!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
ATP GENF
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
NISHIKORI
0   0 0 0 0 0
14:00
ATP GENF
WAWRINKA
0   0 0 0 0 0
KUZNETSOV
0   0 0 0 0 0
15:30
 
EISHOCKEY WM
Thomas Roost wagt eine Vorschau auf das Spiel von heute Abend
Viertelfinale gegen Schweden: die Schweizer Chance auf den nächsten Schritt
18.05.2017, 12:10
Von sport.ch
DEIN KOMMENTAR
 

Die Schweiz hat bisher gut performt an dieser WM. Rational analysiert sind für mich die souveränen Siege gegen Norwegen und Weissrussland sowie vor allem der Punktegewinn gegen Finnland die wertvollsten Resultate. Emotional ist mir der Sieg gegen Kanada am meisten eingefahren, ein grossartiges Ereignis. Die Schweiz steht hochverdient im Viertelfinale und hat jetzt wieder einmal die Chance, resultatmässig über sich hinaus zu wachsen. 

Hierzu benötigen wir einen Sieg über Schweden. Dies ist zwar realistisch gesehen unwahrscheinlich aber durchaus möglich. Hierzu müssen wir uns vor Augen halten, dass selbst in einer Best of 7-Serie im Playoff die bessere Mannschaft nur in ca. 2/3 der Fälle die Serie gewinnt. Der “Underdog” hat immer eine Chance und gegen Schweden hoffe ich, dass wir das Spiel so lange wie möglich offen gestalten können, so dass beim Favoriten  gegen Ende des Spiels vielleicht die Hände zu zittern beginnen. Dies ist kein unmögliches Szenario weil unser Team einerseits viel Qualität gezeigt hat und sich andererseits die Schweden trotz chronischer Dominanz schwer tun mit dem Toreschiessen. Sie sind extrem Playmaker-heavy ausgerichtet und es fehlen die klassischen Scorer. Somit ist es wahrscheinlich, dass uns die Schweden zwar dominieren werden, aber das Score vielleicht bis tief ins dritte Drittel sehr knapp sein wird.

Seien wir ehrlich: wir sind der Aussenseiter

Nun gut, das sind optimistische Betrachtungen. Realistisch beurteilt müssen wir anerkennen, dass die Schweden hervorragend besetzt sind. Vor allem in der Defense sind Weltklassespieler am Werk: Viktor Hedman, einer der allerbesten Verteidiger der Welt, hinzu kommen mit Oliver Ekman-Larsson und John Klingberg zwei High-End Offensivverteidiger. Auch Jungstars finden sich im schwedischen Team. Die Stärken liegen im so genannten Possession-Game, diese Mannschaft versteht es extrem gut, die Scheibe in den eigenen Reihen zu halten, hierzu hilft auch die Stärke im Face-Off-Circle. Das Duo Bäckström/Nylander scheint sehr gut zu harmonieren und wird höchste Aufmerksamkeit abverlangen.

Der Punkt gegen Finnland ist am höchsten einzuschätzen

Zum nächsten Schritt: Unser Team hat bewiesen, dass es auch gegen grosse Gegner mithalten kann. Der Punktgewinn gegen Finnland hat mich am meisten beeindruckt denn dies war – im Gegensatz zu den Kanada- und Tschechien-Spielen – ein Schlüsselspiel für den Gegner, Finnland musste gegen uns punkten und Erfolgserlebnisse in solchen Spielen waren für die Schweiz in den letzten Jahren extrem rar; sprich Siege und/oder Punktgewinne gegen die Grossen in denen es bei den Grossen um viel geht. Eine Chance für den nächsten Schritt präsentiert sich nun im Viertelfinale gegen Schweden. Wenn der Schweiz der Sieg gelingt; dies wäre ein resultatmässiger Meilenstein, ein Sieg bei dem wir einen Grossen nach Hause schicken. Zurück zur Realität: Die Schweden sind klarer Favorit, sie haben die besseren Einzelspieler, gar keine Frage. Mit Lundqvist, Hedman und Bäckström finden sich erfahrene Weltklassespieler im schwedischen Team, aber mit etwas Puck-Luck und der Leichtigkeit des Seins, mit dem positiven Turnier-Momentum ist eine Überraschung zwar nicht wahrscheinlich aber doch immerhin möglich.

Von Thomas Roost

Thomas Roost ist NHL-Scout, seit 1996 Alleinverantwortlicher für die Schweiz und Deutschland und zusammen mit dem europäischen Team verantwortlich für die gesamteuropäischen "Crisscross-Rankings".

Über die Stärken und Schwächen des schwedischen Hockeyteams wurde auch in der Sendung "The Hockey Week" auf SPORTAL HD diskutiert. Moderator Thomas Eggli debattierte mit Thomas Roost, dem WM-Silberhelden Robin Grossmann (EV Zug) sowie dem Datenanalysten Andreas Hänni.

"The Hockey Week" im Replay auf SPORTAL HD: Hast du die Sendung "The Hockey Week" vom Mittwoch, 17. Mai 2017 verpasst und willst sie noch ansehen? Dann kannst du diese hier im Replay nachschauen! Wir wünschen viel Vergnügen!

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
NASHVILLE PREDATORS VS. ANAHEIM DUCKS 6:3
JOSI UND WEBER SCHREIBEN MIT NASHVILLE GESCHICHTE
Von sport.ch | Si
PITTSBURGH PENGUINS VS. OTTAWA SENATORS 7:0
STREIT ERTEILT OTTAWA MIT PITTSBURGH EINE LEHRSTUNDE
Von sport.ch | Si
KANADA VS. SCHWEDEN 1:2
SCHWEDEN SIEGT NACH PENALTYSCHIESSEN ÜBER KANADA UND IST DER NEUE WELTMEISTER!
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
ENTTäUSCHUNG BEI SIONS TRAINER FOURNIER
AUF DEN MYTHOS FOLGT DIE GROSSE LEERE
Von sport.ch | Si
CUPSIEG GEGEN SION
MÄRCHENHAFTER ABGANG FÜR HEUSLER UND FISCHER
Von sport.ch | Si
DIE STIMMEN ZUM CUPFINAL
STEFFEN: ''ICH HATTE DEN FC SION STÄRKER ERWARTET''
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE HOPPERS BRAUCHEN LöSUNGEN FüR VERSCHIEDENSTE PROBLEME 
GC-CEO MANUEL HUBER WILL DAS ERFOLGSRAD ZUM DREHEN BRINGEN
Von sport.ch
KANN DIE LEGENDE DEM ZWEIFELNDEN DJOKOVIC HELFEN? 
DJOKOVIC UND AGASSI - WARTEN WIR ERSTMAL AB!
Von sport.ch
DAS GROSSE SPORT.CH-QUIZ 
BIST DU BEREIT FüR DEN CUPFINAL?
Von sport.ch
THE POWER RANKING: RUNDE 34 
SUPER LEAGUE: DER FC ST. GALLEN IM CONTINI-HOCH
Von SPORTAL HD
DER GROSSE VERGLEICH ZUM FINALE DES SCHWEIZER CUPS 
DER WALLISER MYTHOS GEGEN DIE DOUBLE-JäGER
Von sport.ch
''IST ES 13 MAL? WOW! 
DAS SAGEN DIE FCB-PROFIS ZUM CUP-MYTHOS
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN