!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
LIGUE 1
SM CAEN
0
FC TOULOUSE
0
 
NLA-PLAYOFFS
ZSC LIONS
0
HC LUGANO
1
 
LIGAQUALIFIKATION
EHC KLOTEN
0
RAPPERSWIL-JONA
0
 
CHAMPIONS LEAGUE
BAYERN MÜNCHEN
0
REAL MADRID
0
20:45
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
EV Zug vs. EHC Biel 5:4 n.P.
Zug vergibt 3:0-Führung und gewinnt trotzdem
12.01.2018, 22:18
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
Third Star: Viktor Stalberg (EVZ). Was für ein Comeback von Stalberg! Wann immer er auf dem Eis war, wurde es vor dem Bieler Tor so richtig gefährlich. In der 10. Minute traf er im Powerplay zum 2:0. Er verwertete eine klasse Vorlage von Raphael Diaz. Etwas mehr als zwei Minuten später zeigte er, dass er auch eine hervorragende Übersicht hat. Er bediente Klingberg im Slot, der Hiller zum 3:0 bezwang. Auch danach war er in der offensiven Zone omnipräsent, scheiterte aber gleich mehrmals an Jonas Hiller.
 

Zug gewinnt eine spektakuläre Partie gegen den EHC Biel mit 5:4 im Penaltyschiessen.

Die 7107 Zuschauer sahen eine verrückte Partie, in der beide Torhüter nicht den besten Abend erwischten. Nach dem ersten Drittel und Toren von David McIntyre (4.), Viktor Stalberg (10.) und Carl Klingberg (13.) sahen die Zuger wie der sichere Sieger aus. Die letzten beiden Treffer fielen im Powerplay.

Biel schlug mit vier Toren im zweiten Drittel jedoch eindrücklich zurück. Das 4:3 schoss Jacob Micflikier, der schon das 3:3 von Jason Fuchs (35.) herrlich vorbereitet hatte, in der 37. Minute in Überzahl. Der Kanadier punktete im neunten Spiel in Serie. Der EVZ schlug aber dank Verteidiger Raphael Diaz (47.) zurück. Der Captain der Schweizer Nationalmannschaft war erst zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft erfolgreich. Dabei liess sich Garrett Roe seinen dritten Assist in diesem Spiel gutschreiben.

Die Bieler hatten schon Anfang Dezember in Bern ein 3:0 aufgeholt. Damals siegten sie im Penaltyschiessen. Gegen den EVZ traf im Shootout aber nur Fabian Sutter, während für die Gastgeber Lino Martschini und Dominic Lammer reüssierten. Somit kamen die Zentralschweizer, die im siebenten Penaltyschiessen in dieser Saison zum sechsten Mal gewannen, zum sechsten Heimsieg in Serie gegen Biel.

Zug - Biel 5:4 (3:0, 0:4, 1:0, 0:0) n.P.

7107 Zuschauer. - SR Prugger/Wiegand, Fuchs/Wüst. - Tore: 4. McIntyre (Klingberg) 1:0. 10. Stalberg (Diaz, Roe/Ausschluss Neuenschwander) 2:0. 13. Klingberg (Stalberg, Roe/Ausschuss Kreis) 3:0. 21. Dufner (Pouliot) 3:1. 34. (33:59) Rajala (Steiner) 3:2. 35. Fuchs (Micflikier, Earl) 3:3. 37. Micflikier (Fuchs, Fey/Ausschluss Alatalo) 3:4. 47. Diaz (Roe) 4:4. - Penaltyschiessen: Martschini 1:0, Sutter 1:1; Stalberg -, Fuchs -; Lammer 2:1, Rajala -; Suri -, Micflikier -; Klingberg -, Pouliot -. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Zug, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Roe; Pouliot.

Zug: Stephan; Diaz, Morant; Schlumpf, Alatalo; Thiry, Leeger; Helbling, Geisser; Klingberg, McIntyre, Suri; Martschini, Roe, Stalberg; Schnyder, Zehnder, Lammer; Haberstich, Kast, Senteler.

Biel: Hiller; Dufner, Forster; Fey, Kreis; Jecker, Steiner; Hächler; Pedretti, Pouliot, Rajala; Micflikier, Fuchs, Earl; Dominik Diem, Neuenschwander, Fabian Lüthi; Schmutz, Sutter, Wetzel; Joggi.

Bemerkungen: Zug ohne Nolan Diem (gesperrt), Grossmann und Forrer. Biel ohne Tschantré (beide verletzt), Maurer (krank) und Lofquist (überzähliger Ausländer). - Pfostenschüsse: 19. Martschini, 45. Stalberg.

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
PERFECT PLAYER: LUCA CUNTI
''PATRICK KANE IST KLEIN UND WIRD NIE ERWISCHT, ALSO MUSS ER BEWEGLICH SEIN''
Von SPORTAL HD
ZAUGG'S REPORT VOM 25.04.2018
''DANIEL GIGER HAT ES WIEDER GESCHAFFT, IN ZUG EINEN TRAINER ZU VERKAUFEN''
Von Klaus Zaugg
VOR DER ENTSCHEIDUNG IN DER PLAYOFF-FINALSERIE
LEADERFIGUREN, NHL-KANDIDATEN UND DER TRAINERCHECK
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
ALLE SIEBEN TORE DES HALBFINAL-KNüLLERS ZUM GENIESSEN
AN VIER TOREN BETEILIGT: DIE SHOW DES MO SALAH IM VIDEO
Von sport.ch
FORM, STIMMUNG UND SELBSTVERTRAUEN STIMMEN VOR DEM HALBFINAL-KRACHER
VERWANDELTES BAYERN MüNCHEN SINNT AUF REVANCHE
Von sport.ch | Si
ZWEI SPäTE GEGENTORE UND EINE WOHL SCHWERE VERLETZUNG
JüRGEN KLOPP NICHT IN EUPHORISCHER STIMMUNG
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DIE DREI SCHLüSSELMOMENTE, DIE DIE SERIE GEWENDET HABEN 
PLöTZLICH SPRICHT ALLES FüR DIE KLOTENER
Von sport.ch
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EHC KLOTEN 2:1 
DIE LAKERS SIEGEN - ENTSCHEIDENDES, SIEBTES SPIEL MUSS HER
Von Si
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
MEHR LADEN