!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
SD EIBAR
0
13:00
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
0
STOKE CITY
0
13:30
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
HERTHA BSC
0
15:30
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
0
SC FREIBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
MÖNCHENGLADBACH
0
15:30
BUNDESLIGA
VFB STUTTGART
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
NEWCASTLE UNITED
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
FC SOUTHAMPTON
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
0
WEST HAM UNITED
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
DEPORTIVO ALAVES
0
16:15
LIGUE 1
FC TOULOUSE
0
AS MONACO
0
17:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
CFC GENUA
0
18:00
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
FC EVERTON
0
18:30
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HAMBURGER SV
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
UD LAS PALMAS
0
18:30
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC BASEL
0
19:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC SION
0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC BARCELONA
0
FC GIRONA
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
BENEVENTO CALCIO
0
20:45
OLYMPIA 2018
TEAM-WETTBEWERB
 
 
 
ENDE
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
ZSC Lions vs. HC Ambri-Piotta 6:1
Zürcher Paradelinie zerlegt zu harmlose Leventiner
09.10.2017, 21:54
Von
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
Loser: Benjamin Conz (HC Ambri-Piotta). Gewiss, so schlecht war Benjamin Conz heute Abend nicht. Aber wenn ein Torhüter in den ersten acht Minuten, wenn auch mit nur minimer Mitschuld, drei Gegentreffer kassiert, dann kann man auch nicht gerade vom Spiel seines Lebens schreiben. Nach dem 3:0 war Conz solide und hätte beinahe mit einer starken Parade noch das 0:4 verhindert. Dass er danach raus musste war wohl auch ein Schutz für ihn selber.
 

Die ZSC Lions bekunden im Heimspiel gegen Ambri-Piotta keine Probleme und siegen 6:1. Nach acht Minuten steht es bereits 3:0.

Den Lions lief es in dieser Saison bisher nicht wie gewünscht, was zu einer gewissen Unruhe führte. Zwar erklärte Sportchef Sven Leuenberger, dass keine Trainerdiskussion im Gang sei. Dennoch steht Hans Wallson selbstredend unter Druck.

Insofern kam Ambri gerade recht. Vor dem Duell am Montagabend hatten die Lions elf der letzten 13 Spiele gegen die Leventiner für sich entschieden. Der ZSC sorgte denn auch rasch für klare Verhältnisse. Roman Wick brachte das Heimteam in der 3. Minute im Powerplay nach einer herrlichen Kombination in Führung. 398 Sekunden später, nach Toren von Pius Suter und Fredrik Pettersson, stand es bereits 3:0 für die im ersten Drittel klar dominierenden Lions. Während es für Pettersson bereits der siebente Saisontreffer in der National League war, hatte Suter bei vier der sechs Tore der Lions seinen Stock im Spiel.

Zürcher konnten sich danach etwas schonen

Nach dem furiosen Startdrittel schaltete der ZSC einen Gang zurück. Dennoch baute PostFinance-Topskorer Robert Nilsson die Führung acht Sekunden vor der zweiten Pause auf 4:0 aus. Der Schwede traf in der 47. Minute auch zum 5:1 - in der 58. Minute doppelte auch Wick mit seinem zweiten Überzahltreffer an diesem Abend nach. 72 Sekunden vor dem 1:5 hatte Adrien Lauper verkürzt. Das Tor der Tessiner war verdient, hatten sie doch zuvor mit zwei Lattenschüssen von Michael Fora (6.) und Elias Bianchi (25.) auch Pech bekundet.

Damit ist dem ZSC der Auftakt in eine Woche mit vier Partien geglückt. Am kommenden Mittwoch ist ein weiterer Sieg essentiell. Dann empfangen die Lions in der Champions Hockey League in Dübendorf die österreichische Equipe Klagenfurt. Der Sieger dieser Partie steht in den Achtelfinals.

