!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FORMEL1
SERIE A
CFC GENUA
0
FC TURIN
0
15:00
WELTMEISTERSCHAFT
USA
0
KANADA
0
15:45
ATP-TURNIER IN ROM
NADAL
0   0 0 0 0 0
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
ATHLETIC CLUB
0
ESPANYOL BARCELONA
0
16:15
SERIE A
CAGLIARI CALCIO
0
ATALANTA BERGAMO
0
18:00
SERIE A
AC CHIEVO
0
BENEVENTO CALCIO
0
18:00
SERIE A
UDINESE CALCIO
0
FC BOLOGNA
0
18:00
SERIE A
SSC NEAPEL
0
FC CROTONE
0
18:00
SERIE A
AC MAILAND
0
AC FLORENZ
0
18:00
SERIE A
SPAL FERRARA
0
SAMPDORIA GENUA
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
ATLETICO MADRID
0
SD EIBAR
0
18:30
WELTMEISTERSCHAFT
SCHWEDEN
0
SCHWEIZ
0
20:15
PRIMERA DIVISIÓN
FC BARCELONA
0
REAL SOCIEDAD
0
20:45
SERIE A
LAZIO ROM
0
INTER MAILAND
0
20:45
SERIE A
US SASSUOLO
0
AS ROM
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
FC VALENCIA
2
DEPORTIVO LA CORUNA
1
ENDE
 
FORMEL 1
Bottas und Verstappen komplettieren Podest
Hamilton siegt überlegen - Wieder Punkte für Leclerc
13.05.2018, 16:56
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Lewis Hamilton entscheidet zum dritten Mal den GP von Spanien für sich. Der von der Pole-Position gestartete Engländer setzt sich ungefährdet vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas durch.

Platz 3 in Montmeló hinter dem Mercedes-Duo ging an den Niederländer Max Verstappen im Red Bull-Renault, der vor zwei Jahren auf dieser Strecke seinen ersten Formel-1-Sieg errungen hatte.

Mit seinem insgesamt 64. Grand-Prix-Sieg, dem zweiten in dieser Saison, baute Hamilton die Führung in der WM-Wertung gegenüber Sebastian Vettel, der im Ferrari nur Vierter wurde, um 13 auf 17 Punkte aus. Der Brite liess der Konkurrenz auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya keine Chance; bereits während den ersten Runden wuchs sein Vorsprung gegenüber dem zunächst zweitklassierten Vettel kontinuierlich an.

Wie vor zwei Jahren hatte Mercedes im Qualifying in Katalonien die Frontreihe für den Start zum Rennen erobert. Damals kollidierten die beiden Autos der Silberpfeile allerdings bereits in der vierten Kurve, das Rennen war sowohl für Hamilton als auch für seinen damaligen Teamkollegen Nico Rosberg vorbei.

Von einem Rad-an-Rad-Duell waren die beiden Mercedes-Fahrer diesmal weit entfernt. Der als Zweiter gestartete Bottas wurde bereits in der ersten Kurve von Vettel überholt, Hamilton wiederum erwischte einen formidablen Start und fuhr auf und davon.

Sauber-Leclerc profitierte von kurioser Startphase

Zum grössten Gewinner in der Startphase, in welcher sich hinter den Topfahrern eine Massenkarambolage ereignet hatte und weswegen der Einsatz des Safety-Cars notwendig geworden war, wurde Charles Leclerc. Der 20-jährige Monegasse von Alfa Romeo Sauber-Ferrari verbesserte sich gleich um fünf Positionen und reihte sich an 9. Stelle ein.

Auslöser des Crashes kurz nach dem Start war Romain Grosjean. Der für Frankreich fahrende Genfer verlor die Kontrolle über sein Auto, nachdem sein Haas-Teamkollege Kevin Magnussen vor ihm einen kleinen Rucker gehabt hatte. Grosjean rutschte quer über die Strecke und riss dabei Pierre Gasly (Toro Rosso) und Nico Hülkenberg (Renault) mit.

Erstmals seit drei Jahren gelang es dem Sauber-Team, in zwei Rennen in Folge in die Top 10 zu fahren und damit WM-Punkte zu gewinnen. Zwei Wochen nach seinem 6. Platz in Baku wurde Leclerc nördlich von Barcelona unter den Augen von Teamgründer Peter Sauber als Zehnter abgewinkt. Sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson erreichte den 13. Platz.

Die Hinwiler Equipe hat damit nach fünf Grands Prix in diesem Jahr elf Punkte auf dem Konto - in den beiden Saisons zuvor waren es insgesamt sieben gewesen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FORMEL 1 ARTIKEL
FORMEL 1: GP VON CHINA
RICCIARDO HOLT SICH IN SHANGHAI DEN SIEG - VETTEL UND HAMILTON NICHT AUF DEM PODEST
Von sport.ch | Si
VETTEL SICHERT SICH DIE POLE-POSITION IN SCHANGHAI
ZWEI FERRARIS IN DER FRONTREIHE
Von sport.ch | Si
ERSTER PUNKT IM 50. RENNEN
MARCUS ERICSSON MIT LICHTBLICK FÜR ALFA-ROMEO-SAUBER
Von Dillon Roth
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
FRUSTRIERTER BAYERN-STüRMER NACH POKAL-NIEDERLAGE
WAGNER WIRFT SEINE MEDAILLE INS PUBLIKUM
Von SPORTAL
ZEHNTER WELTCUPSIEG
JOLANDA NEFF DEKLASSIERT DIE KONKURRENZ
Von sport.ch | Si
SPIELPRAXIS WICHTIGER ALS GELD
WAWRINKA HAT IN GENF SOGAR CHANCEN AUF DEN SIEG
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
NACH DEM SENSATIONELLEN VIERTELFINALSIEG GEGEN FINNLAND 
GROSSE FREUDE, ABER KEINE EUPHORIE
Von Si
SPORTCHEF STEINEGGER GELINGT EIN HAMMERTRANSFER 
BRUNNER WILL MIT BIEL ''EINEN WEITEREN SCHRITT VORWäRTS GEHEN''
Von sport.ch
DIE DREI STARS UND DER LOSER 
EIN SPIELER, DER DEM FC BASEL DOCH NOCH EINEN ''TITEL'' BESCHERT
Von sport.ch
DATACENTER: FC BASEL VS. FC LUZERN 
SCHIESST SICH ALBIAN AJETI GEGEN LUZERN ZUM TORSCHüTZENKöNIG?
Von sport.ch
RüCKKEHR NACH KOPENHAGEN 
ERHOLUNG UND VORFREUDE BEI DER NATI
Von Si
DER EHC BIEL RüSTET WEITER AUF 
TRANSFERBOMBE: DAMIEN BRUNNER VON LUGANO ZU BIEL
Von Si
MEHR LADEN