!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
ANGERS SCO
0
19:00
TENNIS
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
SHAPOVALOV
0   0 0 0 0 0
19:30
NLA
SC BERN
0
LAUSANNE HC
0
19:45
NLA
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
EHC KLOTEN
0
19:45
NLA
SCL TIGERS
0
GENF-SERVETTE HC
0
19:45
NLA
ZSC LIONS
0
EHC BIEL
0
19:45
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
VFL WOLFSBURG
0
20:30
TENNIS
BERDYCH/R. NADAL
0   0 0 0 0 0
KYRGIOS/J. SOCK
0   0 0 0 0 0
20:30
LIGUE 1
LILLE OSC
0
AS MONACO
0
20:45
TENNIS
CILIC
7 7 0 0 0
TIAFOE
6 6 0 0 0
ENDE
TENNIS
THIEM
6 7 10 0 0
ISNER
7 6 7 0 0
ENDE
 
FORMEL 1
GP von Italien
69. Pole-Position - Hamilton alleiniger Rekordhalter
02.09.2017, 18:11
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Lewis Hamilton sichert sich nach einer Geduldsprobe die Pole-Position für den Grand Prix von Italien. Der Brite steht zum 69. Mal auf dem besten Startplatz und ist damit alleiniger Rekordhalter.

Die Qualifikation hatte programmgemäss begonnen, obwohl der starke Regen die Rennstrecke im Königlichen Park stellenweise unter Wasser gesetzt hatte. Nach viereinhalb Minuten folgte bereits der Unterbruch, zumal sich die Bedingungen noch einmal verschlechterten. Für Romain Grosjean im Haas kam der Entscheid der Rennleitung zu spät. Der für Frankreich startende Genfer verlor wegen des Aquaplanings die Kontrolle über das Auto und fand sich in den Leitplanken wieder.

Nach Grosjeans Malheur war langes Warten angesagt. Je länger sich die Wiederaufnahme des Betriebs auf der Strecke hinauszögerte, desto mehr wurde die Verlegung des Qualifyings auf Sonntag zur Option. Doch die Geduld sollte sich auszahlen. Nach mehr als zweieinhalb Stunden wurde der Kampf um die Startplätze fortgesetzt.

In diesem Kampf zeigte sich Hamilton am Ende überlegen. Bei den sich stetig verändernden Bedingungen aufgrund der Regenstärke setzte sich der Engländer mit über einer Sekunde Vorsprung auf Max Verstappen und Daniel Ricciardo in den Red Bull an die Spitze des Klassements. Der Niederländer und der Australier werden allerdings wegen dem Austausch von Antriebselementen in der Startaufstellung weit nach hinten gereicht werden. Neben Hamilton in der Frontreihe wird der junge Kanadier Lance Stroll im Williams stehen. Stroll beendete das Qualifying als Vierter.

Enttäuschung für Ferrari

Kimi Räikkönen und WM-Leader Sebastian Vettel landeten in den Ferrari auf den Plätzen 7 und 8, profitieren aber ebenfalls von der Rückversetzung der beiden Red-Bull-Fahrer und machen so in der Startkolonne zwei Positionen gut.

Vor einer Woche in Belgien hatte Hamilton mit der Eroberung der 68. Pole-Position den Rekord von Michael Schumacher egalisiert. Nunmehr steht er mit 69 besten Startplätzen allein an der Spitze dieser Statistik.

Das Fahrer-Duo des Teams Sauber vermochte einzig Grosjean hinter sich zu lassen, der nach seinem Unfall nicht mehr mittun konnte. Weil aber nicht weniger als sechs Fahrer mit Strafversetzungen in der Startaufstellung belegt wurden, nehmen Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein den Grand Prix von Italien von den Plätzen 12 beziehungsweise 13 in Angriff.

Monza. Grand Prix von Italien. Startaufstellung:

1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes. 1:34,660. 2 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes, 1,478. 3 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 2,165. 4 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 2,279. 5 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 2,433. 6 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 2,510. 7 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 2,697. 8 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Honda, 3,603. 9 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes. 10 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault. 11 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 12 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 13 Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari. 14 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 15*** Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault. 16* Nico Hülkenberg (GER), Renault. 17* Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Renault. 18**** Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault. 19** Jolyon Palmer (GBR), Renault. 20***** Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. - * Rückversetzung um 10 Plätze (Wechsel von Antriebselementen). - ** Rückversetzung um 15 Plätze (Wechsel von Antriebselementen). - *** Rückversetzung um 20 Plätze (Wechsel von Antriebselementen). - **** Rückversetzung um 25 Plätze (Wechsel von Antriebselementen und des Getriebes). - ***** Rückversetzung um 35 Plätze (Wechsel Antrieb). - 20 Fahrer im Qualifying.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
FORMEL 1
LIVE-STREAM: GP SINGAPUR, 2. TRAINING
Von sport.ch
KEINE PUNKTE FüR SAUBER
HAMILTON: SIEG UND WM-FÜHRUNG
Von sport.ch | Si
ANPASSUNGEN INTERNER ARBEITSPROZESSE FüHRTEN ZUM ERFOLG
FERRARIS SCHACHZÜGE UND LÖSUNGEN IN DER GRAUZONE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
WM-LEADER MORBIDELLI ZWEITER
LÜTHI AM FREITAG IN ARAGONIEN ACHTER
Von sport.ch | Si
BAZ-SPORTCHEF MARCEL ROHR üBER DIE FORMKRISE DES MEISTERS
‘‘DEM FC BASEL FEHLEN 44 LIGATORE AUS DER LETZTEN SAISON‘‘
Von sport.ch
BENCIC VS. KALININA 6:1, 4:6, 6:1
BELINDA BENCIC BEIM COMEBACK WEITERHIN SIEGREICH
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
ROGER FREUT SICH WIE EIN KIND AUF LAVER CUP 
FEDERER TRäUMT VON DOPPEL MIT RAFA AN LAVER CUP
Von SPORTAL HD
DIE TOPS UND FLOPS DER ZWEITEN NATIONAL-LEAGUE-WOCHE 
EIN öSTERREICHISCHES TALENT, EINE CUP-BLAMAGE UND EIN VERBALER AUSSETZER
Von sport.ch
DIE ERSTAUNLICHE POPULARITäT DER NHL-TEAMS 
''THE HOTTEST TICKET IN TOWN''
Von sport.ch
''GONE IN 90 SECONDS'' MIT DEM OFFENSIVSPIELER DES FC THUN NUNO DA SILVA 
WER WAR DER HäRTESTE GEGENSPIELER DEINER KARRIERE?
Von SPORTAL HD
BSC YOUNG BOYS VS. FC LUZERN 4:1 
BERNER OHNE PROBLEME GEGEN DEN FC LUZERN
Von Si
FC ST.GALLEN VS. FC BASEL 2:1 
ESPEN SCHIESSEN LIGAKRöSUS BASEL IN MINI-KRISE
Von Si
MEHR LADEN