!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
CHAMPIONS LEAGUE
FC LIVERPOOL
0
AS ROM
0
20:45
 
EISHOCKEY NLA PLAYOUTS
Rapperswil-Jona Lakers vs. EHC Kloten 4:0
Lakers mit weiterem Schritt Richtung Aufstieg
14.04.2018, 22:33
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
1 / 4
-
Third Star: Luca Boltshauser (EHC Kloten). Für lange Zeit könnte ein Treffer Kloten noch einmal ins Spiel zurückbringen. Das liegt vor allem am einzigen Klotener, der in den letzten beiden Spielen überzeugen konnte: Goalie Luca Boltshauser hält in den ersten beiden Dritteln 29 Schüsse und ist der Hauptgrund, dass der EHC Kloten sich gegen ein von Beginn weg stärkeres Rapperswil lange im Spiel halten kann.
 

Der EHC Kloten braucht ein Wunder, um nicht nach 56 Jahren aus der National League abzusteigen. Er geht in der Ligaqualifikation auch im zweiten Spiel gegen Rapperswil-Jona unter, diesmal mit 0:4.

Zwei Haudegen führten die Lakers zum Sieg. Cyrill Geyer brachte Rapperswil nach neun Minuten in Führung. Der 37-jährige Verteidiger steht seit 2002 in Diensten der Lakers, tritt nach der Saison zurück und wechselt als Trainer in die Juniorenabteilung. Die Treffer zum 2:0 und 3:0 erzielte beide Corsin Casutt. Der 33-Jährige ist vor zwei Jahren in Kloten aussortiert worden. Vor sieben Jahren hatte Casutt mit dem EV Zug als bester Playoff-Goalgetter (7 Tore) geglänzt.

Und Kloten? Die erwartete Reaktion erfolgte auch im zweiten Spiel unter André Rötheli nicht. Rötheli stellte die Linien um, nahm Denis Hollenstein (1. Linie) und Vincent Praplan (3. Linie) auseinander, aber alles verpuffte ohne Wirkung. Und das alles hatte auch schon Kevin Schläpfer probiert.

Um nicht abzusteigen, muss Kloten vier der nächsten fünf Spiele gewinnen. Eine derartige Serie gelang den Zürcher Unterländern einzig in der zweiten Oktoberhälfte, als sie innerhalb von fünf Spielen Lugano (3:1), Zug (4:3 n.V.), Fribourg-Gottéron (3:2 n.P.) und Langnau (3:2 n.P.) besiegten. Diese Erfolgssträhne erfolgte unmittelbar nach der Entlassung von Pekka Tirkkonen und dem Engagement des mittlerweile ebenfalls in die Wüste geschickten Kevin Schläpfer.

Der EHC Kloten enttäuschte auch in der Arena am Lido auf der ganzen Linie. Einzig zu Beginn des zweiten Abschnitts gelangen den Gästen vereinzelte Offensivaktionen. Denis Hollenstein (21.) und Tomi Sallinen (23.) verpassten das 1:1. Dann aber leisteten sich die Klotener innerhalb von sechs Sekunden zwei Zweiminutenstrafen, was Corsin Casutt lediglich 22 Sekunden später bei fünf gegen drei mit dem 2:0 der Lakers bestrafte.

Goalie Melvin Nyffeler feierte mit 35 Paraden bereits den 15. Shutout in dieser Saison - inklusive Schweizer Cup. In fünf Pflichtspielen gegen National-League-Teams kassierten die Lakers diese Saison im Schnitt nur 0,8 Gegentore pro Spiel.

Rapperswil-Jona Lakers - Kloten 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)

6011 Zuschauer. - SR Eichmann/Hebeisen, Fluri/Wüst. - Tore: 10. Geyer (Mason) 1:0. 26. Casutt (Morin/Ausschlüsse Kellenberger, Ramholt) 2:0. 48. Casutt (Berger, Profico) 3:0. 54. Mosimann (Hügli) 4:0. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 7mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Knelsen; Hollenstein.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Gähler, Berger; Iglesias, Schmuckli; Sataric, Maier; Geyer, Büsser; Morin, Knelsen, Rizzello; Profico, Lindemann, Casutt; Mosimann, Mason, Hügli; Hüsler, Ness, Primeau.

Kloten: Boltshauser; Kellenberger, Back; Ramholt, Egli; Stoop, Kparghai; Harlacher; Bieber, Santala, Hollenstein, Lehmann, Sallinen, Abbott; Leone, Schlagenhauf, Praplan; Bozon, Trachsler, Obrist; Derungs.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Aulin und Brem, Kloten ohne Grassi, Weber, Lemm (alle verletzt), Poulin und Bäckman (beide überzählige Ausländer). - Pfostenschuss Knelsen (4.).

DEIN KOMMENTAR
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
DIE DREI SCHLüSSELMOMENTE, DIE DIE SERIE GEWENDET HABEN
PLöTZLICH SPRICHT ALLES FüR DIE KLOTENER
Von Damian Möschinger
SCHWEIZER BLIEBEN ALLESAMT OHNE SKORERPUNKTE
NASHVILLE GEWINNT SERIE GEGEN COLORADO 4:2
Von sport.ch | Si
SPANNUNG IN DER LIGAQUALIFIKATION UND IM PLAYOFF-FINAL
TOTGESAGTE LEBEN LäNGER - KLOTEN UND LUGANO BLEIBEN HARTNäCKIG
Von Jan Haag
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
SERVETTE FC VS. NEUCHâTEL XAMAX FCS 0:0
TORLOSE AUFSTIEGSGALA IN GENF
Von sport.ch | Si
EX-FCB-TRAINER üBERNIMMT POSTEN IM NIEDERHASLI
THORSTEN FINK IST DER NEUE GC-TRAINER!
Von zvg
''THE SOCCER LOUNGE'' MIT CHRISTIAN SCHWEGLER
''DAS WORT 'ERARBEITEN' WIRD BEI UNS GROSSGESCHRIEBEN''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
NACH EINEM SIEG GEGEN TITELVERTEIDIGER WILER-ERSIGEN 
ERSTER MEISTERTITEL FüR FLOORBALL KöNIZ
Von Si
SPANNUNG IN DER LIGAQUALIFIKATION UND IM PLAYOFF-FINAL  
TOTGESAGTE LEBEN LäNGER - KLOTEN UND LUGANO BLEIBEN HARTNäCKIG
Von sport.ch
DIE DREI SCHLüSSELMOMENTE, DIE DIE SERIE GEWENDET HABEN 
PLöTZLICH SPRICHT ALLES FüR DIE KLOTENER
Von sport.ch
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EHC KLOTEN 2:1 
DIE LAKERS SIEGEN - ENTSCHEIDENDES, SIEBTES SPIEL MUSS HER
Von Si
DER ETWAS ANDERE BLICK AUF DIE GESCHEHNISSE BEIM REKORDMEISTER  
DIE GRASSHOPPERS HABEN DAS MEDIALE BASHING NICHT VERDIENT
Von sport.ch
SöLDNERCHECK: WER KONNTE AM WOCHENENDE üBERZEUGEN, WER ENTTäUSCHTE? 
TREFFSICHERE SCHWEIZER BEREITEN FREUDE, NUR EINER MACHT SORGEN
Von sport.ch
MEHR LADEN