!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
HC Fribourg-Gottéron vs. EV Zug 6:0
Formstarke Drachen kantern Zug zuhause nieder
13.01.2018, 22:17
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
Third Star: Roman Cervenka (HC Fribourg-Gottéron). Unscheinbar Auffällig! Wie aus dem Nichts kann der Center auf einmal vor seinem Gegner stehen und im die Scheibe entnehmen! Zudem zeigte er sich sehr Lauf- und Zweikampfstark und seine Abschlüsse waren einfach jedes Mal ein Knaller! Der Tscheche hat einmal mehr bewiesen, was er drauf hat, hat mit Gottéron heute Abend wohl zur Identität zurück gefunden und dem Ganzen mit seinem Tor zum 2:0 noch die Krone aufgesetzt.
 

Fribourg-Gottéron stemmt sich trotz Verletzungspech gegen den Strichkampf. Die Freiburger feiern nach zwei Siegen gegen die ZSC Lions mit 6:0 gegen Zug den dritten Sieg in Folge gegen ein Spitzenteam.

Verteidiger Yannick Rathgeb brach nach 35 Minuten mit einem Powerplay-Tor zum 1:0 den Bann. Nur 84 Sekunden später erhöhte Roman Cervenka auf 2:0 für Gottéron. Der EV Zug vermochte auf diesen Doppelschlag nicht zu reagieren. Zu Beginn des Schlussabschnitts erhöhten Andrey Bykow, Matthias Rossi (2x) und Mathieu Maret innerhalb von sechs Minuten zum Schlussergebnis von 6:0. Verteidiger Maret, der bislang für Ajoie spielte, erzielte gleich in seinem ersten National-League-Spiel in dieser Saison ein Tor. Und Freiburgs kanadischer Goalie Barry Brust kam mit 27 Paraden zum zweiten Shutout hintereinander in der St-Léonard-Halle.

Am Ende waren alle zufrieden. Es spielte keine Rolle, dass die Referees nach 14 Minuten und trotz Videokonsultation (!) ein reguläres Tor von Matthias Rossi nicht anerkannten. Auch Rossi kam im Schlussabschnitt noch zu zwei Toren.

Für den EV Zug endete eine brillante Auswärtsserie mit dem 0:6 bei Gottéron abrupt: Vorher hatten die Innerschweizer auf fremdem Eis fünfmal in Serie (und acht der letzten neun Partien) gewonnen.

Fribourg-Gottéron - Zug 6:0 (0:0, 2:0, 4:0)

6014 Zuschauer. - SR Dipietro/Koch, Bürgi/Kovacs. - Tore: 35. Rathgeb (Holos, Mottet/Ausschluss Leeger) 1:0. 37. Cervenka (Bykow, Holos) 2:0. 42. Bykow (Slater/Ausschluss McIntyre) 3:0. 45. Rossi (Cervenka, Bykow) 4:0. 48. (47:38) Maret (Marchon, Schmutz) 5:0. 48. (47:48) Rossi (Bykow, Rathgeb) 6:0. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 8mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Slater; Roe.

Fribourg-Gottéron: Brust; Rathgeb, Chavaillaz; Holos, Stalder; Maret, Abplanalp; Kühni; Rossi, Bykow, Cervenka; Fritsche, Slater, Mottet; Neuenschwander, Meunier, Chiquet; Privet, Schmutz, Marchon.

Zug: Stephan; Diaz, Morant; Alatalo, Schmutz; Thiry, Leeger; Helbling, Geisser; Klingberg, McIntyre, Suri; Marschini, Roe, Stalberg; Schnyder, Zehnder, Lammer; Haberstich, Kast, Senteler.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Glauser, Kienzle, Rivera, Schilt, Sprunger, Vauclair, Waeber (alle verletzt) und Birner (überzähliger Ausländer), Zug ohne Diem (gesperrt) und Grossmann (verletzt). - 48. Timeout Zug.

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
DIAZ TRAUERT NOCH, MEIER SCHAUT NACH VORNE
TIMO MEIER: ''WIR WOLLEN DIESE GOLDMEDAILLE!''
Von SPORTAL HD
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von sport.ch | Si
DIE WICHTIGSTEN AUSSAGEN DER PRESSEKONFERENZ
PATRICK FISCHERS STOLZ AUF DIESE ''GANZ SPEZIELLE MANNSCHAFT''
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
SAISONRüCKBLICK SION: CONSTANTIN KANN WIEDER NICHT ZUFRIEDEN SEIN
IM WALLIS NICHTS NEUES - DER FC SION MIT NäCHSTER TURBULENTEN SAISON
Von Jan Haag
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK!
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
GEFEUERTER TEAMCHEF STREICHT TESTFAHRTEN IN BARCELONA
''SCHIESST MI AA'' - NEUER TIEFPUNKT IM MARC-VDS-TEAM VON TOM LüTHI
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
WECHSEL ZU DORTMUND NOCH NICHT BESTäTIGT 
FAVRE HAT INS NIZZA ''AUSGECOACHT''
Von Si
DER NATI-TRAINER 'FROM ZERO TO HERO' 
SORRY, PATRICK!
Von sport.ch
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:2* 
JETZT IM VIDEO: DIE TORE AUS DEN ERSTEN BEIDEN DRITTELN DES WM-FINALS
Von zvg
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:3 N.P. 
WIE BITTER IST DENN DAS: SCHWEIZER VERLIEREN PENALTYKRIMI UND HOLEN SILBER
Von Si
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB 
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von Si
MEHR LADEN