!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
PRIMERA DIVISIÓN
FC MALAGA
0
DEPORTIVO LA CORUNA
0
12:00
SERIE A
FC CROTONE
0
CFC GENUA
0
12:30
LIGUE 1
SM CAEN
0
OGC NIZZA
0
15:00
SERIE A
BENEVENTO CALCIO
0
US SASSUOLO
0
15:00
SERIE A
SAMPDORIA GENUA
0
JUVENTUS TURIN
0
15:00
BUNDESLIGA
FC SCHALKE 04
0
HAMBURGER SV
0
15:30
NLA
EHC KLOTEN
0
SC BERN
0
15:45
NLA
ZSC LIONS
0
HC DAVOS
0
15:45
SUPER LEAGUE
GRASSHOPPERS
0
FC THUN
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC LUZERN
0
16:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC ZÜRICH
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
ESPANYOL BARCELONA
0
FC VALENCIA
0
16:15
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
WEST HAM UNITED
0
17:00
LIGUE 1
OLYMPIQUE LYON
0
MONTPELLIER HSC
0
17:00
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HANNOVER 96
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
UD LAS PALMAS
0
UD LEVANTE
0
18:30
ATP-FINALS IN LONDON
DIMITROV
0   0 0 0 0 0
GOFFIN
0   0 0 0 0 0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
ATHLETIC CLUB
0
FC VILLARREAL
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
ATALANTA BERGAMO
0
20:45
LIGUE 1
GIRONDINS BORDEAUX
0
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
21:00
 
EISHOCKEY NATIONALTEAM
Schweiz vs. USA 2:3
Starker Auftritt der U20-Nati reicht am Ende knapp nicht
03.01.2017, 01:51
DEIN KOMMENTAR
 

Die Schweiz scheidet an der U20-WM in Kanada trotz einer starken Leistung im Viertelfinal aus. Das Team von Christian Wohlwend unterliegt den USA in Toronto 2:3.

Die Schweizer forderten den Amerikanern alles ab. Nachdem sie bis zur elften Minute 0:2 in Rückstand geraten waren, glich Nico Hischier mit zwei Überzahl-Toren (31./47.) zum 2:2 aus. Nur 18 Sekunden später nutzten die USA aber ihrerseits ein Powerplay zur erneuten Führung. In der 56. Minute wäre Hischier beinahe das 3:3 gelungen, doch wehrte der amerikanische Keeper Tyler Parsons sensationell ab.

Allerdings brillierte nicht nur Hischier, sondern die gesamte Mannschaft. Vor allem im zweiten Drittel trumpften die Schweizer gross auf, gestanden sie den USA bloss zwei Torschüsse zu. Am Ende lautete das Schussverhältnis 21:17 zu Gunsten der im letzten Drittel nur noch mit drei Linien agierenden SIHF-Auswahl, die es vor allem nach den ersten 20 Minuten ausgezeichnet verstand, den technisch versierten Amerikanern denRaum und die Zeit für gefährliche Aktionen zu nehmen.

van Pottelberghe mit starkem Spiel

Das 1:2 hätte schon in der 18. Minute fallen müssen, als Raphael Prassl vor dem leeren Tor den Puck nicht richtig traf, sodass Parsons noch abwehren konnte. Allerdings hätte es zu diesem Zeitpunkt auch schon 3:0 für die USA stehen können, gelangen doch dem Schweizer Goalie Joren van Pottelberghe, der ein hervorragendes Turnier spielte, nach dem 0:2 zwei Big Saves.

Zuvor hatten sich die Amerikaner sehr effizient präsentiert; für die ersten beiden Treffer benötigen sie bloss vier Torschüsse. Das 1:0 schoss Jeremy Bracco in der 9. Minute im ersten Powerplay der USA. Dies war für die Schweizer umso ärgerlicher, als Hischier kurz zuvor gefoult worden war, die Schiedsrichter aber keine Strafe aussprachen. So oder so war das Turnier ein Schritt in die richtige Richtung, hatten doch die Schweizer zuletzt zweimal die Viertelfinals verpasst.

USA - Schweiz 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

Air Canada Centre, Toronto. - 8176 Zuschauer. - SR Björk/Sir (SWE/CZE), Palej/Vanoosten (RUS/CAN). - Tore: 9. Bracco (Thompson, Terry/Ausschluss Diem) 1:0. 11. Kunin (Greenway, Bracco) 2:0. 31. Hischier (Siegenthaler, Riat/Ausschluss Fitzgerald) 2:1. 47. (46:00) Hischier (Thürkauf/Ausschluss Thompson) 2:2. 47. (46:18) Greenway (McAvoy, Keller/Ausschluss Eggenberger) 3:2. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die USA, 4mal 2 plus 10 Minuten (Thürkauf) gegen die Schweiz.

Schweiz: van Pottelberghe; Karrer, Siegenthaler; Burren, Weber; Stadler, Gerber; Gross; Riat, Hischier, In-Albon; Diem, Zehnder, Thürkauf; Eggenberger, Prassl, Miranda; Haussener, Marchon, Haberstich; Portmann.

Bemerkungen: Schweiz ohne Ritz (Ersatzgoalie) und Wüthrich (überzähliger Torhüter).

Resultate. Viertelfinals. In Toronto: USA - Schweiz 3:2 (2:0, 0:1, 1:1). Dänemark - Russland 0:4 (0:2, 0:0, 0:2). - In Montreal: Schweden - Slowakei 8:3 (3:0, 2:2, 3:1). - Halbfinals: USA - Russland, Schweden - Kanada/Tschechien.

Relegation (best of 3). 1. Runde: Finnland - Lettland 2:1 (1:0, 0:1, 1:0).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
EHC BIEL VS. HC LUGANO 4:2
BIEL MIT IMMENS WICHTIGEM SIEG
Von sport.ch | Si
HC AMBRI-PIOTTA VS. EHC KLOTEN 6:3
AMBRI MIT KLAREM ERFOLG GEGEN KLOTEN
Von sport.ch | Si
SCL TIGERS VS. LAUSANNE HC 3:5
LAUSANNE DREHT PARTIE IN LANGNAU
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DIE STARS UND DER LOSER
EINE FLÜGELZANGE, DIE FÜR VIEL TORGEFAHR SORGTE UND EIN VERTEIDIGER IM PECH
Von sport.ch
DIE STARS UND DER LOSER
EIN ZÜRCHER, WELCHER MIT SEINEN PÄSSEN FÜR DIE ENTSCHEIDUNG SORGTE
Von sport.ch
ATP WORLD TOUR FINALS LONDON
LIVE IM TICKER: WER FOLGT SENSATIONSMANN GOFFIN IN DEN FINAL?
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
MIRENA KüNG AUF DEM WEG ZURüCK IN DEN WELTCUP 
''DER DOKTOR GAB MIR KEINE CHANCE MEHR!''
Von SPORTAL HD
THOMAS ROOST üBER ABTRETENDE HOCKEYGRöSSEN 
DIE FEHLENDEN LAUDATIONEN
Von sport.ch
DIE STARS UND DER LOSER 
EINE FLüGELZANGE, DIE FüR VIEL TORGEFAHR SORGTE UND EIN VERTEIDIGER IM PECH
Von sport.ch
DATACENTER: GRASSHOPPER CLUB ZüRICH VS. FC THUN 
DER ANGSTGEGNER ZU BESUCH – DURCHBRECHEN DIE HOPPERS DIE PHALANX?
Von sport.ch
ATP WORLD TOUR FINALS LONDON 
LIVE-STREAM: FEDERER - GOFFIN
Von SPORTAL HD
KANADIER MöCHTE MIT SEINEN TIGERS üBER DEN STRICH 
AARON GAGNON GLAUBT AN PLAYOFF-QUALIFIKATION!
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN