!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
DJOKOVIC
0   0 0 0 0 0
THIEM
0   0 0 0 0 0
12:30
PRIMERA DIVISIÓN
DEPORTIVO ALAVES
0
FC GIRONA
0
19:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL SOCIEDAD
0
ATLETICO MADRID
0
19:30
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC LUZERN
0
20:00
CHALLENGE LEAGUE
FC SERVETTE GENF
0
FC SCHAFFHAUSEN
0
20:00
LIGAQUALIFIKATION
RAPPERSWIL-JONA
0
EHC KLOTEN
0
20:15
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
FC CHELSEA
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
REAL BETIS
0
UD LAS PALMAS
0
21:30
PRIMERA DIVISIÓN
UD LEVANTE
0
FC MALAGA
0
21:30
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
FC SOUTHAMPTON
ABGESAGT
 
EISHOCKEY SWISS LEAGUE
SC Rapperswil-Jona Lakers vs. SC Langenthal 2:3
Langenthal gleicht in der NLB-Finalserie aus
28.03.2017, 22:15
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
First Star: Claudio Cadonau (SC Langenthal). Der Verteidiger ist in der 48. Minute mit einem One-Timer im Powerplay für den Gamewinner besorgt. Cadonau zeigt eine defensiv abgeklärte Leistung und ist in der Offensivzone mehrmals gefährlich.
 

Qualifikationssieger Langenthal hat sich im Playoff-Final der NLB den Heimvorteil zurückgeholt. Die Oberaargauer gewinnen bei den Rapperswil-Jona Lakers 3:2 und gleichen in der Serie zum 2:2 aus.

In der 45. Minute schienen die Lakers zum zweiten Mal in Führung gegangen zu sein. Thomas Studer lenkte einen Schuss von Niki Altorfer zum vermeintlichen 2:1 ab. Die Schiedsrichter entschieden allerdings auf hohen Stock, nachdem sie sich lange die Videobilder angeschaut hatten. Fünf Minuten später führte Langenthal dank schönen Weitschüssen von Claudio Cadonau (48.) und Marc Kämpf (50.) 3:1. Cadonau traf im zweiten Powerplay der Oberaargauer. Den Rapperswilern gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Corsin Casutt (52.), obwohl sie in der Schlussphase während 41 Sekunden mit sechs gegen drei Feldspielern agierten.

Der zweite Sieg in Serie der Langenthaler war glücklich, aber nicht unverdient. Sie waren zielstrebiger und dominierten die Lakers in den zweiten zehn Minuten des Mitteldrittels deutlich. Die Lakers vergaben im ersten Drittel ein besseres Resultat. Kurz vor der ersten Pause liessen der in der 38. Minute verletzt ausgeschiedene Cyrill Geyer (17.), Leandro Profico (17.) und Dion Knelsen (18.) im Powerplay drei Topchancen zum 2:0 aus. Letzterer scheiterte am Pfosten. In der 11. Minute waren die Rapperswiler nach einem krassen Goalie-Fehler von Marco Mathis durch einen harmlosen Schuss von Altorfer in Führung gegangen. Bereits in der 8. Minute hatten die St. Galler nach einem "Buebetrickli" von Michael Hügli ein erstes Mal gejubelt, der Puck landete jedoch am Pfosten, wie die Schiedsrichter nach Konsultation der Videobilder feststellten.

Rapperswil-Jona Lakers - Langenthal 2:3 (1:0, 0:1, 1:2)

3945 Zuschauer. - SR Dipietro/Koch, Kehrli/Stuber. - Tore: 11. Altorfer (Maier) 1:0. 29. Kelly (Vincenzo Küng, Völlmer) 1:1. 48. Cadonau (Rytz/Ausschluss Maier) 1:2. 50. Kämpf 1:3. 52. Casutt (Sataric) 2:3. - Strafen: 2mal 2 plus 10 Minuten (Rizzello) gegen Rapperswil-Jona Lakers, 4mal 2 Minuten gegen Langenthal. - PostFinance-Topskorer: Knelsen; Kelly.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Geyer, Blatter; Sataric, Maier; Molina, Grossniklaus; Büsser; Hügli, Knelsen, Casutt; Profico, Aulin, Rizzello; Altorfer, Studer, Schmutz; Vogel, Mason, Hüsler; McGregor.

Langenthal: Mathis; Cadonau, Rytz; Völlmin, Ahlström; Pienitz, Marti; Kelly, Vincenzo Küng, Tschannen; Pivron, Montandon, Kämpf; Primeau, Dünner, Füglister; Gerber, Hess, Kläy.

Bemerkungen: Langenthal u.a. ohne Campbell und Kummer (beide verletzt). - Pfostenschüsse: 8. Hügli, 18. Knelsen, 39. Pienitz. - 38. Geyer verletzt ausgeschieden. - 45. Tor von Studer wegen hohen Stockes aberkannt. - Rapperswil-Jona Lakers ab 58:00 ohne Goalie.

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
SAN JOSE SHARKS VS. ANAHEIM DUCKS 2:1
TIMO MEIER MIT DEN SHARKS IN DEN VIERTELFINALS!
Von sport.ch | Si
NEW JERSEY DEVILS VS. TAMPA BAY LIGHTNING 1:3
DEVILS VOR DEM PLAYOFF-AUS
Von sport.ch | Si
KLOTEN-CAPTAIN HAUCHT SEINEN MANNEN NEUES LEBEN EIN
DENIS HOLLENSTEIN - ENDLICH DER LEADER, DEN ES BRAUCHT
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
GREG IRELAND NACH DER DRITTEN NIEDERLAGE IN DER FINALSERIE
''WIR WAREN NICHT GUT GENUG! BASTA!''
Von sport.ch | Si
ZAUGG'S REPORT: SPORTAL-HD-EXPERTE SPRICHT KLARTEXT
''DIE HOCKEY-ANSPIELZEITEN SIND FüR ERWERBSTäTIGE EINE FARCE!''
Von Klaus Zaugg
DER EX-EISHOCKEY-STAR REDET KLARTEXT
JENNI: ''ZUERST MUSS MAN KäMPFEN WIE EIN LöWE!''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
WIE KANN DER EHC KLOTEN DEN ABSTIEG NOCH VERHINDERN? 
DER 3. AKT DER LIGA-QUALI: KLOTENS LETZTE HOFFNUNG
Von sport.ch
SCHWEDE MIT STOCKSTICH ZWISCHEN DIE BEINE 
FIESE ATTACKE VON VICTOR HEDMAN GEGEN NICO HISCHIER
Von sport.ch
KEINE ALLZU GUTEN AUFTRITTE VON JOSI UND FIALA 
DEVILS UND COLORADO VERKüRZEN, SHARKS FAST SCHON WEITER
Von Si
DER ZSC-TOPSKORER IST IM PLAYOFF-FINAL NICHT MEHR ZU SEHEN 
WO IST BLOSS FREDRIK PETTERSSON?
Von sport.ch
WANN STANDEN ZULETZT DIE SCHWEIZERMEISTER FEST? 
DIE YOUNG BOYS STEHEN VOR DEM (RECHNERISCHEN) TITELGEWINN
Von sport.ch
DER SCHWEIZER REKORDMEISTER IST AKUT GEFäHRDET 
FOLGT NACH BEINAHE-ABSTIEG VOR SECHS JAHREN NUN DAS GC-GROUNDING?
Von sport.ch
MEHR LADEN