!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FORMEL1
PREMIER LEAGUE
FC EVERTON
1
FC ARSENAL
2
 
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
RC STRASBOURG
1
 
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
FC BOLOGNA
0
 
SERIE A
BENEVENTO CALCIO
0
AC FLORENZ
1
 
SERIE A
AC MAILAND
0
CFC GENUA
0
 
SERIE A
SPAL FERRARA
0
US SASSUOLO
1
 
SERIE A
FC TURIN
0
AS ROM
0
 
SWISS ICE HOCKEY CUP
HC AMBRI-PIOTTA
1
SC BERN
1
 
SWISS ICE HOCKEY CUP
SCL TIGERS
0
HC FRIBOURG-GOTTéRON
1
 
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC KLOTEN
2
EV ZUG
0
 
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
HERTHA BSC
0
 
SUPER LEAGUE
FC LUZERN
0
BSC YOUNG BOYS
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC SION
0
FC LUGANO
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC ST. GALLEN
0
FC LAUSANNE-SPORT
0
16:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC VISP
0
HC DAVOS
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
ATLETICO MADRID
0
16:15
PREMIER LEAGUE
TOTTENHAM HOTSPUR
0
FC LIVERPOOL
0
17:00
LIGUE 1
ES TROYES AC
0
OLYMPIQUE LYON
0
17:00
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
1899 HOFFENHEIM
0
18:00
SERIE A
UDINESE CALCIO
0
JUVENTUS TURIN
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
ATHLETIC CLUB
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
SD EIBAR
0
20:45
SERIE A
LAZIO ROM
0
CAGLIARI CALCIO
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
PARIS ST.-GERMAIN
0
21:00
GP DER USA
RENNEN
 
 
 
21:00
WTA-CHAMPIONSHIPS
PLISKOVA
6 6 0
WILLIAMS
2 2 0
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
FC VILLARREAL
4
UD LAS PALMAS
0
ENDE
SERIE A
AC CHIEVO
3
HELLAS VERONA
2
ENDE
BUNDESLIGA
1. FC KÖLN
0
WERDER BREMEN
0
ENDE
WTA-CHAMPIONSHIPS
MUGURUZA
6 6 0
OSTAPENKO
3 4 0
ENDE
 
FORMEL 1
Keine Punkte für Sauber
Hamilton: Sieg und WM-Führung
03.09.2017, 15:27
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Lewis Hamilton gewinnt im Mercedes überlegen den Grand Prix von Italien. Der Engländer übernimmt damit auch die Führung in der WM-Wertung von Sebastian Vettel, der hinter Valtteri Bottas Dritter wird.

Auf dem Weg zu seinem vierten Sieg in Monza blieb Hamilton völlig ungefährdet. Nach dem grandiosen, denkwürdigen Auftritt am späten Samstagnachmittag, als er sich im verregneten Qualifying auf überlegene Weise die Pole-Position gesichert hatte, dominierte der Brite auch im Grand Prix nach Belieben. Schon nach wenigen Runden drehte er einsam seine Runden. Seine Fahrt hatte schon bald den Charakter eines Schaulaufens.

In der frühesten Rennphase kam Hamilton zudem entgegen, dass die von den Plätzen 2 und 3 gestarteten Lance Stroll im Williams und Esteban Ocon im Force India die direkte Konkurrenz etwas aufhielten.

Vierter Sieg in Folge in Monza

Als Bottas und Vettel die beiden Youngsters überholt hatten und die Verfolgung von Hamilton hätten aufnehmen können, war der Abstand bereits zu gross. Vettel wäre ohnehin nicht in der Lage gewesen, Hamilton in Bedrängnis zu bringen. Der Mercedes war an diesem Tag dem Ferrari in allen Belangen deutlich überlegen. Mehr als der 3. Rang lag derart nicht drin - schon gar nicht der Sieg, von dem die Abertausenden von Tifosi an der Strecke geträumt hatten.

Hamilton seinerseits hielt die Siegserie von Mercedes in Monza aufrecht. Zum vierten Mal in Folge triumphierte ein Fahrer in einem silbernen Auto. Nach seinem insgesamt 59. Vollerfolg in der Formel 1 liegt Hamilton als neuer Spitzenreiter in der WM-Gesamtwertung nun drei Punkte vor dem bisherigen Leader Vettel.

Sauber knapp an den Punkten vorbei

Die Fahrer des Teams Sauber, Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein, starteten aus den Positionen 11 respektive 12. Diese Ausgangslagen waren allerdings den Rückversetzungen in der Startaufstellung von nicht weniger als neun Konkurrenten geschuldet. Am Ende waren Wehrlein und Ericsson wieder in der Realität angekommen. Der Deutsche wurde Sechzehnter und Letzter, der unmittelbar vor ihm fahrende Schwede gab kurz vor Schluss auf.

Monza. Grand Prix von Italien. Das Schlussklassement: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes. 2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 4,471 zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 36,317. 4. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 40,335. 5. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 60,082. 6. Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 71,528. 7. Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes, 74,156. 8. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 74,834. 9. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 75,276.

10. eine Runde zurück: Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault. Ferner: 16. Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari. - Ausgeschieden u.a.: Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari.

WM-Stand (13/20). Fahrer: 1. Hamilton 238. 2. Vettel 235. 3. Bottas 197. 4. Ricciardo 144. 5. Räikkönen 138. 6. Verstappen 68. 7. Perez 58. 8. Ocon 55. 9. Sainz 36. 10. Hülkenberg 34. 11. Massa 31. 12. Stroll 24. 13. Grosjean 24. 14. Magnussen 11. 15. Alonso 10. 16. Wehrlein 5. 17. Kwjat 4. 18. Vandoorne 1. - Teams: 1. Mercedes 435. 2. Ferrari 373. 3. Red Bull-Renault 212. 4. Force India-Mercedes 111. 5. Williams-Mercedes 55. 6. Toro Rosso-Renault 40. 7. Haas-Ferrari 35. 8. Renault 34. 9. McLaren-Honda 11. 10. Sauber-Ferrari 5.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
NIKI LAUDA IM INTERVIEW
''STILLSTAND IST DAS LANGWEILIGSTE, WAS ES GIBT.''
Von sport.ch | Si
FAHRER-LEGENDE ANALYSIERT DEN FOLGENSCHWEREN CRASH DER FERRARIS
LAUDA: ''VETTEL IST DER AUSLÖSER DER GANZEN MISERE''
Von sport.ch | Si
GP VON SINGAPUR
60. HAMILTON-SIEG, START-CRASH DER FERRARIS
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
SWISS ICE HOCKEY CUP, ACHTELFINALE
LIVE IM TICKER: DER TITELVERTEIDIGER KLOTEN IST GEGEN DEN EVZ GEFORDERT!
Von sport.ch
EINSATZ IN DER BARRAGE IN GEFAHR?
STOKE-TRAINER: ''SHAQIRIS VERLETZUNG IST SCHLIMMER, ALS WIR ZUNÄCHST DACHTEN''
Von Lucas Orellano
DAS SYSTEM VON PETER BOSZ NOCH NICHT AUSGEREIFT
DORTMUND AN DER GRENZE
Von SPORTAL
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE DREI STARS UND DER LOSER 
EIN SPIELER, WELCHER IN DER ELFTEN MINUTE DAS SPIEL ENTSCHIEDEN HAT
Von sport.ch
DIE TOPS UND FLOPS DER LETZTEN NATIONAL-LEAGUE-WOCHE 
MISSRATENE ZüRCHER WOCHE, TRAINERDEBüTS UND UNFAIRE CHECKS
Von sport.ch
IM HERBST WERDEN BöCKE NICHT NUR IM WALD GESCHOSSEN 
HERBSTBöCKE: DIE WOCHEN DER GRöSSTEN DUMMHEITEN - NICHT NUR IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER NUMMER-1-DRAFT SCHEINT ENDGüLTIG IN NEW JERSEY ANGEKOMMEN ZU SEIN 
NICO HISCHIER NACH SEINEM ERSTEN TOR AUF DEN SPUREN VON PATRICK KANE
Von sport.ch
KOMPROMISSE, ABSTRICHE, SPARMASSNAHMEN 
SO GEHT YAKIN MIT DER UMSTRITTENEN GC-TRANSFERPOLITIK UM
Von sport.ch
VON DER NEUGEFUNDENEN STABILITäT DER ZüRCHER 
WENN DEFENSIVEN WIRKLICH TITEL GEWINNEN, DARF DER FCZ DEN CHAMPAGNER SCHON KALTSTELLEN
Von sport.ch
MEHR LADEN