ZSC Lions - Ambri-Piotta 6:1 (3:0, 1:0, 2:1)

7959 Zuschauer. - SR Koch/Wiegand, Abegglen/Altmann. - Tore: 3. Wick (Shore, Pestoni/Ausschluss Lhotak) 1:0. 5. Suter (Pettersson, Karrer) 2:0. 8. Pettersson (Nilsson, Suter) 3:0. 40. Nilsson (Suter, Pettersson) 4:0. 46. Lauper (Bianchi, Collenberg) 4:1. 47. Nilsson (Suter, Sutter) 5:1. 58. Wick (Klein/Ausschluss Fora) 6:1. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Nilsson; D'Agostini.

ZSC Lions: Schlegel; Klein, Geering; Karrer, Marti; Sutter, Phil Baltisberger; Guerra; Wick, Schäppi, Kenins; Nilsson, Suter, Pettersson; Künzle, Sjögren, Pestoni; Herzog, Shore, Chris Baltisberger; Prassl.

Ambri-Piotta; Conz/Rochow (ab 41.); Plastino, Zgraggen; Fora, Pinana; Ngoy, Jelovac; Collenberg; Trisconi, Kostner, Bianchi; D'Agostini, Taffe, Zwerger; Guggisberg, Müller, Lauper; Lhotak, Emmerton, Monnet; Berthon.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Blindenbacher (überzählig), Seger und Hinterkircher. Ambri-Piotta ohne Stucki (alle verletzt). - Lattenschüsse: 6. Fora, 25. Bianchi. - Timeout Ambri-Piotta (8.).

Rangliste: 1. Zug 11/25 (35:23). 2. Bern 10/24 (45:22). 3. Lugano 11/23 (40:24). 4. Davos 11/22 (32:26). 5. Fribourg-Gottéron 12/22 (29:31). 6. ZSC Lions 12/20 (40:33). 7. Biel 11/17 (36:31). 8. SCL Tigers 11/11 (27:38). 9. Ambri-Piotta 12/10 (28:44). 10. Lausanne 9/9 (23:32). 11. Genève-Servette 11/9 (20:33). 12. Kloten 11/6 (17:35).

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
JONAS HILLER HAT SEINEN RüCKTRITT AUS DER NATI BEKANNT GEGEBEN
''SCHADE HAT JONAS HILLER KEIN BESSERES ENDE BEKOMMEN''
Von Damian Möschinger
SIE WURDE INS OLYMPISCHE ALL-STAR-TEAM GEWäHLT
ALINA MüLLER IST TOPSKORERIN UND BESTE OLYMPIA-STüRMERIN
Von sport.ch | Si
KANADA VS. USA 2:3 N.P.
USA GEWINNT GOLD NACH PENALTY-KRIMI GEGEN KANADA
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BRACHER WEIT ZURüCK
PETER DREI ZEHNTEL HINTER EINEM PODESTPLATZ
Von sport.ch | Si
NUR DIPLOME IM BIG-AIR-FINALE
SCHWEIZER VERPASSEN MEDAILLE BEI STURZFESTIVAL!
Von sport.ch | Si
HOLT ER SEINE FüNFTE OLYMPIA-GOLDMEDAILLE?
COLOGNA KäMPFT UM GOLD UND GEGEN DEN FüNFZIGER-FLUCH
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SCHWEIZER GEHöRT IM PARALLEL-RIESENSLALOM ZU DEN TOPFAVORITEN 
NEVIN GALMARINIS ENTWICKLUNG ZUM OLYMPIA-FAVORITEN
Von Si
NACH DEM GEWINN VON SILBER IM OLYMPIA-SLALOM 
''IM MOMENT IST ALLES NOCH UNGLAUBLICH FüR MICH''
Von Si
ENTTäUSCHENDER BIATHLON-ABSCHLUSS FüR DIE SCHWEIZ 
GOLD FüR SCHWEDEN - SCHWEIZER NUR AUF PLATZ 15
Von Si
INTERNATIONALER SPORTGERICHTSHOF CAS VERRINGERT STRAFE 
CONSTANTIN FüNF STATT NEUN MONATE GESPERRT
Von Si
FüR DIE KOMMENDE SAISON 
NEUER FERRARI UND SILBERPFEIL VORGESTELLT
Von Si
MEHR LADEN