!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
CHAMPIONS LEAGUE
ZSKA MOSKAU
0
SL BENFICA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
QARABAG AGDAM
0
FC CHELSEA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
FC BASEL
0
MANCHESTER UNITED
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
PARIS ST.-GERMAIN
0
CELTIC FC
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
RSC ANDERLECHT
0
BAYERN MÜNCHEN
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
ATLETICO MADRID
0
AS ROM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
JUVENTUS TURIN
0
FC BARCELONA
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPORTING CP
0
OLYMPIAKOS PIRÄUS
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
EISHOCKEY NATIONALTEAM
Schweizer Nati-Speiler nach Niederlage am Karjala-Cup unzufrieden
''Es reicht nicht, nur am Schluss gut zu spielen''
10.11.2017, 19:54
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Konsternation bei den Schweizer Spielern nach der zweiten 2:3-Niederlage im Rahmen des Karjala Cup ist gross. "Es reicht nicht, erst am Schluss gut zu sein", sagt Captain Andres Ambühl.

Andres Ambühl sorgte am Ende fast noch für ein Schweizer Happy-end. Neun Minuten vor Schluss gelang ihm der Anschlusstreffer zum 2:3. Und 11,1 Sekunden vor Schluss bot sich wieder Ambühl noch die Ausgleichschance. Der tschechische Torhüter verhinderte aber das 3:3 und eine Verlängerung. Andres Ambühl: "Unsere Leistung war alles in allem nicht genügend. Deshalb hätten wir den späten Ausgleich auch nicht verdient gehabt. Wir fanden am Anfang nicht ins Spiel und liefen dann permanent dem Rückstand hinterher. Es reicht nicht, erst in den letzten Minuten stark zu spielen."

Zu viele Strafen kassiert

Ähnlich analysierte auch Vincent Praplan die Partie. Beim Erfolg über die Tschechen an der letzten WM in Paris hatte Praplan, der Schweizer WM-Topskorer, die Schweizer schon in der 2. Minute in Führung geschossen. Praplan: "Diesmal lagen wir sofort hinten und dadurch wurde alles anders. Wir waren in Paris sicher effizienter im Abschluss. Und wir dürfen uns gegen Topgegner nicht so viele Strafen leisten wie heute. Das führt unweigerlich zu Niederlagen."

Die vielen Strafen gegen die Schweizer waren auch das Hauptthema bei Patrick Fischers Spielanalyse: "Am Mittwoch gegen Kanada gaben wir wegen Strafen nach einer 1:0-Führung das Spiel aus der Hand. Und heute kassierten wie alle drei Gegentore in Unterzahl. Wir dürfen uns nicht schon beim ersten Einsatz eine Strafe in der Offensivzone erlauben (führte zum 0:1 - Anm. der Redaktion). Und wenn wir in Unterzahl sind und ein Spieler beim Bully weggeschickt wird, dann muss dieser zweite Bully-Spieler besser aufpassen (Doppelausschluss führte zum 1:3)."

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
HC DAVOS VS. GENF-SERVETTE HC 4:1
DER HC DAVOS BESIEGT GENF-SERVETTE
Von sport.ch | Si
EHC BIEL VS. SC BERN 5:3
BERN SCHEITERT IM CUPVIERTELFINAL AN BIEL
Von sport.ch | Si
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EV ZUG 5:1
LAKERS DEKLASSIEREN ZUG
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
2 VOR HALB 4 - DIE BUNDESLIGASHOW BEI SPORTAL HD
ERLEBT PETER BOSZ DEN WEIHNACHTSBAUM VON DORTMUND NOCH?
Von SPORTAL
RAPHAEL WICKY äUSSERST SICH IM INTERVIEW ZUM KNüLLER GEGEN MANU
''ICH ZIEHE NOCH KEINE BILANZ''
Von sport.ch | Si
BEIM DREH MIT FCB-STüRMER CEDRIC ITTEN
EIN BLICK HINTER DIE STAR-TAXI-KULISSEN
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
FCZ-TRAINER FORTE NACH DEM SPITZENKAMPF 
''WENN DU SOLCHE SPIELE GEWINNST, WIRST DU MEISTER''
Von Si
DER UMBRUCH NACH DER ERFOLGREICHEN ÄRA FERGUSON BRAUCHTE 4 JAHRE ZEIT 
MANCHESTER UNITED ZURüCK AN DER EUROPäISCHEN SPITZE
Von sport.ch
THE NEWS CENTER 1ON1: ROMAN JOSI 
''DAS ULTIMATIVE ZIEL BLEIBT NACH WIE VOR DER STANLEY-CUP''
Von SPORTAL HD
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EV ZUG 5:1 
LAKERS DEKLASSIEREN ZUG
Von Si
BEIM DREH MIT FCB-STüRMER CEDRIC ITTEN 
EIN BLICK HINTER DIE STAR-TAXI-KULISSEN
Von SPORTAL HD
WELCHE SPIELER VERTRETEN DIE SCHWEIZ IN SüDKOREA? TEIL 1 
AUF DER SUCHE NACH DER NUMMER 1 - DIE GOALIEFRAGE ALS LUXUSPROBLEM
Von sport.ch
MEHR LADEN