!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
SUPER LEAGUE
FC THUN
4
FC LAUSANNE-SPORT
2
 
SUPER LEAGUE
FC ZÜRICH
0
BSC YOUNG BOYS
0
 
LIGUE 1
MONTPELLIER HSC
0
RC STRASBOURG
1
 
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
EA GUINGAMP
0
 
LIGUE 1
STADE RENNES
1
DIJON FCO
0
 
LIGUE 1
AS ST.-ETIENNE
2
AMIENS SC
0
 
LIGUE 1
ES TROYES AC
0
FC NANTES
0
 
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
ISNER
0   5 0 0 0 0
DIMITROV
0   4 0 0 0 0
 
PRIMERA DIVISIÓN
FC GIRONA
2
ATLETICO MADRID
0
 
SERIE A
HELLAS VERONA
0
SSC NEAPEL
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
FC SEVILLA
0
ESPANYOL BARCELONA
0
22:15
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
KYRGIOS
0   0 0 0 0 0
FERRER
0   0 0 0 0 0
01:00
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
THIEM
3 3 0 0 0
FERRER
6 6 0 0 0
ENDE
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
NADAL
2 5 0 0 0
KYRGIOS
6 7 0 0 0
PREMIER LEAGUE
SWANSEA CITY
0
MANCHESTER UNITED
4
ENDE
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
1
WERDER BREMEN
0
ENDE
BUNDESLIGA
HERTHA BSC
2
VFB STUTTGART
0
ENDE
BUNDESLIGA
HAMBURGER SV
1
FC AUGSBURG
0
ENDE
BUNDESLIGA
FSV MAINZ 05
0
HANNOVER 96
1
ENDE
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
BORUSSIA DORTMUND
3
ENDE
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
ENDE
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
FC WATFORD
2
ENDE
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
WEST BROMWICH ALBION
1
ENDE
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
2
BRIGHTON AND HOVE ALBION
0
ENDE
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
1
CRYSTAL PALACE
0
ENDE
PREMIER LEAGUE
FC SOUTHAMPTON
3
WEST HAM UNITED
2
ENDE
LIGUE 1
OLYMPIQUE LYON
3
GIRONDINS BORDEAUX
3
ENDE
SERIE A
JUVENTUS TURIN
3
CAGLIARI CALCIO
0
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
2
REAL SOCIEDAD
3
ENDE
PREMIER LEAGUE
STOKE CITY
1
FC ARSENAL
0
ENDE
BUNDESLIGA
FC SCHALKE 04
2
RB LEIPZIG
0
ENDE
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
Trainer-Wechsel bei den Leventinern
Cereda folgt bei Ambri-Piotta auf Dwyer
28.04.2017, 12:10
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Luca Cereda übernimmt auf die kommende Saison hin das Traineramt bei Ambri-Piotta. Der erst 35-Jährige folgt damit auf Gordie Dwyer, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird.

Cereda trainierte in der abgelaufenen Saison das NLB-Team Biasca Ticino Rockets, von 2008 bis 2011 war er bei seinem Heimatklub Ambri bereits Assistenzcoach gewesen. Nun erhielt er als Chefcoach einen Einjahresvertrag.

Gesundheitliche Probleme verhinderten Top-Karriere

Ende der Neunzigerjahre war Cereda eine herausragende Spielerkarriere prognostiziert worden; 1999 wurde er von den Verantwortlichen der Toronto Maple Leafs in der 1. Runde gedraftet. Doch die Karriere in Nordamerika kam (unter anderem) wegen gesundheitlicher Probleme nicht in Schwung.

Im Sommer 2000 wurden bei Cereda erstmals Herzrhythmusstörungen diagnostiziert, sieben Jahre später musste er seine Karriere mit 26 Jahren wegen Herzproblemen per sofort beenden.

Cereda folgt als Chefcoach bei Ambri auf Gordie Dwyer. Dieser war Ende Januar vom KHL-Klub Medvescak Zagreb gekommen und hatte beim abstiegsgefährdeten NLA-Verein den glücklosen Hans Kossmann als Headcoach abgelöst. Mit dem früheren NHL-Haudegen schaffte Ambri schliesslich mit 4:0 Siegen in der Liga-Qualifikation gegen den NLB-Meister Langenthal den Ligaerhalt.

Trainer mit Ambri-Vergangenheit

In den letzten 20 Jahren war der im letzten Januar entlassene Kossmann der einzige Schweizer Trainer im HC Ambri-Piotta gewesen. Kossmann, der in Kanada aufgewachsen und erst mit 22 Jahren in die Schweiz gekommen war. Fast unglaublich mutet an, dass der Mythen umwobene HC Ambri-Piotta in seiner Vereinsgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg bloss einen einheimischen Trainer engagiert hat; das war Ende der Vierzigerjahre Giovanni Zamberlini.

Nun also geht Ambri mit einem Trainer in die Zukunft, der bei den grössten Erfolgen des Vereins auf dem Eis gestanden hatte. Mit Luca Cereda erreichte der Klub 1999 den Playoff-Final und gewann 1999 und 2000 den IIHF Continental Cup. Weggefährte von Cereda war damals auf und neben dem Eis der heutige Sportchef Paolo Duca. Die beiden waren Anfang der Neunzigerjahre im Primarschulalter zum HCAP gekommen und hatten die Juniorenabteilung Seite an Seite durchlaufen.

Die Wege von Cereda und Duca trennten sich allerdings nach drei gemeinsamen Jahren in der NLA, kaum waren die beiden dem Teenager-Alter entwachsen. Cereda zog als eines der grössten Schweizer Talente nach Nordamerika, während Duca das enge Tal in Richtung Zürich verliess und später für Zug spielte, ehe er 2007 in die Leventina zurückkehrte.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
THE NEWS CENTER 1ON1: SVEN ANDRIGHETTO
''ICH HOFFTE, EIN TRADE WÜRDE PASSIEREN.''
Von Adrian Ehrat
DIE HCD-PROFIS SPRECHEN üBER IHRE CHL-AMBITIONEN
''KLAR, SIND ES TESTSPIELE FÜR DIE MEISTERSCHAFT.''
Von Andreas Aeschbach
DER 28-JäHRIGE STüRMER WURDE ALS NACHFOLGER VON MARTIN PLüSS BESTIMMT
SIMON MOSER: ''STOLZ BEI SO EINEM TEAM CAPTAIN ZU SEIN''
Von David Marbach
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
ARSENAL TAUCHT GEGEN STOKE CITY
MANCHESTER UNITED SIEGT ERNEUT 4:0
Von sport.ch | Si
WOLFSBURG VS. BORUSSIA DORTMUND 0:3
BVB LÄSST WOLFSBURG KEINE CHANCE
Von sport.ch | Si
SERIE A, 1. SPIELTAG
LIVE-STREAM: JUVENTUS TURIN - CAGLIARI CALCIO
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DAVIDE CALLà - DAS STEILE COMEBACK EINES KäMPFERS 
DER GRöSSTE ERFOLG MEINER KARRIERE? NACH ALL DEN VERLETZUNGEN WIEDER ZURüCKZUKEHREN
Von sport.ch
DIE NEUSTEN TRANSFERS UND GERüCHTE IM ÜBERBLICK 
TRANSFERTICKER: BARçA MIT MEGA-ANGEBOT FüR COUTINHO - LIVERPOOL LEHNT WIEDER AB
Von sport.ch
WARUM KONTROLLE IM HOCKEY NICHT ERWüNSCHT SEIN SOLL 
DAS SCHöNE SPIEL, NICHT DAS PERFEKTE
Von sport.ch
DATACENTER: FC ZüRICH VS. BSC YOUNG BOYS 
DER AUFSTEIGER EMPFäNGT DEN EWIGEN ZWEITEN ZUM SPITZENKAMPF
Von sport.ch
DELGADO WIRD AM SONNTAG OFFIZIELL VERABSCHIEDET 
BASEL SAGT ''DANGGE UND ADIEU''
Von SPORTAL HD
EVZ-STüRMER GARRETT ROE 
''MARTSCHINI BEEINDRUCKT MICH UNGLAUBLICH''
Von Adrian Ehrat
MEHR LADEN