.
Start
Grün!
vor Beginn
Auch die Red Bulls kommen nun aus den Boxen, indes reicht sich bei Start und Ziel der Rest des Feldes zum Start auf.
vor Beginn
Nico Rosberg führt das dezimierte Feld in die Aufwärmrunde.
vor Beginn
Wie wird Rosberg die Sache angehen? Es bringt ihm ja nichts, einfach nur vor Hamilton zu bleiben, er ist darauf angewiesen, dass Bottas oder Massa den Teamkollegen überholen. Viel einfacher ist die Ausgangslage für den Briten, einfach als Zweiter in die erste Kurve fahren und Sicherheitsabstand zu Rosberg halten, damit es kein Schumacher-Hill- bzw. Senna-Prost-Revival gibt.
vor Beginn
Dass Caterham hier erste Punkte schafft, das scheint fast aussichtslos. Aber Sauber ist mit Sutil nicht chancenlos, er geht von Startplatz 13 ins Rennen und wenn es paar rausfliegen, dann könnten mit der richtige Strategie doch noch die ersten Punkte drin sein.
vor Beginn
Bei Red Bull endet die Saison passend zum bisherigen verkorksten Verlauf. Ein irregulärer Frontflügel sorgte für eine Disqualifikation von Vettel und Ricciardo nach der Qualifikation. Die beiden starten aus der Box und Grosjean hat zusätzlich zu seiner Rückversetzung an das Ende des Feldes auch noch eine Stopp-und-Go im Rennen ausgefasst.
vor Beginn
Wetter ist hier sowieso kein Thema, auch in der Wüste regnet es zwar beizeiten mal, aber sicherlich nicht heute.
vor Beginn
Auch DRS können wir schnell abhandeln. DRS. Die kurze Start- und Zielgerade ist hier keine Zone für den Extrakick Power, aber kurz danach, genauer gesagt nach der Schikane mit den Kurven 5, 6 und 7, ist Vollgas angesagt. Da der Messpunkt in der 7 liegt, sollte es kein Problem sein, den Abstand auf den Vordermann hier unter einer Sekunde zu halten. Wer hier den Überholvorgang nicht schafft, der hat gleich danach noch eine Chance, denn im zweiten Sektor wartet die nächste Gerade nach Kurve 9.
vor Beginn
Nur ganz kurz zu den Reifen, Pirelli hat die Mischungen weich und superweich mitgebracht, der Optionspneu ist aber nicht sonderlich attraktiv, er ist nur rund eine Sekunde pro Runde schneller und baut zügig gewaltig ab. Vermutlich wird die Spitze nur den ersten Stint auf Options bestreiten.
vor Beginn
Der Worte sind genug gewechselt, die Entscheidung über den Formel-1-Weltmeister 2014 folgt nun in den 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit vor den Toren Abu Dhabis. Rosberg startet von der Pole, Hamilton reicht es, wenn er auch im Ziel den Platz aus der Startaufstellung bestätigen kann. Und dass die beiden Williams den Briten ernsthaft angreifen können, das ist wohl nur eine Wunschvorstellung von Nico Rosberg. Aber Hamilton muss erst einmal ohne technisches Gebrechen durchkommen, das ist in der Königsklasse schließlich alles andere als selbstverständlich.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Yas Marina zum Großen Preis von Abu Dhabi.
Grand Prix von Abu Dhabi