Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Fussball
Ski Alpin
Tennis
Live
Ski Alpin
Riesenslalom (H)
 
09:30
vs
Live
Fussball
Tottenham
Newcastle
14:30
vs
Live
Tennis
Federer
Goffin
14:30
vs
Live
Fussball
FC Le Mont
Lausanne
15:00
vs
Live
Fussball
Wil 1900
Chiasso
15:00
vs
Live
Fussball
Wolfsburg
Mainz
15:30
vs
Live
Fussball
Vaduz
GC
16:00
vs
Live
Fussball
Zürich
St. Gallen
16:00
vs
Live
Fussball
Man United
Chelsea
17:00
vs
Live
Fussball
M gladbach
FC Bayern
17:30
vs
Live
Fussball
FC Sevilla
Villarreal
19:00
vs
Live
Fussball
Getafe
Atletico
21:00
Schriftgröße: 
3 Assists: Wick führt die Lions zum Sieg

Die ZSC Lions haben nach zuletzt zwei Niederlagen wieder auf die Erfolgsspur zurückgefunden. In der Ilfishalle besiegten sie die SCL Tigers mit 5:3. Roman Wick, der zuletzt pausiert hatte, zeigte ein starkes Comeback. Ihm gelangen drei Assists.

Die Entscheidung fiel in den letzten sechs Minuten. Bis zur 54. Minute stand die Begegnung 3:3 unentschieden. Dann erzielte Jeff Tambellini mit seinem vierten Saisontor das 4:3 für die Zürcher Gäste. Und 24 Sekunden vor Schluss stellte Thibaut Monnet mit einem Schuss ins leere Tor zum 5:3 den Sieg für den ZSC sicher.

Weiterführende Links:
 
  Vereinsnews
  Ergebnisse
  Tabelle
  Spielplan
  Topskorer
  Modus
  Live: Alle Spiele im Ticker
 

Langnau mit Moral - aber Punkte gibt es keine

Nach 148 Sekunden lag das Heimteam nach Toren von Mark Bastl und Patrick Geering bereits 0:2 hinten. Noch im ersten Abschnitt glichen Jared Spurgeon und Tyler Ennis zum 2:2 aus.

Kurtis McLean brachte nach 33 Minuten Langnau in doppelter Überzahl sogar in Führung. Das 3:2 vermochten die Emmentaler nur 141 Sekunden lang zu halten. Am Ende hatten die Kanadier der ZSC Lions das letzte Wort: Ryan Shannon glich zum 3:3 aus, Tambellini verwertete seinen eigenen Nachschuss zum 4:3.

Tigers müssen aufpassen

In der Tabelle näherten sich die ZSC Lions Leader Servette bis auf sechs Punkte an. Allerdings haben die Zürcher im Moment zwei Spiele mehr bestritten. Langnaus Rückstand auf den letzten Playoff-Platz beträgt weiter zwölf Zähler. (Si)

 

TOPS UND FLOPS VON sport.ch

First Star: Roman Wick (ZSC). Im letzten Spiel noch verletzungshalber abwesend, holte der Topskorer des ZSC nach, was er am Dienstag verpasste. Drei Assists, davon einer fürs Lehr- und Highlightvideo beim Gamewinner von Tambellini.

Second Star: Ryan Shannon (ZSC). Erzielte in Überzahl den Ausgleich für den ZSC und leitete damit die erneute Wende zugunsten der Zürcher ein. Auch am ersten Treffer beteiligt und überall auf dem Eis anzutreffen.

Third Star: Tyler Ennis (SCL). Der NHL-Import mit den NLB-Körpermassen (1.75 m/74 kg) gab seinen Kritikern eine deutliche Antwort. Der wirblige Stürmer war an allen Emmentalern Toren beteiligt und war auffälligster Akteur bei den Tigern.

Loser: Marco Maurer (ZSC). Brachte seine Mannschaft mit zwei dümmlichen Strafen in Gefahr. Währen der ersten fiel der erste SCL-Treffer, die zweite (Zeitverzögerung wegen Scheibenblockieren mit der Hand) brachte den Langnauern kurz vor Ende der Partie beinahe den Ausgleich!

 

Langnau - ZSC Lions 3:5 (2:2, 1:1, 0:2)

Ilfis. - 5071 Zuschauer. - SR Stricker/Wiegand, Fluri/Müller. - Tore: 2. Bastl (Wick, Shannon/Ausschluss Spurgeon) 0:1. 3. Geering 0:2. 13. Spurgeon (Simon Lüthi, Ennis/Ausschluss Maurer) 1:2. 16. Ennis (Kurtis McLean) 2:2. 33. Kurtis McLean (Ennis, Spurgeon/Ausschlüsse Trachsler, Seger) 3:2. 35. Shannon (Wick/Ausschluss Adrian Brunner) 3:3. 54. Tambellini (Wick) 3:4. 60. (59:36) Monnet (Bastl) 3:5 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Langnau, 6mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Pelletier; Wick.

Langnau: Bäumle; Spurgeon, Philippe Rytz; Stettler, Valentin Lüthi; Simon Lüthi, Lardi; Christian Moser, Kim Lindemann; Tobias Bucher, Claudio Moggi, Genazzi; Ennis, Kurtis McLean, Simon Moser; Jacquemet, Pelletier, Froidevaux; Leblanc, Adrian Gerber, Adrian Brunner.

ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Lashoff; Stoffel, Maurer; Seger, Geering; Gobbi, Daniel Schnyder; Kenins, Schäppi, Tambellini; Bastl, Trachsler, Monnet; Zangger, Baltisberger, Bühler; Patrick Bärtschi, Shannon, Wick.

Bemerkungen: Langnau ohne Reber, Sandro Moggi, Lukas Haas (alle verletzt), Popovic und Hübl (beide überzählige Ausländer), ZSC Lions ohne Cunti und Ambühl (beide verletzt). - Timeout Langnau (49.).

|
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
Live-Ticker
Umfrage Sportal.ch
Umfrage
Wer ist der unfairste Spieler der NLA?
Johann Morant (EV Zug)
Thomas Rüfenacht (Bern)
Killian Mottet (Fribourg)
Dino Wieser (Davos)
Timo Helbling (Fribourg)
Alexandre Picard (Genf)
Josh Holden (Zug)
Ein anderer
Goran Bezina (Genf)
Marco Maurer (Lugano)
Patrick Geering (ZSC Lions)
Thomas Déruns (Lausanne HC)
James Vandermeer (Kloten Flyers)
USER KOMMENTARE
'' Pettersson verkörpert das "neue" Lugano sehr gut. Er steht für eine tolle Leistungskultur. Seine Energie ist in jedem Spiel spürbar, ebenso sein Siegeswille. Einziger Makel ist manchmal sein zu grosses Risiko in speziellen Situationen. Insgesamt kann man aber nur Freude haben an diesem HCL. Diese Mannschaft ist auf einem sehr guten Weg! ''
Kommentar von Thomtackle zum Artikel
Pettersson: ''Keine Zeit, zufrieden zu sein''
'' zig zag medvescak!!! bitte mehr davon ''
Kommentar von cyran6 zum Artikel
Sasa Martinovic: ''Eine Ehre für Kroatien''
TOP 5 DER MEIST GELESENEN STORIES