!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
NLA
EHC BIEL
0
EHC KLOTEN
0
19:45
NLA
HC DAVOS
0
HC AMBRI-PIOTTA
0
19:45
NLA
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
SC BERN
0
19:45
NLA
LAUSANNE HC
0
GENF-SERVETTE HC
0
19:45
NLA
HC LUGANO
0
EV ZUG
0
19:45
CHALLENGE LEAGUE
FC RAPPERSWIL-JONA 1928
0
FC VADUZ
0
20:00
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
VFB STUTTGART
0
20:30
LIGUE 1
AS ST.-ETIENNE
0
RC STRASBOURG
0
20:45
PREMIER LEAGUE
WEST HAM UNITED
0
LEICESTER CITY
0
21:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
CD LEGANES
0
21:00
GP VON ABU DHABI
TRAINING 1
VETTEL
0:1:39.006
ENDE
DAVIS CUP
POUILLE
5 3 1 0 0
GOFFIN
7 6 6 0 0
ENDE
GP VON ABU DHABI
TRAINING 2
HAMILTON
0:1:37.877
ENDE
DAVIS CUP
TSONGA
6 6 6 0 0
DARCIS
3 2 1 0 0
ENDE
 
EISHOCKEY NATIONALTEAM
Tschechien vs. Schweiz 3:2
Trotz Steigerungslauf: Die Schweiz verliert auch gegen Tschechien
10.11.2017, 16:25
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
First Star: Andres Ambühl (Schweiz). Der Stürmer des HC Davos ist der Mann, der die Schweizer beinahe noch in die Verlängerung rettet und dafür sorgt, dass die Schlussphase überhaupt nochmal spannend wird. Seine Einzelleistung im dritten Drittel sorgt für den Treffer zum 3:2, der der Nati nochmals Hoffnung gibt. Von diesem Moment an spielt fast nur noch die Schweiz, und Ambühl hat kurz vor Schluss gar noch das 3:3 auf dem Stock, kann die Scheibe aber nicht kontrollieren.
 

Das Eishockey-Nationalteam sieht am Karjala Cup in Helsinki die "Gelbe Karte". Die Schweizer verlieren gegen Tschechien mit 2:3 auch ihr zweites Turnierspiel.

Nun ist klar: So wird es nichts mit einer Olympia-Medaille im Februar. Dabei sind Hoffnung und Zuversicht Anfang Woche noch so gross gewesen. Die Schweizer wollten am finnischen Sechsländerturnier gut spielen, erfolgreich spielen, Selbstvertrauen tanken. Sie wollten beweisen, dass sie regelmässiger mit den Grossen mittanzen sollten. Am Karjala Cup spielen die Schweizer erstmals seit 23 Jahren abgesehen von Titelkämpfen wieder an einem Turnier dieser Grössenordnung mit.

Nach den Niederlagen gegen Kanada (2:3) und Tschechien (1:3) - zwei Vorrundengegner an den Winterspielen in Pyeongchang - ist die Ernüchterung gross. Schon gegen Kanada wiesen zu viele Strafen den Schweizern den Weg in die Niederlage. Diese Undiszipliniertheiten wollte das Schweizer Team in Helsinki unbedingt abstellen. Was geschah? Die Schweizer kassierten (durch Chris Baltisberger) schon nach 26 Sekunden in der Offensivzone die erste Strafe. In den ersten zwei Dritteln spielten die Schweizer achtmal in Unterzahl; zwischen der 20. und der 37. Minute kassierten sie sechs Zweiminutenstrafen hintereinander.

Die mangelnde Disziplin entschied die Partie. Die wegweisenden ersten drei Goals erzielten die Tschechen durch Milan Gulas (3.), Lukas Radil (20.) und Dominik Kubalik (33.) im Powerplay.

Die Schweiz weitgehend harmlos

Und die Schweizer? Viele Möglichkeiten boten sich dem Team von Patrick Fischer nicht. Die erste gute Torchance vergab Reto Schäppi in der 17. Minute beim Stand von 0:1. Der erste Treffer gelang Gaëtan Haas in der 23. Minute per Buebetrickli, nachdem die Tschechen hinter dem eigenen Goal fahrlässig den Puck verloren hatten. Der Anschlusstreffer zu Beginn des zweiten Abschnitts weckte nur kurz neue Hoffnung auf einen erfreulicheren Ausgang. Die Tschechen erhöhten umgehend das Tempo und verzeichneten in den restlichen 17 Minuten des Abschnitts 11:2 Torschüsse.

Im Schlussabschnitt brachte Andres Ambühl die Schweizer neun Minuten vor Schluss nochmals auf 2:3 heran. Der Schlussspurt reichte aber nicht mehr für eine Wende. Die letzte Chance zum Ausgleich vergab Ambühl elf Sekunden vor Schluss.

Zum Abschluss des Karjala Cup treffen die Schweizer am Samstagmittag (12.30 Uhr Schweizer Zeit) noch auf Russland.

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
DER SCHWEDISCHE EVZ-STüRMER SCHAUT AUF EIN WICHTIGES WOCHENENDE VORAUS
STALBERG: ''WIR HATTEN SCHWIERIGKEITEN DIESE INTENSITäT MITZUGEHEN!''
Von Dillon Roth
ZSC LIONS VS. SCL TIGERS 2:3
JETZT IM VIDEO: LIONS BEISSEN SICH AN EFFIZIENTEN TIGERS DIE ZäHNE AUS
Von sport.ch
ZSC LIONS VS. SCL TIGERS 2:3
DIE SCL TIGERS üBERRASCHEN GEGEN DIE ZSC LIONS
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
RUSSE VERLIERT BEIDE GOLDMEDAILLEN
HEFTI ERBT BOB-OLYMPIASIEG VON GEDOPTEM SUBKOW
Von sport.ch | Si
DER SNOWBOARDER SPRICHT üBER DIE OLYMPIA-SAISON
NICOLAS HUBER: ''MAG ES, HOHE ERWARTUNGEN ZU HABEN''
Von Dario Bulleri
EIN INTERVIEW MIT DEM SCHWEIZER SPEEDFAHRER
BEAT FEUZ üBER SEINE GUTE FORM, MEDIKAMENTE UND DEN TOD VON POISSON
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SO BENOTET DIE SPORT.CH-REDAKTION DIE BASLER ELF  
DAS SIND DIE PROTAGONISTEN DER BASLER STERNSTUNDE GEGEN MANCHESTER UNITED
Von sport.ch
DER UMBRUCH NACH DER ERFOLGREICHEN ÄRA FERGUSON BRAUCHTE 4 JAHRE ZEIT 
MANCHESTER UNITED ZURüCK AN DER EUROPäISCHEN SPITZE
Von sport.ch
DAVIDE MARIANI BLICKT BEI UNS AUF SEINE KARRIERE ZURüCK 
BEIM FCZ WURDE ER VERSTOSSEN - IN LUGANO ZUM KöNIG GEKRöNT
Von SPORTAL HD
DIE STARS UND DER LOSER ZUR PARTIE FC BASEL VS. MANCHESTER UNITED 
EIN MITTELFELDMOTOR UND EIN VERTEIDIGER, DEM ALLES EIN BISSCHEN ZU SCHNELL GING
Von sport.ch
FC BASEL VS. MANCHESTER UNITED 1:0 
DIE ROTBLAUE SENSATION IM ST.JAKOB-PARK - BASEL SCHLäGT DEN HAUSHOHEN FAVORITEN
Von Si
DIE WICHTIGKEIT VOM FRANZOSEN KANN NICHT NUR AN SEINEN TOREN GEMESSEN WERDEN 
HOARAU SORGT BEI DEN YOUNG BOYS FüR DIE MUSIK - AUF UND NEBEN DEM PLATZ!
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN