!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
EISHOCKEY NATIONAL LEAGUE
Der 18-Jährige erobert die Eishockey Schweiz im Sturm
Jung, erfolgreich und bald ein NHL-Draft - ZSC's Tim Berni
14.04.2018, 11:12
Von Dillon Roth
DEIN KOMMENTAR
Dillon Roth

Laut eliteprospects.com ist er der fünftjüngste Spieler der National League, doch seine Auftritte in den diesjährigen Playoffs lassen anderes vermuten. Die Rede ist von Tim Berni, dem 18-Jährigen Verteidiger der ZSC Lions, der unter Hans Kossmann trotz seines jungen Alters zum Stammspieler mutierte.

Unglaublich wie schnell es für Tim Berni in den letzten zwei Jahren ging. In der Saison 2015/16 spielte er noch in der U17 des ZSC und war Captain des U16-Nationalteams. Nur eine Saison später lief er bereits für die U20 der Lions-Organisation auf und nahm mit der U18 an der WM teil. Zu Beginn dieser Spielzeit folgte sogleich der Sprung in die nächsthöhere Stufe, nämlich zu den GCK Lions in die Swiss League und ins U20-Nationalteam für die WM im vergangenen Dezember. Dies soll jedoch noch nicht die Spitze des Eisberg gewesen sein, denn am 4. November 2017 folgte das Debüt in der National League. Die von Verletzungen geplagte 1. Mannschaft der ZSC Lions benötigte Hilfe aus der Nachwuchsabteilung und so kam Berni an der Seite des erfahrenen Kevin Klein.

Unter den beiden Schweden Hans Wallson und Lars Johansson sollte dies sein erster, einziger und letzter Einsatz beim ZSC bleiben, was sich unter Hans Kossmann dann drastisch änderte. Immer wieder schenkte ihm der Kanadier sein Vertrauen und liess ihn weitere sieben Spiele mit durchschnittlich fünfeinhalb Minuten Eiszeit auflaufen. Damit scheint er sich den Respekt des Coaches und seiner Mitspieler definitiv verdient zu haben, denn in den Playoffs bestritt er 10 von 12 Partien und stand mit 11:47 Minuten mehr auf dem Eis als Samuel Guerra und Routinier Mathias Seger.

Die Jugend ist ihm nicht anzumerken

In diesem Sommer kann der 18-Jährige Dübendorfer, der in diesem Millenium geboren wurde, bereits gedraftet werden und dies wird sich auf jeden Fall bewahrheiten. Die Frage ist nur noch an welche Stelle. Für NHL-Scout Thomas Roost wird seine Position wohl in den ersten paar Runden sein, von NHL Central Scouting EU wird er als 93. eingestuft. Für Roost sticht eines beim jungen Mann heraus: "Das eindrücklichste bei ihm ist seine Lernkurve. Vor zwei Jahren habe ich ihn ein erstes Mal gesehen und gedacht, er ist zwar ein sehr seriöser Sportler mit einer guten Einstellung, doch irgendwie fehlte es überall ein wenig. In den letzten 18 Monaten hat er allerdings enorm Fortschritt gemacht und dies ist für einen Scout ein sehr wichtiges Indiz, dass er diese Kurve steigen sieht."

Er habe logischerweise noch gewisse Limiten und noch nicht die beste Fertigkeit mit seinen Händen aber, "Ich habe sehr grossen Respekt vor ihm und seiner Entwicklung. Er ist sehr smart, macht wenig Fehler, hat eine gute Einstellung und spielt sehr intelligent. Er wird zwar nicht ganz ein Roman Josi, dafür ist der Spielstil zu unterschiedlich, aber aus ihm wird ein solider Zwei-Weg-Verteidiger, der so als 4. oder 5. Defenseman in der NHL spielen wird." Viel Lob also von einem NHL-Scout, der mit jungen Spielern viel Erfahrung hat. Tim Berni ist für sein Alter unglaublich unaufgeregt, fällt in der ZSC-Defensive überhaupt nicht ab und betreibt an der Seite von Christian Marti einen tollen Job. Nun kann er seine erste National-League-Saison und seine ersten Playoffs gleich noch mit dem Meistertitel krönen. Kann man mal so machen, Tim!

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
WALKER, BALTISBERGER UND KOSSMANN äUSSERN SICH ZU SPIEL 6
BALTISBERGER: ''SIE HATTEN WENIGER VOM SPIEL, JEDOCH DIE CHANCEN GENUTZT''
Von SPORTAL HD
ZSC LIONS VS. HC LUGANO 2:3
JETZT IM VIDEO: KEINE MEISTERFEIER IM HALLENSTADION!
Von SPORTAL
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V.
JETZT IM VIDEO: MOSIMANN KÜRT SICH ZUM AUFSTIEGS-HELDEN!!!
Von SPORTAL
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BAYERN MüNCHEN VS. REAL MADRID 1:2
BAYERN SCHEITERN AM EIGENEN UNVERMÖGEN
Von sport.ch | Si
S04-NACHWUCHSCHEF FINDET TRAINER-ENTLASSUNGEN IN DER SCHWEIZ ALARMIEREND
KNÄBEL: ''MOMENTAN VERSAUEN WIR UNS UNSEREN RUF!''
Von Damian Möschinger
VIER GRüNDE, WESWEGEN YB SEINE 32-JäHRIGE DURSTSTRECKE BEENDEN WIRD
EIN PERFEKTER SAISONSTART, WELCHER IM MEISTERTITEL GIPFELN WIRD
Von Damian Möschinger
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
THE POWER RANKING: RUNDE 31 
NACH OSTSCHWEIZER HOCHMUT KOMMT DER FALL UND AUFBRUCHSTIMMUNG IN NIEDERHASLI
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN