!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
CHAMPIONS LEAGUE
ZSKA MOSKAU
0
SL BENFICA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
QARABAG AGDAM
0
FC CHELSEA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
FC BASEL
0
MANCHESTER UNITED
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
PARIS ST.-GERMAIN
0
CELTIC FC
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
RSC ANDERLECHT
0
BAYERN MÜNCHEN
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
ATLETICO MADRID
0
AS ROM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
JUVENTUS TURIN
0
FC BARCELONA
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPORTING CP
0
OLYMPIAKOS PIRÄUS
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
HC Ambri Piotta vs. EHC Biel 3:4
Ambri gibt gegen Biel 3:1 aus der Hand
04.11.2017, 22:27
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
First Star: Robbie Earl (EHC Biel-Bienne) Der Topscorer der Seeländer war heute DER entscheidende Faktor, der den Gästen in dieser mitreissenden Partie zwei Punkte bescherte. Kurz nachdem die Bieler mit 0:2 in Rückstand geraten waren, schaltete Earl einen Gang höher und brachte damit den ganzen EHCB-Bus so richtig ins Rollen. Schon nach wenigen Minuten Sturmlauf belohnte sich der US-Amerikaner mit dem Treffer zum 1:2. Doch damit war es noch lange nicht getan. Earl ackerte und rackerte, brachte Emotionen ins Spiel, wurde fürs Publikum zur Reizfigur und führte seine Farben schlussendlich zum Overtime-Sieg.
 

Biel schafft bei Ambri-Piotta nach einem 1:3-Rückstand nach 42 Minuten dank einem starken Finish noch einen 4:3-Sieg nach Verlängerung.

Der Kanadier Jacob Micfikier sorgte dabei für die Wende. Er bereitete 56 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit das 3:3 von Valentin Nussbaumer bei sechs Bieler Feldspielern vor. Und sorgte 46 Sekunden vor Ende der Verlängerung mit seinem Treffer zum 4:3 für die Entscheidung zu Gunsten der Seeländer. Die Basis zum Umschwung hatte Julian Schmutz mit seinem Anschlusstor zum 2:3 (48.) eingeleitet.

Matt D'Agostini im Pech

Das glücklose Ambri traf dreimal die Torumrandung, gleich zweimal war Topskorer Matt D'Agostini der Unglücksrabe. Besonders ärgerlich dabei war, dass nach D'Agostinis Pfostenschuss in der Overtime die Gäste im Gegenzug die Partie entschieden.

Mit einem zweiten Punktgewinn wären die Leventiner auf dem achten und letzten Playoff-Rang in die Länderspiel-Pause gegangen. Sieger Biel verschaffte sich mit dem zweiten Sieg in Folge wieder etwas Luft, nachdem man vorher fünf Meisterschaftsspiele in Serie verloren hatte.

Ambri-Piotta - Biel 3:4 (1:0, 1:1, 1:2, 0:1) n.V.

5315 Zuschauer. - SR Mollard/Pichaczek, Fluri/Kovacs. - Tore: 3. Lhotak (Collenberg) 1:0. 34. Emmerton (Ausschluss Lofquist) 2:0. 37. Earl (Kreis) 2:1. 42. Fora (Ausschluss Ngoy; Earl) 3:1. 48. Schmutz (Wetzel) 3:2. 60. (59:04) Nussbaumer (Micflikier) 3:3 (Biel ohne Torhüter). 65. (64:14) Micflikier 3:4. - Strafen: 3mal 2 plus 5 (Mazzolini) Minuten plus Spieldauer Mazzolini) gegen Ambri-Piotta, 6mal 2 plus 5 (Dufner) Minuten plus Spieldauer (Dufner) gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: D'Agostini; Earl.

Ambri-Piotta: Descloux; Plastino, Zgraggen; Fora, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Collenberg; Lohotak, Ngoy, Lauper; Trisconi, Kostner, Bianchi; A'Agostini, Emmerton, Zwerger; Berthon, Taffe, Müller; Mazzolini.

Biel: Hiller; Fey, Kreis; Forster, Lofquist; Maurer, Jecker; Dufner; Nussbaumer, Earl, Micflikier; Pedretti, Fuchs, Rajala; Schmutz, Neuenschwander, Lüthi; Tschantré, Sutter, Wetzel.

Bemerkungen: Ambri ohne Hrabec, Stucki und Pinana (alle verletzt) sowie Guggisberg, Monnet und Trunz (alle überzählig), Biel ohne Steiner, Diem und Joggi (alle verletzt) sowie Pouliot (überzähliger Ausländer). - Latte: 7. D'Agostini. 12. Gautschi. - Pfosten: 35. Suter, 64. D'Agostini. - Biel von 58:42 bis 59:04 ohne Torhüter. - 56. Timeout Ambri.

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EV ZUG 5:1
LAKERS DEKLASSIEREN ZUG
Von sport.ch | Si
THE NEWS CENTER 1ON1: ROMAN JOSI
''DAS ULTIMATIVE ZIEL BLEIBT NACH WIE VOR DER STANLEY-CUP''
Von SPORTAL HD
WELCHE SPIELER VERTRETEN DIE SCHWEIZ IN SüDKOREA? TEIL 1
AUF DER SUCHE NACH DER NUMMER 1 - DIE GOALIEFRAGE ALS LUXUSPROBLEM
Von Dillon Roth
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BVB MUSS MIT DER EUROPA LEAGUE PLANEN
REAL MADRID UND BESIKTAS ISTANBUL STEHT IM ACHTELFINAL
Von sport.ch | Si
HC AJOIE VS. SCL TIGERS 4:3 N.V.
AJOIE WIRFT AUCH DIE TIGERS AUS DEM CUP
Von sport.ch
HC DAVOS VS. GENF-SERVETTE HC 4:1
DER HC DAVOS BESIEGT GENF-SERVETTE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
FCZ-TRAINER FORTE NACH DEM SPITZENKAMPF 
''WENN DU SOLCHE SPIELE GEWINNST, WIRST DU MEISTER''
Von Si
FüR MURAT YAKIN JEDOCH NOCH KEIN GRUND ZUR EUPHORIE 
GC STEHT IN DIESER SAISON ZUM ERSTEN MAL VOR DEM FCZ!
Von SPORTAL HD
SO SCHLUGEN SICH DIE SCHWEIZER INTERNATIONALEN AN DIESEM WOCHENENDE 
EIN TORGEFäHRLICHER VERTEIDIGER UND EIN MISSGLüCKTES STARTELF-COMEBACK
Von sport.ch
TEAM DER RUNDE 15 
FULMINANTE BASLER, DER ASSISTKöNIG UND EIN KALTBLüTIGER JOKER
Von SPORTAL HD
GROSSE MANNSCHAFTEN BEKUNDEN INTERESSE 
STüRMT DIMITRI OBERLIN BALD FüR EIN EUROPäISCHES TOPTEAM?
Von SPORTAL HD
THE NEWS CENTER 1ON1: ROMAN JOSI 
''DAS ULTIMATIVE ZIEL BLEIBT NACH WIE VOR DER STANLEY-CUP''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN