!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FORMEL1
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
1
WEST BROMWICH ALBION
1
 
CHALLENGE LEAGUE
FC WINTERTHUR
0
FC RAPPERSWIL-JONA 1928
1
SERIE A
HELLAS VERONA
1
BENEVENTO CALCIO
0
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
UD LAS PALMAS
2
CELTA VIGO
5
ENDE
 
FORMEL 1
Fahrer-Legende analysiert den folgenschweren Crash der Ferraris
Lauda: ''Vettel ist der Auslöser der ganzen Misere''
23.09.2017, 08:12
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Niki Lauda sieht in Ferrari-Pilot Sebastian Vettel eindeutig den Schuldigen des folgenschweren Startunfalls beim Formel-1-Rennen in Singapur.

Das sagte der Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams im Interview mit der Tageszeitung Die Welt. "Offiziell wurde von der Rennleitung der Crash als ganz normaler Rennunfall eingestuft. Das hat mich, ehrlich gesagt, ein wenig überrascht", sagte der 68-Jährige.

"Für mich ist und war eindeutig, dass Sebastian nach dem Start nach links gezogen ist, um den in der Mitte fahrenden Max Verstappen abzuwehren und sich gleichzeitig aber wohl nicht bewusst war, dass das ein riskantes Manöver vor dem kompletten Fahrerfeld war."

Schuldig war in dem Fall Sebastian.

Vettel sei daher "der Auslöser der ganzen Misere" gewesen: "Natürlich kann man sowas auch als Rennunfall bezeichnen, aber schuldig war in dem Fall Sebastian." Die Aktion sei angesichts des Duells um den Titel mit Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zudem ein taktischer Fehler gewesen.

"Wenn ich in der WM-Wertung führe, gehe ich in der ersten Kurve nicht ein solches Risiko ein", sagte Lauda: "Vor allem bei einem Rennen und auf einer Strecke, auf der ich als gesetzter Favorit starte."

Hamilton baute Führung dank Crash aus

Vettel hatte auf der "Ferrari-Strecke" in Singapur die Pole-Position inne gehabt, zudem fällt auf dem Stadtkurs das Überholen sehr schwer. Der Deutsche hätte mit dem erwarteten Sieg die Führung im WM-Klassement zurückerobert. Stattdessen schied er ebenso wie sein involvierter Teamkollege Kimi Räikkönen und Max Verstappen im Red Bull nach dem Crash aus. Hamilton gewann den Grand Prix und führt die WM nach 14 von 20 Rennen mit 28 Punkten Vorsprung auf Vettel an.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
GP VON SINGAPUR
60. HAMILTON-SIEG, START-CRASH DER FERRARIS
Von sport.ch | Si
FORMEL 1, GP VON SINGAPUR
49. POLE FÜR VETTEL - NUR DRITTE REIHE FÜR MERCEDES
Von sport.ch | Si
FORMEL 1
LIVE-STREAM: GP SINGAPUR, 2. TRAINING
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NUR BEDINGT REUE BEI CONSTANTIN
CC: ''ICH KANN NICHTS BEREUEN, DAS VERDIENT WAR''
Von David Marbach
SIND DIE SEELäNDER BEREIT FüR DEN NäCHSTEN MEILENSTEIN?
DER EHC BIEL-BIENNE ZWISCHEN ABSTIEGSÄNGSTEN UND HALBFINAL-AMBITIONEN
Von Flavien Gousset
''IMMER DAS, WAS ICH HABEN WOLLTE''
JAVI MARTINEZ: HÜTER DER ORDNUNG
Von SPORTAL
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
WER HAT üBERZEUGT? WER ENTTäUSCHT? WIR LIEFERN DIE ÜBERSICHT 
SöLDNERCHECK: DIE EINEN WERDEN KRITISIERT UND DIE ANDEREN HOCHGELOBT
Von sport.ch
THOMAS ROOST SCHAUT FüR UNS IN DIE NHL-KRISTALLKUGEL 
DIE ANAHEIM DUCKS, FLORIDA PANTHERS UND MONTREAL CANADIENS UNTER DER LUPE
ROGER FEDERER VS. JUAN MARTIN DEL POTRO 3:6, 6:3, 6:4 
FEDERER BESIEGT DEL POTRO UND STEHT IM TRAUMFINAL GEGEN NADAL
Von Si
FC LUGANO VS. FC BASEL 0:4 
BASEL SCHLäGT LUGANO 4:0 - AJETI TRIFFT BEI RüCKKEHR
Von Si
6:4 UND 6:3 GEGEN RAFAEL NADAL 
ROGER FEDERER TRIUMPHIERT IN SHANGHAI!
Von sport.ch
SWISS-LEAGUE-RUNDE IN DER ÜBERSICHT 
RAPPERSWIL-JONA UND LANGENTHAL IM GLEICHSCHRITT
Von Si
MEHR LADEN