!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
GP VON RUSSLAND
TRAINING 2
 
 
 
14:00
SUPER LEAGUE
FC LUZERN
0
FC BASEL
0
19:45
LÄNDERSPIEL
SCHWEIZ
0
DÄNEMARK
0
20:15
BUNDESLIGA
BAYER LEVERKUSEN
0
FC SCHALKE 04
0
20:30
LIGUE 1
ANGERS SCO
0
OLYMPIQUE LYON
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
FC VILLARREAL
0
SPORTING GIJON
0
20:45
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
JUVENTUS TURIN
0
20:45
GP VON RUSSLAND
TRAINING 1
RÄIKKÖNEN
1:36.074
ENDE
 
FUSSBALL SUPER LEAGUE
Basel soll wieder ''baslerischer'' werden
Eigengewächse und Rückkehrer - wer haucht dem FC Basel rotblauen Atem ein?
20.04.2017, 17:37
Von Andreas Aeschbach
DEIN KOMMENTAR
Andreas Aeschbach

Der Umbruch, die Auswechslung des Trainers und dessen Assistenten, sowie die Massnahme, dass man den FC Basel wieder mit mehr rot-blauem Blut füllen möchte, sind schon längst bekannt. Doch welche Spieler kommen für den FCB überhaupt in Frage, wer muss den Meister verlassen und wie soll das neue Konzept aussehen?

Es schwirren immer wieder die Namen Valentin Stocker, Fabian Schär, Timm Klose und Cedric Itten durch die Medien. Es sind Basler, welche den FCB verlassen haben, Basler, welche beim FCB gross wurden und Basler, welche den Durchbruch im Ausland nur mässig schafften und nicht immer zu 100% gesetzt sind. Hinzu kommt, dass der FCB nicht zig Millionen ausgeben möchte – sind also diese vier die perfekte Lösung?

Personalie Cedric Itten

Das Eigengewächs wechselte 2007, im Alter von 10 Jahren, von der Old-Boys- in die FCB-Jugend. Dort durchlief er alle Jugendstufen und erhielt 2016 einen Profivertrag. Insgesamt lief er in der Super League elf Mal für die Bebbi auf und erzielte dabei einen Treffer und zwei Assists. Seit Beginn dieser Saison ist er an den FC Luzern ausgeliehen, wo er regelmässig zum Einsatz kommt und sich mit drei Treffern und sechs Assists auch ordentlich am Toreschiessen der Innerschweizer beteiligt. 

Mit Remo Gaugler haben sich die Basler zudem den ehemaligen Sportkoordinator der Luzerner, als neuen Kaderplaner gesichert. Gaugler kennt Cedric Itten bestens und weiss genau, was der 20-Jährige drauf hat und ob er über die nötigen Qualitäten verfügt. Grundsätzlich wird er es auch einfacher haben beim FCB, als bei Luzern, Tore zu erzielen.

Janko, Doumbia oder Sporar?

Der FC Basel hat mit Janko, Doumbia und Sporar drei Stürmer im Kader. Mindestens Einer müsste für Itten wohl über die Klippe springen. Doumbia ist von Rom ausgeliehen, kehrt vorläufig auch dahin zurück. Somit hätte der FCB einen Stürmer weniger, falls man sich nicht dazu entscheidet den Mann aus der Elfenbeinküste, doch an sich zu binden. 

Mit Andraz Sporar haben die Bebbi noch einen "jungen" im Kader. Der 23-Jährige war viel verletzt, ist mittlerweile aber wieder in Bestform und war bei Fischer zuletzt öfters eine Option. Gegen Lausanne erzielte er auch endlich sein erstes Super-League-Tor. Grundsätzlich will man in Basel auch auf jüngere Spieler setzen. Ein Sturmduo Itten/Sporar könnte ein guter Start hierfür sein. Der Slowene hat in Basel gute Aussichten auf einen Verbleib.

Marc Janko, der Oldie... Man ist in Basel mit seinen Leistungen zufrieden, die Strafraum-Cobra erzielt seine Tore und sorgt für Gefahr vor dem gegnerischen Kasten. Obwohl er seit zwei Jahren beim FCB spielt, ist er nicht wirklich ein Basler geworden. Also sprechen mit dem "Nichtbasler-Status" und dem Alter (33) bereits zwei Faktoren, welche der neuen Clubführung wichtig sind, gegen den Ösi. Hinzu kommt, dass sein Vertrag Ende Saison ausläuft.

Zwei neue Innenverteidiger?

Holt sich der FCB gleich zwei neue Innenverteidiger mit Basler Wurzeln? Eher unwahrscheinlich, denn mit Marek Suchy und Manuel Akanji hat der FCB eigentlich ein Innenverteidiger-Duo, welches den Vorgaben entspricht. Akanji ist mit 21 Jahren der Jungspund in der Defensive und Marek Suchy, der Abwehrtank, ist nun auch schon drei Saisons beim FCB und top integriert. Zudem läuft sein Vertrag erst 2019 aus. An einem Suchy-Verkauf dürfte Basel nicht interessiert sein. Höegh und Balanta dürften als Backup dieser Zwei bleiben, kommt hier aber ein Angebot rein, würden die Bebbi wohl auch einen Verkauf in Erwägung ziehen.

Also stellt sich eigentlich die Frage, ob sich Basel für Schär oder für Klose entscheidet, denn für beide ist einfach kein Platz da. Timm Klose könnte als ehemaliger Basler Nachwuchsspieler interessant sein. Zuletzt stand er bei Norwich, in der zweithöchsten englischen Spielklasse, aber nicht mehr regelmässig im Kader. Oft ist Klose nur Ersatz oder erst gar nicht im Kader. Marcel Rohr, Ressorleiter Fussball der Basler Zeitung, sagt in "The Soccer Lounge": "Bei Timm Klose stellt sich wirklich die Frage, ob es sportlich reicht. Er spielt kaum mehr in der zweithöchsten englischen Liga, reicht dies für ein Anforderungsprofil des FCB?"

Fabian Schär ist bei Hoffenheim unglücklich, er kam in der laufenden Bundesliga Saison nur sechs Mal zum Einsatz. Trotzdem dürfte Schär nicht ganz günstig sein, da er noch einen Zweijahresvertrag bei den Sinsheimern hat. "Grundsätzlich will der FC Basel nicht jeden Ehemaligen zurück holen, sie finden nicht alle toll", sagt Marcel Rohr, als er auf die möglichen Wechsel angesprochen wird. Dies könnte vor allem im Fall Fabian Schär zutreffen. 

Stocker-Transfer möglich

Valentin Stocker ist polyvalent einsetzbar, eröffnet dem FCB im Mittelfeld somit viele Möglichkeiten. Bei Hertha ist Stocker wohl auch nicht der Glücklichste. Er erhält zwar Einsatzzeit, meist aber nur für wenige Minuten. Sein Vertrag läuft auf Ende der nächsten Saison aus, somit dürfte Stocker auch finanziell interessant sein. Der in Kriens geborene FCB-Junior ist zudem mit Marco Streller eng befreundet. Die beiden haben also nicht nur unzählige Stunden gemeinsam auf dem Rasen verbracht. Hinzu kommt, dass Stocker wohl über genügen Klasse verfügt, um Callà, Steffen, Elyounoussi und Delgado zu verdrängen.

Stocker stand für den FCB 264 Spiele und sieben Jahre lang im Einsatz. Er ist eine Identifikationsfigur. Mit ihm würde auch die vielseits geforderte Leidenschaft zurückkehren. Es gibt wohl keine bessere Bewerbung für die neue Führung. Er wird von den FCB-Fans beinahe schon vergöttert und verfügt über Leaderqualitäten. Stocker ist mehr als nur ein Kandidat für das Basler Kader, er ist sogar ein Anwärter auf die Captainbinde.

Basel und die Jugend

Der FC Basel brachte immer wieder junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft und von da sogar in den internationalen Fussball. Die Nachwuchsförderung beim FCB gilt zurecht als die Beste der Schweiz. Es ist daher denkbar, dass die erste Mannschaft in der kommenden Saison von weiteren Nachwuchsspielern unterstützt wird. 

Aber auch die Option, dass Basel vermehrt aufs Talentscouting setzt und junge Spieler bereits früh, im Nachwuchs, an sich bindet, besteht. So werden die "Küken" dann automatisch "eingebaslert" und die Frage nach Leidenschaft, Basler-Bezug und Jugend stellt sich gar nicht erst.

Grundsätzlich ist anzunehmen, dass die neue FCB-Führung nicht gleich die komplette Mannschaft auswechseln wird, sondern nur punktuell neue Impulse setzt.

"The Soccer Lounge" im Replay auf SPORTAL HD: Hast du die Sendung "The Soccer Lounge" vom Montag, 18. April 2017 verpasst und willst sie noch ansehen? Dann kannst du sie hier im Replay nachschauen! Wir wünschen viel Vergnügen!

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
SERIE A, 34. SPIELTAG
TOP-SPIEL NEBEN TOP-SPIEL
Von SPORTAL
LIGUE 1, 35. SPIELTAG
FAVRE TRIFFT AUF PSG
Von SPORTAL
BAYERN-VORSTAND HäLT AM TRAINER FEST
ANCELOTTI STEHT LAUT RUMMENIGGE ''NICHT ZUR DISKUSSION''
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DER LANGENTHALER VERPASST DIE WM
BÄRTSCHI: ''VIELLEICHT BRAUCHTE ICH DAS ALLES''
Von sport.ch | Si
TANNER RICHARD IM INTERVIEW
''HABE SCHON LANGE AUF MEIN DEBÜT IN DER A-NATI GEHOFFT''
Von Adrian Ehrat
WM-TESTSPIEL
LIVE-STREAM: SCHWEIZ VS. DÄNEMARK
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
THE POWER RANKING: RUNDE 29 
BASEL VOR DEM TITEL, YB AM BODEN – WER IST DER GEWINNER?
Von SPORTAL HD
HEUTE KEHRT DIE RUSSIN ZURüCK 
KONTROVERSES COMEBACK VON SCHARAPOWA
Von Si
WEGEN ZU SPäTER ANKUNFTSZEIT 
FCB-FANS REISEN IM INTERCITY NACH LUZERN
Von SPORTAL HD
AUCH ASSISTENT IMMONEN VERLäNGERT 
KREIS BLEIBT TRAINER DES EV ZUG
Von Si
NEUE KADEREINSTUFUNG VON SWISS-SKI  
MEILLARD, WILD UND HINTERMANN ALS GROSSE AUFSTEIGER
Von Si
TIPP DER RUNDE 30 MIT MARTIN ANDERMATT 
''BIN üBERZEUGT, DASS BASEL IN LUZERN MEISTER WIRD''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
SPORTAL HD ORIGINAL SERIEN