!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FORMEL1
GP VON MONACO
TRAINING 1
 
 
 
11:00
GP VON MONACO
TRAINING 2
 
 
 
15:00
ATP GENF
WAWRINKA
0   0 0 0 0 0
FUCSOVICS
0   0 0 0 0 0
18:00
 
FORMEL 1
Im ersten Training zum Grand Prix von Spanien
Bottas und Hamilton in Katalonien voraus
11.05.2018, 16:51
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Mercedes hinterlässt im Training zum Grand Prix von Spanien einen starken Eindruck, derweil Ferrari in Montmeló am Freitag unter den Erwartungen bleibt.

Schnellster in der Übungseinheit am Nachmittag, die in der Regel aussagekräftiger ist, war der WM-Leader Lewis Hamilton. Der viermalige Weltmeister aus England kam jedoch um eine Zehntelsekunde nicht an die beste Rundenzeit seines Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas heran. Der Finne hatte am Mittag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya die schnellste Runde absolviert. Sebastian Vettel im Ferrari, der bei den Wintertests in Montmeló der Schnellste gewesen war, klassierte sich in den Rängen 3 und 4.

Die Fahrer von Alfa Romeo Sauber landeten zweimal im hinteren Mittelfeld. Für Charles Leclerc, der vor zwei Wochen in Baku hervorragender Sechster geworden war, resultierten die Ränge 12 und 16. Sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson reihte sich als 14. und 15. ein.

Kubica mit dem ersten Training seit Ende 2010

Robert Kubica gab derweil am Freitagmittag in der ersten Übungseinheit sein Comeback in der Königsklasse; zum ersten Mal seit Ende 2010 absolvierte der Pole wieder ein offizielles Formel-1-Training. Der 33-Jährige belegte im Williams den vorletzten Platz, Kubicas Rückstand auf Bottas betrug 3,362 Sekunden. Immerhin war er damit aber noch schneller als sein kanadischer Teamkollege Lance Stroll.

Kubica war im Februar 2011 bei einem Rallye in Italien verunglückt und hatte sich vor allem am rechten Arm und an der Hand schwere Verletzungen zugezogen. Trotz der Beeinträchtigungen kämpfte er sich zurück in die Formel 1 und bekam ein Engagement als Ersatzfahrer bei Williams.

Vor seinem Rallye-Unfall war Kubica von vielen Experten zugetraut worden, dereinst den WM-Titel in der Formel 1 erringen zu können. 2006 war er in die Königsklasse eingestiegen, 2007 überstand er einen verheerenden Unfall in Montreal so gut wie unverletzt, ein Jahr später feierte er dort in einem Auto von BMW-Sauber seinen ersten - und auch einzigen - Formel-1-Sieg. Am 14. November 2010 absolvierte Kubica seinen 76. und - vorerst - letzten Grand Prix.

Montmeló. Grand Prix von Spanien. Freies Training. Erster Teil: 1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:18,148. 2. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,849. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,950. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1,039. 5. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,351. 6. Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault, 1,710. 7. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,723. 8. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,758. 9. Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault, 1,935. 10. Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda, 2,360. 11. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 2,489. 12. Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari, 2,517. Ferner: 14. Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari, 2,836. - 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:18,259. 2. Ricciardo 0,133. 3. Verstappen 0,274. 4. Vettel 0,326. 5. Bottas 0,352. 6. Räikkönen 0,570. 7. Grosjean 1,320. 8. Magnussen 1,384. 9. Vandoorne 1,463. 10. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,703. Ferner: 15. Ericsson 2,242. 16. Leclerc 2,255. - 20 Fahrer im Training.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
FORMEL 1: GP VON CHINA
RICCIARDO HOLT SICH IN SHANGHAI DEN SIEG - VETTEL UND HAMILTON NICHT AUF DEM PODEST
Von sport.ch | Si
VETTEL SICHERT SICH DIE POLE-POSITION IN SCHANGHAI
ZWEI FERRARIS IN DER FRONTREIHE
Von sport.ch | Si
ERSTER PUNKT IM 50. RENNEN
MARCUS ERICSSON MIT LICHTBLICK FÜR ALFA-ROMEO-SAUBER
Von Dillon Roth
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BASLER SPRINTER VERFOLGT HOHE ZIELE
WILSON: ''EINE EM-MEDAILLE IST EIN MUSS''
Von sport.ch | Si
LETTISCHER SCHLUSSMANN SPIELT NäCHSTE SAISON BEI DEN TESSINERN
AUFATMEN IN LUGANO - MERZLIKINS GIBT AUF TWITTER ENTWARNUNG!
Von zvg
EINE EINSCHäTZUNG DER SPORTAL HD-EXPERTEN ANDREAS HäNNI UND KLAUS ZAUGG
WAS BEDEUTET WM-SILBER FÜR DAS SCHWEIZER EISHOCKEY?
Von Dillon Roth
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: VONLANTHEN BEI WIL GEFEUERT
Von sport.ch
ZWEI WEITERE SPIELER MIT VIEL ERFAHRUNG KOMMEN DAZU 
ABSTEIGER KLOTEN ERHäLT ZUWACHS VON MONNET UND SUTTER
Von Si
GLEICH SECHS MEISTERSPIELER FINDEN SICH IM TOP-TEAM WIEDER 
DAS IST UNSER RSL-TEAM DER SAISON!
Von SPORTAL HD
SAISONRüCKBLICK THUN: UND JäHRLICH GRüSST DER KLASSENERHALT 
SEELENRUHE IM BERNER OBERLAND - THUN SCHöPFT MöGLICHKEITEN EINMAL MEHR AUS
Von sport.ch
EIN KOMMENTAR VON SPOX-FUßBALLCHEF ANDREAS LEHNER. 
DAS PUZZLE MIT FAVRE UND DEM BVB HAT BEGONNEN
Von SPORTAL
LETTISCHER GOALIE WECKT NACH STARKER SAISON BEGEHRLICHKEITEN 
ZIEHT ES HCL-STüTZE ELVIS MERZLIKINS IN DIE NHL?
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN