!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
ATP GENF
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
NISHIKORI
0   0 0 0 0 0
14:00
ATP GENF
WAWRINKA
0   0 0 0 0 0
KUZNETSOV
0   0 0 0 0 0
15:30
 
FUSSBALL INTERNATIONAL
Jugendförderung beim FC Liverpool
Klopp: ''Das macht mein Leben nicht immer einfach''
09.01.2017, 13:16
Von SPORTAL
DEIN KOMMENTAR
 

Seit seiner Ankunft im Oktober 2015 formt Jürgen Klopp die Reds immer mehr zu "seinem" FC Liverpool. Jetzt erklärte der ehemalige Dortmund-Coach, wie er die Aufgabe an der Anfield Road angegangen ist - und warum er meistens eher Vater als Trainer ist.

Seit Tag eins an der Merseyside sind sie in England begeistert von Klopp. Seine emotional ansteckende und hingebungsvolle Art und Weise, wie er sie an der Seitenlinie und auf Pressekonferenz darbietet, ist nicht nur Fassade. Das erfährt der neutrale Zuschauer auch, wenn er einen Blick auf die Aufstellung der Reds am vergangenen Sonntag schaut. 

Im FA Cup-Duell gegen den Viertligisten Plymouth Argyle schickte Klopp mit durchschnittlich 21 Jahren und 296 Tagen die jüngste Liverpool-Startelf aller Zeiten auf den Platz. Langsam, aber sicher wird erkennbar, dass Klopp in Liverpool ähnlich vorgeht wie er es 2008 in Dortmund begonnen hatte. Er zieht die jungen Spieler heran, integriert sie und gibt ihnen die Chance, sich zu beweisen. Das beste Beispiel ist der gerade erst 17-jährige Ben Woodburn, der im League Cup nach seiner Einwechslung sofort einschlug.

Klopps Erfolgsrezept

Mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand trug sich Woodburn als jüngster Torschütze des FC Liverpool in die Vereinschroniken ein. Klopps Erfolgsrezept? In einem Interview mit dem Foar-Magazin gibt er Auskunft: "Wir üben keinen Druck auf sie aus. Wir können warten. Wir sagen nicht 'in diesem Alter musst du so und so weit sein', sondern geben ihnen Zeit. Mein Gott, man kann doch über einen 17-Jährigen noch nicht urteilen."

Das Problem ist heutzutage, dass alles sehr schnell geht. Jeder will alles sofort. Niemand gibt dir noch die Zeit, dich zu entwickeln.

Händeringend versucht er ihnen beizubringen, dass es nur so funktionieren kann, denn "so sollte das Leben sein: Du sammelst deine eigenen Erfahrungen und egal, ob sie gut oder schlecht sind, du teilst sie mit deinen Mitmenschen. Das Problem ist heutzutage, dass alles sehr schnell geht. Jeder will alles sofort. Niemand gibt dir noch die Zeit, dich zu entwickeln. Normalerweise".

Tugenden statt Geld

Klopp aber sieht sich als genau das - als verantwortlicher Entwickler. "Es ist meine Stärke und möglicherweise meine Schwäche, dass ich mich für die Jungs absolut verantwortlich fühle. Das macht das Leben nicht immer einfach für mich - aber für sie ist es einfach eine grosse Chance."

Besonders in Zeiten, in denen die Premier League in einer Transferphase mehr als eine Milliarde Euro investiert, will Klopp auf seine Tugenden vertrauen. Liverpool ist am Transferboom keineswegs unbeteiligt - alleine Mané kostete über 40 Millionen. Doch seit Klopp da ist, überlasten die Ausgaben die Einnahmen um gerade einmal 7,5 Millionen. "Wir müssen unabhängiger vom Geld sein", erzählt Klopp. Man solle das Geld und seine Einstellung vergleichen - "Was willst du wirklich? Wofür stehst du?" Am Ende des Tages soll aber jeder seine eigenen Werte entwickeln, denn "die Welt kann sich sehr schnell verändern".

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
CUPSIEG GEGEN SION
MÄRCHENHAFTER ABGANG FÜR HEUSLER UND FISCHER
Von sport.ch | Si
DIE STIMMEN ZUM CUPFINAL
STEFFEN: ''ICH HATTE DEN FC SION STÄRKER ERWARTET''
Von sport.ch
DIE STARS UND DER LOSER
EIN ''OLDIE'' ALS CHEF, EINE ÄRA WIRD GEKRÖNT
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
STAN WAWRINKA VS. SAM QUERRY 4:6, 7:5, 6:2
WAWRINKA NACH STEIGERUNGSLAUF IM GENF-HALBFINAL
Von sport.ch | Si
MEETING IN LANGENTHAL
LEA SPRUNGER UND KARIEM HUSSEIN LIEFERN TOPLEISTUNGEN
Von sport.ch | Si
QUINTANA UND NIBALI KöNNEN NICHT AUFHOLEN
TOM DUMOULIN BEHÄLT IN DEN DOLOMITEN DIE ''MAGLIA ROSA''
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE HOPPERS BRAUCHEN LöSUNGEN FüR VERSCHIEDENSTE PROBLEME 
GC-CEO MANUEL HUBER WILL DAS ERFOLGSRAD ZUM DREHEN BRINGEN
Von sport.ch
KANN DIE LEGENDE DEM ZWEIFELNDEN DJOKOVIC HELFEN? 
DJOKOVIC UND AGASSI - WARTEN WIR ERSTMAL AB!
Von sport.ch
DAS GROSSE SPORT.CH-QUIZ 
BIST DU BEREIT FüR DEN CUPFINAL?
Von sport.ch
THE POWER RANKING: RUNDE 34 
SUPER LEAGUE: DER FC ST. GALLEN IM CONTINI-HOCH
Von SPORTAL HD
DER GROSSE VERGLEICH ZUM FINALE DES SCHWEIZER CUPS 
DER WALLISER MYTHOS GEGEN DIE DOUBLE-JäGER
Von sport.ch
''IST ES 13 MAL? WOW! 
DAS SAGEN DIE FCB-PROFIS ZUM CUP-MYTHOS
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN