!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FORMEL1
NLA
EHC BIEL
0
EHC KLOTEN
0
19:45
NLA
HC DAVOS
0
HC AMBRI-PIOTTA
0
19:45
NLA
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
SC BERN
0
19:45
NLA
LAUSANNE HC
0
GENF-SERVETTE HC
0
19:45
NLA
HC LUGANO
0
EV ZUG
0
19:45
CHALLENGE LEAGUE
FC RAPPERSWIL-JONA 1928
0
FC VADUZ
0
20:00
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
VFB STUTTGART
0
20:30
LIGUE 1
AS ST.-ETIENNE
0
RC STRASBOURG
0
20:45
PREMIER LEAGUE
WEST HAM UNITED
0
LEICESTER CITY
0
21:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
CD LEGANES
0
21:00
GP VON ABU DHABI
TRAINING 1
VETTEL
0:1:39.006
ENDE
DAVIS CUP
POUILLE
5 3 1 0 0
GOFFIN
7 6 6 0 0
ENDE
GP VON ABU DHABI
TRAINING 2
HAMILTON
0:1:37.877
ENDE
DAVIS CUP
TSONGA
6 6 6 0 0
DARCIS
3 2 1 0 0
ENDE
 
FORMEL 1
GP von Mexiko
Vettel schnappt sich Pole vor Verstappen
28.10.2017, 21:44
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Sebastian Vettel startet aus der Pole-Position zum GP von Mexiko. Der deutsche Ferrari-Fahrer unterbietet die Pole-Zeit von Lewis Hamilton aus dem Vorjahr um nicht weniger als 2,216 Sekunden.

"Ich machte auf meiner schnellsten Runde fast einen Fehler und musste in den ersten Gang runter schalten. Darum bin ich jetzt umso glücklicher", erklärte der Ferrari-Fahrer, der vor seinem 197. WM-Rennen zum 50. Mal die Pole-Position eroberte.

Fast historisch: Ferrari stand letztmals im Grand Prix von Mexiko vor 47 Jahren auf dem besten Startplatz. Damals gewann der vor fast elf Jahren verstorbene Tessiner Clay Regazzoni das Abschlusstraining.

Verstappen knapp geschlagen

Am Samstag verhinderte Vettel mit seiner Fabelrunde die erste Pole-Position von Max Verstappen, der 0,086 Sekunden einbüsste und mit Vettel dafür sorgte, dass kein Mercedes in der Frontreihe steht. "Langsam nervt es mich, dass es mit der Pole-Position nicht klappt", erklärte der 20-jährige Niederländer, der sich nach dem Training wegen eines Manövers mit Valtteri Bottas bei den Kommissären erklären musste.

Vorjahressieger Lewis Hamilton ("Ich habe alles gegeben, mehr lag heute nicht drin") und Teamkollege Bottas verloren beinahe eine halbe Sekunde und starten am Sonntag um 20 Uhr Schweizer Zeit gemeinsam aus der zweiten Reihe ins Rennen. Der 32-jährige Hamilton führt in der Gesamtwertung mit 66 Punkten (331:265). Ihm genügt in den letzten drei Rennen in Mexiko, Brasilien oder Abu Dhabi bereits ein 5. Rang, um zum 4. Mal Weltmeister zu werden und damit den vierfachen Champion Vettel einzuholen. Sollte Hamilton punktelos bleiben, müsste Vettel mindestens Fünfter werden, um noch eine kleine Chance im Titelkampf zu besitzen.

Wie fast immer schafften es die beiden Sauber-Fahrer nicht, den zweiten Teil des Qualifyings zu erreichen, was letztmals Ende Juni im Grand Prix von Aserbaidschan in Baku gelungen war. Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein klassierten sich in den Rängen 16 und 17, gewinnen aber wegen diverser Rückversetzungen in der Startaufstellung mindestens zwei Ränge.

Mexiko-City (MEX). Grand Prix von Mexiko. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1:16,488 (202,572 km/h). 2 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,086 zurück. 3 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,446. 4 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,470. 5 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,750. 6 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 0,949. 7 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,959. 8 Nico Hülkenberg (GER), Renault, 0,978. 9 Carlos Sainz (ESP), Renault, 1,306. 10 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,319. - Im zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes. 12 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. 13 Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Renault. - Im ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 14 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 15 Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari. 16 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 17 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 18* Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. 19** Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Renault (Verzicht aufs Qualifying wegen Motorwechsels). 20*** Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Honda. - *= Rückversetzung um 20 Plätze (Wechsel Motoreinheiten). - ** = Rückversetzung um 15 Plätze (Wechsel von Motoreinheiten). - *** = Rückversetzung um 35 Plätze (Wechsel von Motoreinheiten). - 19 Fahrer im Training. - Bestzeit: Vettel im dritten Teil der Qualifikation.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
NACH ATTACKE AUF MERCEDES
MANNSCHAFTSBUS VON SAUBER GERAMMT
Von sport.ch | Si
UNGEWISSE ZUKUNFT DES DEUTSCHEN IM MOTORSPORT
FORMEL-1-FAHRER WEHRLEIN ZWISCHEN HOFFEN UND BANGEN
Von sport.ch | Si
DER ENGLäNDER IM SPAGAT ZWISCHEN SPITZENSPORTLER UND LEBEMANN
LEWIS HAMILTON: EIN WELTMEISTER GEHT SEINEN WEG
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DER SNOWBOARDER SPRICHT üBER DIE OLYMPIA-SAISON
NICOLAS HUBER: ''MAG ES, HOHE ERWARTUNGEN ZU HABEN''
Von Dario Bulleri
EIN INTERVIEW MIT DEM SCHWEIZER SPEEDFAHRER
BEAT FEUZ ÜBER SEINE GUTE FORM, MEDIKAMENTE UND DEN TOD VON POISSON
Von sport.ch | Si
THE FORECAST MIT STEFAN ABPLANALP
''SHIFFRIN WIRD IN KILLINGTON SICHER GELADEN SEIN''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SO BENOTET DIE SPORT.CH-REDAKTION DIE BASLER ELF  
DAS SIND DIE PROTAGONISTEN DER BASLER STERNSTUNDE GEGEN MANCHESTER UNITED
Von sport.ch
DER UMBRUCH NACH DER ERFOLGREICHEN ÄRA FERGUSON BRAUCHTE 4 JAHRE ZEIT 
MANCHESTER UNITED ZURüCK AN DER EUROPäISCHEN SPITZE
Von sport.ch
DAVIDE MARIANI BLICKT BEI UNS AUF SEINE KARRIERE ZURüCK 
BEIM FCZ WURDE ER VERSTOSSEN - IN LUGANO ZUM KöNIG GEKRöNT
Von SPORTAL HD
DIE STARS UND DER LOSER ZUR PARTIE FC BASEL VS. MANCHESTER UNITED 
EIN MITTELFELDMOTOR UND EIN VERTEIDIGER, DEM ALLES EIN BISSCHEN ZU SCHNELL GING
Von sport.ch
FC BASEL VS. MANCHESTER UNITED 1:0 
DIE ROTBLAUE SENSATION IM ST.JAKOB-PARK - BASEL SCHLäGT DEN HAUSHOHEN FAVORITEN
Von Si
DIE WICHTIGKEIT VOM FRANZOSEN KANN NICHT NUR AN SEINEN TOREN GEMESSEN WERDEN 
HOARAU SORGT BEI DEN YOUNG BOYS FüR DIE MUSIK - AUF UND NEBEN DEM PLATZ!
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN