Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Fussball
Ski Alpin
Live
Ski Alpin
Riesenslalom (H)
 
09:30
Live
Ski Alpin
Super G (D)
 
10:30
vs
Live
Fussball
Hertha BSC
Hoffenheim
15:30
vs
Live
Fussball
Liverpool
Arsenal
17:00
vs
Live
Fussball
Freiburg
Hannover
17:30
vs
Live
Fussball
Bilbao
Atletico
21:00
Jetzt per E-Mail empfehlen
20.12.2014
Roma nur mit 0:0 gegen Milan
20.12.2014
Real Madrid holt erste Klub-WM
Grand Prix von Abu Dhabi | 
3. Freies Training
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Rosberg
Mercedes
1:41.424 
 
Hamilton
Mercedes
1:41.793 
 
Massa
Williams
1:42.429 
 
Alonso
Ferrari
1:42.653 
 
Vettel
Red Bull
1:42.679 
 
Button
McLaren
1:42.768 
 
Ricciardo
Red Bull
1:42.773 
 
Bottas
Williams
1:42.794 
 
Kwjat
Toro Rosso
1:42.809 
 
10 
Räikkönen
Ferrari
1:43.038 
 
11 
Magnussen
McLaren
1:43.112 
 
12 
Vergne
Toro Rosso
1:43.352 
 
13 
Perez
Force India
1:43.360 
 
14 
Hülkenberg
Force India
1:43.501 
 
15 
Gutierrez
Sauber
1:43.643 
 
16 
Maldonado
Lotus
1:43.718 
 
17 
Grosjean
Lotus
1:43.778 
 
18 
Sutil
Sauber
1:44.022 
 
19 
Kobayashi
Caterham
1:45.044 
 
20 
Stevens
Caterham
1:45.959 
 
 
Wetter: Sonne (33°/46%)
Strecke: Trocken (49°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
384
2
Nico Rosberg
GER
317
3
Daniel Ricciardo
AUS
238
4
Valtteri Bottas
FIN
186
5
Sebastian Vettel
GER
167
6
Fernando Alonso
ESP
161
7
Felipe Massa
BRA
134
8
Jenson Button
GBR
126
9
Nico Hülkenberg
GER
96
10
Sergio Perez
MEX
59
11
Kevin Magnussen
DEN
55
12
Kimi Räikkönen
FIN
55
13
Jean-Eric Vergne
FRA
22
14
Romain Grosjean
FRA
8
15
Daniil Kwjat
RUS
8
16
Pastor Maldonado
VEN
2
17
Jules Bianchi
FRA
2
18
Adrian Sutil
GER
0
19
Marcus Ericsson
SWE
0
20
Esteban Gutierrez
MEX
0
21
Max Chilton
GBR
0
22
Kamui Kobayashi
JPN
0
23
Will Stevens
GBR
0
24
André Lotterer
GER
0
 
Letzte Aktualisierung: 02:03:27
Ende
Es geht zur gewohnten Zeit um 14:00 Uhr los. Dann ist in Abu Dhabi schon der Sonnenuntergang angesagt und der Asphalt wird deutlich weniger heiß sein. Wir sind ab 13:30 Uhr wieder live dabei, guten Appetit beim Mittagsmahl und bis gleich.
Fazit
Rosberg vor Hamilton und der Abstand zum drittplatzierten Massa liegt dann schon bei über einer Sekunde. Wir haben also zwei Duelle nachher im Qualifying, das Mercedes-interne um die Pole und ein üppig besetztes zweites um die Startplätze dahinter.
Ende FT3
Aber wieder verliert der Brite dann auf den Teamkollegen und bleibt Zweiter. Es folgen Massa, Alonso, Vettel, Button un Ricciardo.
60/60 Min.
Die Zeit ist um, aber die laufenden Runden kommen noch in die Wertung. Und Hamilton ist im ersten Sektor wieder sehr schnell.
59/60 Min.
Alle außer Alonso sind draußen, aber dessen Zeit reicht immer noch für Platz 4 im Moment.
58/60 Min.
Zweimal Bestzeit für den Briten in den ersten beiden Sektoren, aber im Schlussabschnitt verliert er. Rosberg bleibt vorne.
56/60 Min.
Das ist bei Rosberg die eine Sekunde Zeitunterschied, die wir von gestern kennen. Hat Hamilton noch eine Antwort parat.
55/60 Min.
Und hier die Antwort aus dem Hause Mercedes. Rosberg ist gut eine Sekunde schneller als Massa, Hamilton bleibt 0,4 Sekunden hinter seinem Teamkollegen.
53/60 Min.
1:42,4 von Massa, das ist a) eine neue Bestzeit und b) eine deutliche Verbesserung um 1,5 Sekunden.
52/60 Min.
Und da folgt auch schon der Rest vom Schützenfest.
50/60 Min.
Es ist Massa im Williams. Und seinen Teamkollegen Bottas hat er auch im Schlepptau.
47/60 Min.
Na, wer bricht den Bann und nimmt die jetzt völlig freie Strecke in Angriff?
45/60 Min.
Die Wüste lebt derzeit nicht, nur Gutierrez ist auf der Strecke. Aber gleich werden die superweichen Reifen noch einmal zum Einsatz kommen. Für richtige Longruns taugen die hier ohnehin nicht.
42/60 Min.
Wie gewohnt ist der Lotus sehr schwer zu steuern, Grosjean verpasst so die Schikane vor der ersten DRS-Zone.
40/60 Min.
Richtige Ausrutscher tief in die Auslaufzonen sind hier in Abu Dhabi selten. Aber in Kurve 20 stehen desöfteren Fahrer neben der Strecke, so wie eben gerade Sergio Perez.
39/60 Min.
Gut, dass der Spanier gleich auf superweich gewechselt ist, nun hat er zumindest mit beiden Reifensätzen Runden gedreht, wenngleich nur eine sehr überschaubare Anzahl. Aber wer könnte das besser kompensieren als so ein erfahrener alter Recke wie er?
35/60 Min.
Hakt da schon wieder was bei Alonsos Ferrari? Die Mechaniker sind hyperaktiv, Alonso hat hingegen schon auf Freizeitlook gewechselt.
32/60 Min.
Dann sind wir mal gespannt, was uns Mercedes, Williams und Red Bull mit dem Optionsmodell aus dem Hause Pirelli anbieten können. Speziell die Rosberg-Zeit bietet einen idealen Vergleichsmaßstab.
29/60 Min.
Der zweite Anlauf klappt dann aber friktionsfrei. Rosberg ist mit 1:42,6 knapp schneller als Alonso und das wohlgemerkt nicht auf superweichen Reifen.
27/60 Min.
Die sind aber noch sehr konservativ, 1:43,4 von Hamilton, Rosberg mit einem Fahrfehler in Kurve 17 sogar nur 1:44,2.
25/60 Min.
Bottas verbessert sich weiter mit den Primes auf 1:43,3. Und jetzt nahen die ersten Mercedes-Zeiten.
21/60 Min.
Die beiden Williams zeigen indes gute Runden mit weichen Pneus, 1:43,9 für Massa und 1:44,2 für Bottas.
19/60 Min.
Fast zwei Sekunden ist er damit schneller, aber seine Vergleichszeit auf den Standardreifen war auch nicht gerade überragend.
16/60 Min.
Alonso packt jetzt schon die superweichen Reifen aus. Gut, er konnte diese ja gestern nach dem technischen Defekt noch gar nicht antesten.
14/60 Min.
Und wenn die Mercedes nicht auf dem Tableau zu finden sind, dann ist das eine ganz enge Kiste, Button jetzt vor Vettel, Alonso und Kwjat, aber dieses Quartett trennt nicht einmal eine Zehntelsekunde.
10/60 Min.
Vettel ist ein paar Hundertstel schneller als Alonso, die Silberpfeile belassen es bei einer Installation Lap.
7/60 Min.
Auch Hamilton und Rosberg beschnuppern den Kurs schon.
5/60 Min.
Und der Spanier setzt prompt auch gleich die erste Richtzeit mit 1:44,5. Da geht natürlich noch deutlich mehr.
2/60 Min.
Gleich eine gute Nachricht für alle Ferraristi, Alonsos roter Renner ist wieder einsatzfähig und bewegt sich auch schon.
1/60 Min.
Und das bei knackigen 33 Grad und eine Asphalttemperatur nahe 50 Grad. Nachher im Qualifying um 17 Uhr Ortszeit wird das natürlich deutlich kühler sein.
Start FT3
Der Worte sind genug gewechselt, lassen wir die Motoren sprechen!
vor Beginn
Falls Sie gestern nicht dabei waren, Caterham ist dank erfolgreichem Crowdfunding wieder dabei. Aber nicht mit Marcus Ericsson, der zu Sauber wechselt. Dessen Cockpit ging an den Briten Will Stevens, der aber gestern nicht wirklich mithalten konnte.
vor Beginn
Hilfreich sind natürlich auch superweiche Reifen, aber die werden wir im Rennen wohl nur zu Beginn sehen. Denn diese bauen sehr schnell ab und der Zeitvorsprung liegt nur bei rund einer Sekunde pro Runde gegenüber den weichen Pneus. Superweich und Medium, das wäre wohl die etwas prickelndere Reifenwahl aus dem Hause Pirelli gewesen.
vor Beginn
Aber Samstagvormittag geht es bei uns traditionell erst einmal um DRS. Die kurze Start- und Zielgerade ist hier keine Zone für den Extrakick Power, aber kurz danach, genauer gesagt nach der Schikane mit den Kurven 5, 6 und 7 ist Vollgas angesagt. Da der Messpunkt in der 7 liegt, sollte es kein Problem sein, den Abstand auf den Vordermann hier unter einer Sekunde zu halten. Wer hier den Überholvorgang nicht schafft, der hat gleich danach noch eine Chance, denn im zweiten Sektor wartet die nächste Gerade nach Kurve 9.
vor Beginn
Fernando Alonso und Jenson Button haben an ihren wohl letzten Rennwochenenden für den langjährigen Arbeitgeber ganz andere Sorgen, technische Defekte legten ihre Boliden für weite Teile des Freitagstrainings lahm. Sebastian Vettel hingegen kam diesmal außergewöhnlich gut zurecht und ist sicherlich ein Kandidat für Platz 3 bei seinem letzten Auftritt für Red Bull.
vor Beginn
Das 57. und letzte Training dieser Saison steht an und das natürlich im Schatten den großen Duells zwischen Hamilton und Rosberg. Beide waren am Freitag mit beiden Reifenmischungen nahezu gleichauf, was dem Deutschen aber erstmals Sorgen statt Freude bereiten dürfte, das ist der große Abstand zur Konkurrenz. Rosberg braucht ja einen Fahrer, der Hamilton auf Platz 3 verweisen könnte und dieser ist überhaupt nicht in Sicht.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Yas Marina beim dritten Training zum Großen Preis von Abu Dhabi.
Grand Prix von Abu Dhabi