!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FORMEL1
WTA FED CUP
GÖRGES
0   0 0 0
KVITOVA
0   0 0 0
12:00
PRIMERA DIVISIÓN
SD EIBAR
0
FC GETAFE
0
13:00
PREMIER LEAGUE
WEST BROMWICH ALBION
0
FC LIVERPOOL
0
13:30
WTA FED CUP
KERBER
0   0 0 0
PLISKOVA
0   0 0 0
13:30
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
NADAL
0   0 0 0 0 0
DIMITROV
0   0 0 0 0 0
13:30
SERIE A
SPAL FERRARA
0
AS ROM
0
15:00
BUNDESLIGA
RB LEIPZIG
0
1899 HOFFENHEIM
0
15:30
BUNDESLIGA
EINTRACHT FRANKFURT
0
HERTHA BSC
0
15:30
BUNDESLIGA
HAMBURGER SV
0
SC FREIBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
BAYERN MÜNCHEN
0
15:30
BUNDESLIGA
VFB STUTTGART
0
WERDER BREMEN
0
15:30
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
NISHIKORI
0   0 0 0 0 0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
FC CHELSEA
0
HUDDERSFIELD TOWN
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
CRYSTAL PALACE
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
FC VALENCIA
0
16:15
LÄNDERSPIEL
SCHWEIZ
0
NORWEGEN
0
16:15
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
LILLE OSC
0
17:00
SERIE A
US SASSUOLO
0
AC FLORENZ
0
18:00
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
MANCHESTER UNITED
0
18:30
BUNDESLIGA
BORUSSIA DORTMUND
0
BAYER LEVERKUSEN
0
18:30
SUPER LEAGUE
GRASSHOPPERS
0
FC LUGANO
0
19:00
SUPER LEAGUE
FC ST. GALLEN
0
FC THUN
0
19:00
LIGUE 1
AMIENS SC
0
RC STRASBOURG
0
20:00
LIGUE 1
EA GUINGAMP
0
AS MONACO
0
20:00
NLA-PLAYOFFS
HC LUGANO
0
ZSC LIONS
0
20:15
LIGAQUALIFIKATION
EHC KLOTEN
0
RAPPERSWIL-JONA
0
20:15
SERIE A
AC MAILAND
0
BENEVENTO CALCIO
0
20:45
COPA DEL REY
FC SEVILLA
0
FC BARCELONA
0
21:30
 
FORMEL 1
Vettel sichert sich die Pole-Position in Schanghai
Zwei Ferraris in der Frontreihe
14.04.2018, 09:35
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Sebastian Vettel im Ferrari startet von ganz vorne zum Grand Prix von China. Für den WM-Leader ist es die vierte Pole-Position in Schanghai.

Vettel entschied das teaminterne Duell gegen Kimi Räikkönen mit 87 Tausendsteln Vorsprung für sich. Damit stehen wie am vergangenen Sonntag in Bahrain beide Ferrari-Fahrer in der Frontreihe.

In den Kampf um den besten Startplatz vermochte Lewis Hamilton nicht einzugreifen. Der Engländer büsste im Mercedes mehr als eine halbe Sekunde auf Vettel ein, musste sich so auch noch Teamkollege Valtteri Bottas geschlagen geben und sich mit Startplatz 4 bescheiden.

Dass sich Vettel für das dritte Rennen der Saison den besten Startplatz sichern könnte, hatte sich abgezeichnet. Der Deutsche hatte schon im dritten freien Training unmittelbar vor dem Qualifying die beste Rundenzeit vorgelegt und seinen grossen Rivalen Hamilton deutlich distanziert.

Beide Alfa Romeo Sauber starten von ganz hinten

Sechs Tage nach dem Erfolgserlebnis mit Platz 9 von Marcus Ericsson im Grand Prix von Bahrain folgte für das Team Alfa Romeo Sauber die Ernüchterung. Für den Monegassen Charles Leclerc und den Schweden blieb lediglich die letzte Startreihe.

Ein weiteres Mal vom Glück verlassen war Daniel Ricciardo. Am Red Bull ging im dritten freien Training der Antrieb in Flammen auf, so dass verschiedene Komponenten des Antriebs gewechselt werden mussten. Es war ein Wettlauf mit der Zeit, zumal zwischen dem Ende des letzten Trainings und dem Beginn der Qualifikation lediglich zwei Stunden liegen. Nach der grossen Hektik blieb dem Australier hinter Teamkollege Max Verstappen Startplatz 6.

Für Ricciardo war es am dritten Grand-Prix-Wochenende in diesem Jahr bereits das dritte Malheur. Beim Heimauftritt in Melbourne hatte er wegen eines Getriebewechsels in der Startaufstellung die Rückversetzung um fünf Plätze in Kauf nehmen müssen, am vergangenen Sonntag in Bahrain war er schon in der zweiten Runde nach einem Elektrik-Schaden ausgeschieden.

Schanghai. Grand Prix von China. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1:31,095 (215,419 km/h). 2 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,087 zurück. 3 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,530. 4 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,580. 5 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,701. 6 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,853. 7 Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,437. 8 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,663. 9 Carlos Sainz (ESP), Renault 1,724. 10 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,760. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 12 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes. 13 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault. 14 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault. 15 Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes. 17 Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda. 18 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. 19 Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber. 20 Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber. - 20 Fahrer im Qualifying.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
VETTEL SIEGT IN EXTREMIS
ZWEI SENSATIONELLE PUNKTE FÜR SAUBER!
Von sport.ch | Si
ERICSSON MIT RANG 17 UND LECLERC MIT 19
FRONTREIHE FÜR FERRARI - 51. POLE-POSITION FÜR VETTEL
Von sport.ch | Si
KIMI RäIKKöNEN MIT DER TAGESBESTZEIT VOR SEINEM TEAMKOLLEGEN VETTEL
FERRARI IM TRAINING IN BAHRAIN STARK
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NHL: ALLE SPIELE DER SCHWEIZER SöLDNER IM ÜBERBLICK
ANDRIGHETTO HÄLT COLORADO IN DER SERIE - NIEDERREITER MIT MINNESOTA AUSGESCHIEDEN
Von sport.ch | Si
THE POWER RANKING: RUNDE 30
ZWEI VERSCHIEDENE STIMMUNGSLAGEN IN DER GLEICHEN STADT UND YB WEITERHIN UNGESCHLAGEN
Von Damian Möschinger
DER GEGNER IST STARK, DIE VERLETZUNGSSORGEN GROSS
FED-CUP-FRAUEN VOR SCHWIERIGE MISSION IN RUMÄNIEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER EX-EISHOCKEY-STAR REDET KLARTEXT 
JENNI: ''ZUERST MUSS MAN KäMPFEN WIE EIN LöWE!''
Von SPORTAL HD
KLOTEN-CAPTAIN HAUCHT SEINEN MANNEN NEUES LEBEN EIN 
DENIS HOLLENSTEIN - ENDLICH DER LEADER, DEN ES BRAUCHT
Von sport.ch
DIE FLUGHAFENSTäDTER NACH DEM OVERTIME-SIEG IM AUFWIND 
JENNI: ''DEN SCHWUNG MUSS KLOTEN NUN MITNEHMEN!''
Von SPORTAL HD
ZAUGG'S REPORT: SPORTAL-HD-EXPERTE SPRICHT KLARTEXT 
''DIE HOCKEY-ANSPIELZEITEN SIND FüR ERWERBSTäTIGE EINE FARCE!''
Von SPORTAL HD
SC RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EHC KLOTEN 0:4 
JETZT IM VIDEO: KLOTEN KANTERT SICH IN RAPPERSWIL ZUM AUSGLEICH
Von sport.ch
NACH 22 JAHREN IST SCHLUSS 
ARSèNE WENGER VERLäSST ARSENAL ENDE SAISON
Von Si
MEHR LADEN