!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
ATP GENF
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
NISHIKORI
0   0 0 0 0 0
14:00
ATP GENF
WAWRINKA
0   0 0 0 0 0
KUZNETSOV
0   0 0 0 0 0
15:30
 
EISHOCKEY WM
Kanada vs. Deutschland 2:1
Deutschland verpasst Sensation gegen Kanada nur knapp
18.05.2017, 23:06
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Deutschlands Hoch endet an der Heim-WM im Viertelfinal. Das Team von Felix Sturm muss sich Kanada knapp mit 1:2 geschlagen geben. Russland, Finnland und Schweden sind die weiteren Halbfinalisten.

Bei der letzten Heim-WM 2010 hatten die Deutschen mit einem 1:0-Sieg im Viertelfinal gegen die Schweiz die Runde der besten vier erreicht. Gegen den Topfavoriten Kanada war für die Einheimischen in Köln allerdings nichts zu holen.

Die Deutschen waren mit dem 0:2 nach 40 Minuten mehr als gut bedient. Im zweiten Drittel lautete das Schussverhältnis 20:1 zu Gunsten der Nordamerikaner (total 50:20). Allerdings liess der deutsche NHL-Keeper Philipp Grubauer bis zur 39. Minute nur ein Gegentor durch Mark Scheifele (18.) zu, der in Überzahl erfolgreich war. Dann traf Jeff Skinner zum 2:0 für den Weltmeister der letzten beiden Jahre.

Im Schlussabschnitt wurde es dann nochmals spannend, als Yannic Seidenberg mit einem Shorthander der Anschlusstreffer (54.) gelang. Die Kanadier brachten den Vorsprung aber über die Zeit. Das kanadische Star-Ensemble spielt am Samstagnachmittag (15.15 Uhr) im Halbfinal in Köln gegen Russland. Im Abendspiel duellieren sich Schweiz-Bezwinger Schweden und Finnland (20.15 Uhr).

Eigentlich spielten die Tschechen gegen Russland ein gutes erstes Drittel. Sie waren die aktivere Mannschaft, in der 19. Minute scheiterte Jakub Voracek am Pfosten. Dennoch lagen sie nach 20 Minuten vor nur 6209 Zuschauern in Paris mit 0:2 im Rückstand. Die Russen benötigten für die zwei Tore lediglich acht Schüsse.

Das 2:0 (14.) von Nikita Kutscherow nach schöner Vorarbeit von Jewgeni Kusnezow war bereits der 14. Überzahl-Treffer der Russen an diesem Turnier. Die Erfolgsquote im Powerplay in der Gruppenphase hatte sagenhafte 54,17 Prozent betragen. Das 1:0 (9.) erzielte Verteidiger Dimitri Orlow 13 Sekunden nach Ablauf einer Strafe gegen die Tschechen.

Nach der ersten Pause kontrollierten die Russen die Partie ohne grössere Probleme. In der 54. Minute machte Artemi Panarin nach einem Konter mit dem 3:0 alles klar. Der Stürmer der Chicago Blackhawks erzielte seinen vierten Treffer und 14. Skorerpunkt an diesem Turnier. Rekordweltmeister Russland schaffte zum zehnten Mal an den letzten elf Weltmeisterschaften den Sprung in die Top 4. Derweil verpasste Tschechien zum zweiten Mal hintereinander die Halbfinals.

Der letztjährige WM-Zweite Finnland hatte in der Vorrunde enttäuscht und die Gruppe B lediglich im 4. Rang beendet. Nationaltrainer Lauri Marjamäki, der Nachfolger von SCB-Meistercoach Kari Jalonen, musste viel Häme und Kritik einstecken. Im Viertelfinal in Köln fanden die Finnen aber zur defensiven Stabilität zurück. Die Nordländer treffen im Halbfinal auf den Sieger der Partie Schweiz gegen Schweden.

Bis zum 2:0 der Nordländer (47.) brachten die Amerikaner, die mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren das jüngste Team an diesem Turnier stellten, bloss 15 Torschüsse zu Stande. Am Ende musste Harri Säteri 26 Schüsse für den Shutout parieren. Das wegweisende 1:0 schoss in der 22. Minute im Powerplay Mikko Rantanen, Teamkollege von Sven Andrighetto bei den Colorado Avalanche. Für das 2:0 zeichnete Joonas Kemppainen verantwortlich.

WM in Köln und Paris. Viertelfinals. In Köln: USA - Finnland 0:2 (0:0, 0:1, 0:1). Kanada - Deutschland 2:1 (1:0, 1:0, 0:1). - In Paris: Russland - Tschechien 3:0 (2:0, 0:0, 1:0). Schweiz - Schweden 1:3 (1:1, 0:1, 0:1).

Das weitere Programm. Samstag, 20. Mai (in Köln). Halbfinals: Kanada - Russland (15.15 Uhr), Finnland - Schweden (19.15 Uhr). - Sonntag, 21. Mai (in Köln): Um Platz 3 (16.15 Uhr) und Final (20.45 Uhr).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
NASHVILLE PREDATORS VS. ANAHEIM DUCKS 6:3
JOSI UND WEBER SCHREIBEN MIT NASHVILLE GESCHICHTE
Von sport.ch | Si
PITTSBURGH PENGUINS VS. OTTAWA SENATORS 7:0
STREIT ERTEILT OTTAWA MIT PITTSBURGH EINE LEHRSTUNDE
Von sport.ch | Si
KANADA VS. SCHWEDEN 1:2
SCHWEDEN SIEGT NACH PENALTYSCHIESSEN ÜBER KANADA UND IST DER NEUE WELTMEISTER!
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
ENTTäUSCHUNG BEI SIONS TRAINER FOURNIER
AUF DEN MYTHOS FOLGT DIE GROSSE LEERE
Von sport.ch | Si
CUPSIEG GEGEN SION
MÄRCHENHAFTER ABGANG FÜR HEUSLER UND FISCHER
Von sport.ch | Si
DIE STIMMEN ZUM CUPFINAL
STEFFEN: ''ICH HATTE DEN FC SION STÄRKER ERWARTET''
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE HOPPERS BRAUCHEN LöSUNGEN FüR VERSCHIEDENSTE PROBLEME 
GC-CEO MANUEL HUBER WILL DAS ERFOLGSRAD ZUM DREHEN BRINGEN
Von sport.ch
KANN DIE LEGENDE DEM ZWEIFELNDEN DJOKOVIC HELFEN? 
DJOKOVIC UND AGASSI - WARTEN WIR ERSTMAL AB!
Von sport.ch
DAS GROSSE SPORT.CH-QUIZ 
BIST DU BEREIT FüR DEN CUPFINAL?
Von sport.ch
THE POWER RANKING: RUNDE 34 
SUPER LEAGUE: DER FC ST. GALLEN IM CONTINI-HOCH
Von SPORTAL HD
DER GROSSE VERGLEICH ZUM FINALE DES SCHWEIZER CUPS 
DER WALLISER MYTHOS GEGEN DIE DOUBLE-JäGER
Von sport.ch
''IST ES 13 MAL? WOW! 
DAS SAGEN DIE FCB-PROFIS ZUM CUP-MYTHOS
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN