!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
RB LEIPZIG
0
18:30
CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE
VÄXJÖ LAKERS
0
SC BERN
0
18:30
SERIE A
CFC GENUA
0
ATALANTA BERGAMO
0
19:00
NLA
HC LUGANO
0
GENF-SERVETTE HC
0
19:45
NLA
EHC BIEL
0
LAUSANNE HC
0
19:45
CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE
ZSC LIONS
0
BILI TYGRI LIBEREC
0
20:00
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
MÖNCHENGLADBACH
0
20:30
BUNDESLIGA
HAMBURGER SV
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
20:30
BUNDESLIGA
FSV MAINZ 05
0
BORUSSIA DORTMUND
0
20:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
20:30
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
STOKE CITY
0
20:45
PREMIER LEAGUE
CRYSTAL PALACE
0
FC WATFORD
0
21:00
PREMIER LEAGUE
HUDDERSFIELD TOWN
0
FC CHELSEA
0
21:00
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
HC Davos vs. Genf-Servette HC 1:4
Servette mit deutlichem Sieg
03.12.2017, 18:10
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
Third Star: Nick Spaling (Servette Genf HC). Der Kanadier ist neben da Costa der auffälligste Akteur in den Reihen der Westschweizer! Seine wunderbare Vorarbeit zum 4:0 verwertet eben dieser da Costa eiskalt. Der Routinier ist ein Aktivposten und stetiger Gefahrenherd vor dem Gehäuse von Gilles Senn!
 

Davos verliert zum dritten Mal hintereinander vor heimischem Publikum. Die Bündner unterliegen Genève-Servette 1:4. Die grosse Figur des Spiels ist Stéphane Da Costa mit drei Toren.

In den ersten drei Saisonduellen dieser beiden Mannschaften (inklusive Cup) hatte sich jeweils das Heimteam durchgesetzt. Diesmal lief beim Gastgeber wenig zusammen. Nach 24 Minuten führte Servette bereits 3:0. Den ersten und dritten Treffer erzielte Stéphane Da Costa, der sein achtes Spiel für die Genfer bestritt. Beim 1:0 (5.) stand der Franzose nach einem Abpraller goldrichtig, beim 3:0 unterstrich er, über welch feine Hände er verfügt. In der 51. Minute krönte Da Costa seine starke Leistung mit dem 4:0.

Beim 2:0 von Servette nach nur 15 Sekunden im zweiten Drittel sah der Davoser Goalie Gilles Senn alles andere als gut aus. Der 21-Jährige, in diesem Juni von den New Jersey Devils als Nummer 129 gedraftet, liess sich von Damien Riat aus spitzem Winkel erwischen. Dieser Gegentreffer passte zum missglückten Auftritt der Bündner. Dem 0:1 und 0:3 gingen Fehlpässe der Verteidiger Sven Jung und Magnus Nygren voraus. Selbst als der HCD zweimal in doppelter Überzahl spielen konnte, brachte er nichts Zählbares zu Stande. So war das 1:4 von Nygren (56.) das einzige Erfolgserlebnis. Die Davoser erlitten in der Meisterschaft die fünfte Niederlage in den letzten sechs Heimspielen gegen Servette.

Davos - Genève-Servette 1:4 (0:1, 0:2, 1:1)

4276 Zuschauer. - SR Urban/Wehrli, Bürgi/Stuber. - Tore: 5. Da Costa (Romy) 0:1. 21. (20:15) Riat (Wick) 0:2. 24. Da Costa 0:3. 51. Da Costa (Spaling) 0:4. 56. Rödin (Nygren, Corvi) 1:4. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos, 9mal 2 plus 10 Minuten (Riat) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Little; Richard.

Davos: Senn; Du Bois, Paschoud; Nygren, Jung; Schneeberger, Aeschlimann; Heldner, Grossniklaus; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Rödin, Kousal, Little; Eggenberger, Egli, Dino Wieser; Simion, Walser, Portmann.

Genève-Servette: Mayer; Vukovic, Fransson; Petschenig, Tömmernes; Loeffel, Bezina; Jacquemet; Mercier; Wick, Hasani, Riat; Schweri, Romy, Simek; Da Costa, Richard, Spaling; Traber, Rubin, Heinimann.

Bemerkungen: Davos ohne Jörg (krank), Kessler, Lindgren und Sciaroni. Genève-Servette ohne Antonietti, Bays, Douay, Gerbe, Massimino, Almond und Rod (alle verletzt). - 19. Hasani verletzt ausgeschieden. - Timeout Davos (24.).

Rangliste: 1. Bern 27/60 (101:58). 2. Lugano 26/53 (88:62). 3. ZSC Lions 28/49 (92:73). 4. Fribourg-Gottéron 27/46 (73:78). 5. Davos 28/44 (80:88). 6. Zug 26/42 (77:66). 7. Biel 28/40 (76:82). 8. Genève-Servette 27/34 (62:76). 9. SCL Tigers 28/34 (71:84). 10. Lausanne 26/33 (74:87). 11. Ambri-Piotta 28/33 (74:85). 12. Kloten 27/21 (58:87).

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
EHEMALIGER MEISTERTRAINER DES SC BERN UNTERSCHREIBT IM SEELAND
WIE ERWARTET: TöRMäNEN HEADCOACH IN BIEL
Von sport.ch | Si
SCHWEIZER ENTSCHEIDET PARTIE MIT FEINER AKTION
OVERTIME-GOAL VON NIEDERREITER
Von sport.ch | Si
EHC KLOTEN VS. SCL TIGERS 1:4
JETZT IM VIDEO: DIE TIGERS LASSEN DIE DERBY-EUPHORIE VERSTUMMEN
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
COMEBACK WIRD MIT TITEL WüRDIG BELOHNT
NUR SEINE KINDER VERSTEHEN NICHT, WESHALB FEDERER ERNEUT SIEGTE
Von sport.ch | Si
MAURO CAVIEZEL IM FOKUS
''ES HAT SICH GELOHNT ZU KäMPFEN UND NICHT AUFZUGEBEN''
Von SPORTAL HD
AUSNAHMSWEISE KEINE SKORERPUNKTE FüR SCHWEIZER
AUSWäRTSSIEGE FüR MALGIN UND ANDRIGHETTO
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER FC BASEL TRIFFT ZUM ERSTEN MAL AUF DIE ENGLäNDER 
MANCHESTER CITY - ES GEHT LäNGST NICHT MEHR ''NUR'' NOCH UM DEN MEISTERTITEL
Von sport.ch
DIE STIMMEN NACH DEM UNENTSCHIEDEN ZWISCHEN YB UND GC 
LINDNER: ''IRGENDWANN KONNTEN WIR DEM DRUCK NICHT MEHR STANDHALTEN!''
Von SPORTAL HD
BSC YOUNG BOYS VS. GRASSHOPPER CLUB ZüRICH 1:1 
JETZT IM VIDEO: ZWEI SCHöNE TORE SORGEN FüR AUSGEGLICHENE VERHäLTNISSE
Von sport.ch
WER KONNTE üBERZEUGEN, WER ENTTäUSCHTE? 
SöLDNERCHECK: ''XS'' MUSS RICHTIG UNTEN DURCH - BEIM BVB WIRD GEHANDELT
Von sport.ch
MEHR LADEN