Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Fussball
Tennis
vs
Live
Tennis
Wawrinka
Garcia-Lopez
vs
Live
Tennis
Ferrer
Nishikori
vs
Live
Tennis
Lopez
Raonic
vs
Live
Tennis
Djokovic
Muller
vs
Live
Fussball
Empoli
Udinese
19:00
vs
Live
Fussball
Getafe
Celta Vigo
20:45
vs
Live
Fussball
Neapel
CFC Genua
21:00
vs
Live
Tennis
Berdych
Nadal
04:00
Schriftgröße: 
Der EV Zug siegt dank Rückkehrer Markkanen

Zugs Goalie Jussi Markkanen kehrt nach überstandener Knieverletzung mit einem Shutout in die NLA zurück.

Der Finne legte in seinem erst vierten Spiel der Saison die Basis zum 2:0-Sieg der Innerschweizer gegen Fribourg.

Weiterführende Links:
 
  Vereinsnews
  Ergebnisse
  Tabelle
  Spielplan
  Topskorer
  Modus
  Live: Alle Spiele im Ticker
 

In einem lange Zeit von Vorsicht geprägten Spiel setzten sich die Zuger letztlich verdient durch. Dominic Lammer (38.) und im Powerplay NHL-Superstar Henrik Zetterberg (51.) erzielten die Tore für Zug, das auf die 1:5-Niederlage in Bern mit einer vor allem auch defensiv konzentrierten Leistung reagierte.

Markkanen mit toller Leistung

Massgeblichen Anteil am Sieg hatte Markkanen, der unter anderem gegen Sandy Jeannin (kurz vor dem 1:0) und Tristan Vauclair (Anfang des letzten Drittels) zwei Schlüsselparaden zeigte.

Zudem hielt er sein Tor Ende des mittleren Abschnitts auch während einer doppelten Überzahl Fribourgs von 98 Sekunden rein. Markkanen hatte sich Anfang Oktober verletzt.


Tops und Flops von sport.ch

First Star: Dominic Lammer (EV Zug). Der Youngster sorgt mit dem 1 zu 0 kurz vor dem zweiten Pausentee für entscheidenden Treffer des Abends. Der 20-jährige bereits mit Treffer Nummer 5 in dieser Saison.

Second Star: Jussi Markkanen (EV Zug). Der Finne im Kasten der Innerschweizer mit einem Shutout. Das war eine tadellose Leistung des Zuger Schlussmannes.

Third Star: Henrik Zetterberg (EV Zug). Sorgte wie gewohnt für viel Unruhe in den gegnerischen Abwehrreihen und schlenzte die Scheibe herrlich in den Winkel zum 2 zu 0. Ihm zuzuschauen macht einfach Spass.

Loser: Julien Sprunger (Fribourg - Gottéron). Der Leistungsträger der Drachen blieb heute extrem blass und konnte dem Spiel überhaupt keine Impulse verleihen. Sinnbildlich für eine desorientierte und planlose Offensive der Saanestädter.
 

Zug - Fribourg 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Bossard Arena. - 7015 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Stricker, Espinoza/Kohler. - Tore: 38. (37:00) Lammer (Martschini, Fabian Lüthi) 1:0. 51. Zetterberg (Damien Brunner/Ausschluss Heins) 2:0. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zug, 5mal 2 plus 10 Minuten (Kwiatkowski) gegen Fribourg. - PostFinance-Topskorer: Damien Brunner; Dubé.

Zug: Markkanen; Diaz, Patrick Fischer; Helbling, Chiesa; Andreas Furrer, Zubler; Omark, Zetterberg, Damien Brunner; Fabian Schnyder, Fabian Sutter, Suri; Björn Christen, Holden, Casutt; Lammer, Fabian Lüthi, Schneuwly; Martschini.

Fribourg: Benjamin Conz; Loeffel, Kwiatkowski; Ngoy, Birbaum; Marc Abplanalp, Heins; Schilt; Sprunger, Bykow, Hasani; Rosa, Jeannin, Benjamin Plüss; Gamache, Dubé, Tristan Vauclair; Cadieux, Botter, Knoepfli; Merola.

Bemerkungen: Zug ohne Sven Lindemann (krank), Wozniewski, Zurkirchen, Erni (alle verletzt) und Blaser (gesperrt), Fribourg ohne Brügger, Lukas Gerber und Mauldin (alle verletzt). (Si)

|
Top News Ticker
Top Storys
Top News Ticker
Top Storys
Umfrage Sportal.ch
Umfrage
Wer ist der beste NLA-Coach?
Serge Pelletier (HC Ambri-Piotta)
Guy Boucher (SC Bern)
Chris McSorley (Genève-Servette HC)
Heinz Ehlers (Lausanne HC)
Gerd Zenhäusern (HC Fribourg-Gottéron)
Anders Eldebrink (Rapperswil-Jona Lakers)
Marc Crawford (ZSC Lions)
Arno Del Curto (HC Davos)
Kevin Schläpfer (EHC Biel)
Sean Simpson (Kloten Flyers)
Harold Kreis (EV Zug)
Patrick Fischer (HC Lugano)
USER KOMMENTARE
'' Das Bild in den Top 5 passt irgendwie nicht. Gruss ''
Kommentar von S zum Artikel
Josi: ''Dann würde ich über's Eis fliegen''
'' Tja was die Kloten Flyers zeigen ist langsam aber sicher nur noch peinlich. Mir tut Sean Simpson leid mit dieser Mannschaft sind die Playoffs kaum mehr zu erreichen. Ich frage mich wo bei gewissen Spielern der Kampfwille und die Ehre bleibt. Ich hoffe das nun auch Gaydoul realisiert das die ganze Misere nicht durch Trainer Hollenstein verursacht wurde. Schade muss immer gleich der Trainer gehen wenn es nicht läuft.... Bringen tuts wie man ja gut sieht selten etwas. ''
Kommentar von Noana zum Artikel
Kloten mit bitterer Niederlage in Lugano
TOP 5 DER MEIST GELESENEN STORIES
TOP 5 DER MEIST KOMMENTIERTEN STORIES