!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
EISHOCKEY
ATP GENF
WAWRINKA
0   0 0 0 0 0
FUCSOVICS
0   0 0 0 0 0
18:00
GP VON MONACO
TRAINING 1
RICCIARDO
1:12.126
GP VON MONACO
TRAINING 2
RICCIARDO
1:11.841
ENDE
 
EISHOCKEY WM
Die sport.ch-Redaktion gibt ihre Einschätzungen zu den WM-Viertelfinals ab
Wer kämpft bald um die Medaillen?
16.05.2018, 18:00
Von sport.ch
DEIN KOMMENTAR
 

Am Donnerstag ist an der Eishockey-WM in Dänemark der grosse Viertelfinaltag. Von 16 Teams wurde das Teilnehmerfeld auf die acht Besten reduziert und dies kämpfen nun um den Platz im Halbfinal und die Medaillenkämpfe.

Russland trifft am Nachmittag auf Kanada und die USA auf Tschechien. Am Abend spielt dann Schweden gegen Lettland und die Schweiz kämpft gegen Finnland um das Ziel Viertelfinal zu übertreffen. Unsere Redaktion gibt eine Einschätzung zu den vier Viertelfinals und tippt wer sich durchsetzen wird.

Russland - Kanada

Andreas Aeschbach: Es handelt sich hierbei um eine 50/50 Angelegenheit. Eigentlich hatte ich vor dem Turnier die Kanadier als Sieger der Gruppe B auf dem Zettel, jetzt ist es nur der 3. Platz. Russland hingegen hat mit dem 2. Platz das Soll erfüllt, wirklich weiter bringt dies die Russen aber auch nicht. Am Ende werden sich die Russen durchsetzen, sie wirken solider als die Kanadier.

Damian Möschinger:  Kanada kommt weiter, weil Connor McDavid erst jetzt anfangen wird, so richtig den Turbo zu zünden.

Darius Herzog: Eishockey von ganz, ganz feinem Format! Es wird ultraspannend. Einerseits haben wir die Russen, die ihre ganze Klasse nur zu Beginn dieses Turniers zeigten und danach mehr und mehr abbauten. Auf der anderen Seite die Kanadier, die ebenfalls zum Vorrunden-Ende hin merklich nachliessen. Zwei Mannschaften, die auf jeden Fall ganz viel Potenzial besitzen. Meiner Meinung nach wird jedoch Kanada dieses Spiel für sich entscheiden. Das Mutterland des Eishockeys hat in den entscheidenden Momenten einfach noch das gewisse Etwas.

David Marbach: Russland hat zwar ein stark besetztes Team und Kanada in der Gruppenphase noch nicht restlos überzeugt. Trotzdem wird Titelfavorit Kanada rund um Superstar Connor McDavid im Viertelfinal-Kracher aufdrehen und den Einzug ins Halbfinale buchen.

Dillon Roth: Die Russen haben unter anderem gegen die Schweiz gezeigt, dass sie eine unglaublich hohe Pace anschlagen können. Diese durchzuziehen ist ihnen bisher jedoch noch nicht gelungen. Gegen die Tschechen und Schweden haben sie verloren und gegen die Schweiz rettete in letzter Sekunde der Pfosten. Das Ensemble der kanadischen Superstars musste sich zuerst noch finden und ist in der wichtigsten Phase des Turniers immer bereit. Deshalb wird sich Kanada womöglich nicht nach 60 Minuten, aber über das gesamte Spiel hinweg durchsetzen.

USA - Tschechien

Andreas Aeschbach: Tschechien ist eine Wundertüte, gegen die Schweiz drehten die Tschechien die Partie, gegen Russland gewann man in der Overtime, aber gegen Österreich und die Slowakei gab es nur ein knapper Erfolg. Die USA stolzierte hingegen souverän durch die Gruppenphase, die Niederlage zum Abschluss gegen Finnland ausgenommen. Die US-Amerikaner werden sich souverän mit zwei bis drei Toren Unterschied durchsetzen.

Damian Möschinger: Tschechien gewinnt, weil sie seit der Ankunft der beiden NHL-Davids (Krejci und Pastrnak) eine Klasse stärker sind als zuvor. 

Darius Herzog: Für die Tschechen bedeutet das Viertelfinale aber Endstation. Die Euphorie nach den Zuzügen der Boston-Stars Pastrnak und Krejci war gross und schwappte aufs Spielfeld über - Sieg gegen Russland. Trotz Pastrnak und Krejci läuft nicht alles automatisch gut. Bis auf die eine Niederlage gegen Finnland machten die US-Amerikaner einen sehr starken Eindruck auf mich, sprühten teilweise vor Spielfreude. Ausserdem haben sie Patrick Kane - 7 Spiele, 17 Punkte, noch Fragen? Die USA wird sich in einem spannenden und alles andere als eindeutigen Match durchsetzen!

David Marbach: Auch auf Tschechien kommt im Viertelfinal eine schwere Aufgabe zu. In dieser Viertelfinal-Duell sehe ich die US-Amerikaner in der Favoritenrolle, da sie individuell mit vielen Topshots aus der besten Eishockeyliga der Welt antreten und mich in der Gruppenphase noch etwas mehr überzeugt haben.

Dillon Roth: Die wahre Stärke der USA definieren zu können ist sehr schwierig. Die einzige Niederlage in der Gruppenphase kassierten sie gegen die Finnen am Dienstag, wobei Goalie Kinkaid jedoch keinen guten Tag erwischte. Tschechien hat seit der Ankunft von David Pastrnak und David Krejci nicht mehr verloren und sich in einen Rausch gespielt. Da die USA jedoch ausgeglichener ist und nicht von zwei Spielern abhängig, geht auch das zweite Viertelfinal an einen Nordamerikaner.

Schweden - Lettland

Andreas Aeschbach: Ganz eine enge Kiste. Die Schweden sind spielerisch überlegen, doch auch die Letten spielen eine starke WM. Sie punkteten gegen die USA und Kanada. Mit Merzlikins haben sie einen starken Rückhalt aus der National League. Trotzdem setzen sich am Ende die spielstarken Schweden durch, aber es wird kein Selbstläufer und auch keine Gala der Schweden. Das Spiel wird enger, als man auf den ersten Blick denkt.

Damian Möschinger: Schweden kommt weiter, weil nicht einmal Merzlikins gegen die Offensiv-Power der Skandinavier ankommen kann.

Darius Herzog: Man hofft bei einem solchen Turnier ja eigentlich immer wieder, dass es ein Aussenseiter weit nach vorne schafft. Lettland mit Hexer Merzlikins wäre so eine Nation. Das Wunder bleibt aber aus. Trotz des Steigerungslaufs. Gegen Finnland gingen die Letten mit 1:8 baden und die Schweden sind vielleicht gar noch stärker einzuschätzen. Von den 25 Spielern im Kader sind ganze 19 in der NHL tätig. So viele wie noch nie in der Historie der "Tre Kronor". Der Titelverteidiger lässt sich nicht lumpen, da ist einfach zu viel Klasse auf dem Eis.

David Marbach: Eine klare Sache! Spielt Elvis Merzlikins gegen die Schweden nicht das Spiel seines Lebens, bleiben die Letten am Donnerstag gegen die "Tre Kronor" absolut chancenlos. Viel zu gut haben sich die mit NHL-Stars gespickten Schweden in der Gruppenphase präsentiert. 

Dillon Roth: Im Duell mit dem Titelverteidiger Schweden ist an diesem Turnier kein Kraut gewachsen. Gegen die Schweizer haben sie phasenweise gezeigt, wie sie ihren Gegner überfordern können und die "Tre Kronor" können ihre Gegenüber mehr als jeder andere schlicht überfordern. Lettland ist der grosse Underdog aller acht Viertelfinalisten und wird versuchen den Schaden in Grenzen zu halten. Mehr liegt nicht drin.

Finnland - Schweiz

Andreas Aeschbach: Jaja die Hockey-Nati. Da erreicht man die Viertelfinals und wird gleich in den Himmel gehievt. Nüchtern betrachtet muss man sagen, das Minimalziel ist erreicht und wir Schweizer (Spieler ausgenommen) geben uns bereits wieder zufrieden. Dabei wäre mehr drin gewesen, der verlorene Punkt gegen Österreich und die unnötige Niederlage gegen Tschechien hätten nicht sein müssen. Ohne die drei verlorenen Punkte wäre man auf Platz 3. Vielleicht nur ein moralischer Boost, denn Finnland oder die USA als Gegner im Viertelfinale zu haben, bedeutet so oder so das Out.

Damian Möschinger:  Die Schweiz gewinnt, weil sie das talentierteste Schweizer Team aller Zeiten haben und sie unbedingt die Olympia-Schmach vergessen machen wollen. Wenn nicht jetzt, wann dann. Ausserdem hext uns Genoni gegen Aho und Teräväinen zum Sieg.

Darius Herzog: Ja die Schweizer sähen wir so gerne mal wieder unter den besten vier Teams! Ich auch! Aber ich bin auch Realist und sehe in Finnland den möglichen, neuen Weltmeister. Was die Finnen, und ich rede nicht nur von Aho und Teräväinen, teilweise boten war Sonderklasse. Da stimmt jetzt einfach alles von hinten bis nach vorne. Zuverlässigkeit in der Defensive und im Angriff Spielwitz, Freude, Kaltschnäuzigkeit. Mit Aho und Teräväinen haben sie das Duo des Turniers bisher. Da muss sich die Schweiz schon warm anziehen. Es mag vielleicht das talentierteste Schweizer Team sein, aber dass noch nicht alles passt sahen wir beim Frankreich-Spiel und ja: Gegen Finnland, den kommenden Weltmeister, darf man verlieren... auch wenn das viele nicht gerne hören.

David Marbach: Die einzige Überraschung bleibt in den Viertelfinals der Schweiz vorbehalten. Die Finnen sind zwar auf dem Papier klar zu favorisieren, sind aber in der Gruppenphase schon über Gegner wie Deutschland oder Dänemark, die sich absolut in der Reichweite der Eisgenossen befinden, gestolpert. Unsere nachgerückten NHL-Stars haben den Jetlag überwunden und sich in den letzten Gruppenspielen ans grössere Eis und an die neuen Teamkollegen gewöhnt. 

Dillon Roth: Obwohl die Viertelfinalqualifikation der Schweiz am Ende knapp ausfiel, bin ich guten Mutes, dass die Mannschaft in diesem Jahr zu mehr bestimmt ist. Zur Fünfjahresfeier der Silbermedaille in Stockholm ist es wieder an der Zeit und mit dem talentiertesten Team ever liegt die Medaille bereit. Zugegebenermassen Finnland hat zu beeindrucken gewusst und abgeliefert, doch gegen die Schweizer werden sie den Kürzeren ziehen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
EISHOCKEY ARTIKEL
EINE EINSCHäTZUNG DER SPORTAL HD-EXPERTEN ANDREAS HäNNI UND KLAUS ZAUGG
WAS BEDEUTET WM-SILBER FÜR DAS SCHWEIZER EISHOCKEY?
Von Dillon Roth
FüR JE EINE SAISON
KEVIN KLEIN BLEIBT EIN LÖWE – CERVENKA WIRD EINER
Von sport.ch
JETZT IST ES OFFIZIELL
ANDRé RÖTHELI BLEIBT HEAD COACH DES EHC KLOTEN
Von zvg
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
GP VON MONACO: 1. UND 2. TRAINING
RED BULL DOMINIERT - SAUBER-LECLERC ''ZUHAUSE'' SCHNELL
Von sport.ch | Si
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK!
TRANSFERTICKER: JACOBACCI BLEIBT DOCH - GC BEDIENT SICH FÜR GOALIE IN BASEL
Von sport.ch
NACH DER TRAINING-SESSION IN FREIENBACH STANDEN ELVEDI UND ZUBER RED UND ANTWORT
NATI-STAR ELVEDI: ''WOLLEN DIE SCHWEIZ IN RUSSLAND STOLZ MACHEN''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: JACOBACCI BLEIBT DOCH - GC BEDIENT SICH FüR GOALIE IN BASEL
Von sport.ch
ZWEI WEITERE SPIELER MIT VIEL ERFAHRUNG KOMMEN DAZU 
ABSTEIGER KLOTEN ERHäLT ZUWACHS VON MONNET UND SUTTER
Von Si
GLEICH SECHS MEISTERSPIELER FINDEN SICH IM TOP-TEAM WIEDER 
DAS IST UNSER RSL-TEAM DER SAISON!
Von SPORTAL HD
SAISONRüCKBLICK THUN: UND JäHRLICH GRüSST DER KLASSENERHALT 
SEELENRUHE IM BERNER OBERLAND - THUN SCHöPFT MöGLICHKEITEN EINMAL MEHR AUS
Von sport.ch
EIN KOMMENTAR VON SPOX-FUßBALLCHEF ANDREAS LEHNER. 
DAS PUZZLE MIT FAVRE UND DEM BVB HAT BEGONNEN
Von SPORTAL
LETTISCHER GOALIE WECKT NACH STARKER SAISON BEGEHRLICHKEITEN 
ZIEHT ES HCL-STüTZE ELVIS MERZLIKINS IN DIE NHL?
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN