!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
CHAMPIONS LEAGUE
ZSKA MOSKAU
0
SL BENFICA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
QARABAG AGDAM
0
FC CHELSEA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
FC BASEL
0
MANCHESTER UNITED
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
PARIS ST.-GERMAIN
0
CELTIC FC
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
RSC ANDERLECHT
0
BAYERN MÜNCHEN
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
ATLETICO MADRID
0
AS ROM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
JUVENTUS TURIN
0
FC BARCELONA
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPORTING CP
0
OLYMPIAKOS PIRÄUS
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE
Atlético Madrid vs. Real Madrid 2:1
Real Madrid folgt Juventus ins Finale - Atlético scheidet trotz fulminantem Start aus
10.05.2017, 22:40
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Der zweite Finalist der diesjährigen Champions League heisst Real Madrid. Trotz einer 1:2 Niederlage gegen den Stadtrivalen Atlético erreichen die Königlichen schon zum dritten Mal in den letzten vier Austragungen das Endspiel des wichtigsten Clubwettbewerbs der Welt. Dabei hatte das Spiel für Atlético vielversprechend begonnen: die Rojiblancos gingen dank eines Doppelschlags von Saúl und Griezmann (per Penalty) bereits in der Startviertelstunde 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer von Isco kurz vor der Pause band die Hoffnungen des Teams von Diego Simeone entscheidend zurück. In der zweiten Halbzeit fielen keine weiteren Treffer. 

Noch nie hatte ein Team in einem Halbfinal der Königsklasse mehr als einen Eintore-Rückstand aus dem Hinspiel noch aufgeholt. Atletico machte sich nach dem 0:3 von letzter Woche auf, dies im 143. und letztes Europacup-Heimspiel im Vicente Calderon zu ändern.

Nach einem an Energie und Kraft kaum zu überbietenden Start der Gastgeber waren zwei Drittel der Hypothek bis zur 16. Minute bereits wettgemacht. Saul Niguez nach einem Corner (12.) und mit Glück verwandelter Foulpenalty des ausgeglittenen Antoine Griezmann sorgten mit den zwei Toren für Begeisterungsstürme unter den Atleti-Fans.

Die Euphorie wich nach Iscos Anschlusstreffer kurz vor der Pause. Das 1:2 hatte Karim Benzema mit einem sensationellen Dribbling auf engstem Raum an der Grundlinie gegen drei Gegenspieler brillant eingeleitet. Den Schuss von Toni Kroos konnte Atleticos Goalie Jan Oblak noch abwehren, gegen den zweiten Versuch von Isco war er chancenlos.

Atletico konnte die enorm hohe Pace nicht durchziehen. Am Ende resultierte im fünften Europacup-Duell mit dem Erzrivalen die fünfte Niederlage. 2014 und 2016 hatte Real jeweils den Final gewonnen, 2015 kamen die "Königlichen" im Viertelfinal weiter.

Am Samstag, 3. Juni, kommt es in Cardiff ab 20.45 Uhr zum zweiten Mal in der Geschichte der Champions League zum Final zwischen dem elffachen Sieger Real Madrid und dem zweifachen Gewinner Juventus Turin. 1998 in Amsterdam hatte sich Real gegen Juve (mit dem heutigen Real-Trainer Zinédine Zidane als Spieler) durch ein Tor von Predrag Mijatovic 1:0 durchgesetzt und holte dadurch den ersten Titel im wichtigsten Klubwettbewerb nach 32 Jahren.

Atletico Madrid - Real Madrid 2:1 (2:1)

54'907 Zuschauer (ausverkauft). - SR Cakir (TUR). - Tore: 12. Saul Niguez 1:0. 16. Griezmann (Foulpenalty) 2:0. 42. Isco 2:1.

Atletico Madrid: Oblak; Gimenez, Savic, Godin, Filipe Luis; Koke (76. Correa), Gabi, Saul Niguez; Fernando Torres (56. Gameiro), Griezmann, Carrasco (56. Thomas).

Real Madrid: Navas; Danilo, Ramos, Varane, Marcelo; Kroos, Casemiro (77. Lucas Vazquez), Modric; Benzema (76. Asensio), Isco (87. Morata), Cristiano Ronaldo.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Bale, Carvajal, Pepe (alle verletzt). Verwarnungen: 4. Danilo, 6. Savic, 34. Godin (alle Foul) und Ramos (Reklamieren), 37. Gabi (Reklamieren), 85. Correa (Foul).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
DER BVB IN DER WOCHE DER WAHRHEIT
DORTMUND, LEIPZIG, MONACO UND NAPOLI UNTER DRUCK
Von sport.ch | Si
VOM ''HERO'' ZUM GESCHASSTEN - DER EX-AARAU-COACH BLICKT ZURüCK
RENé WEILER UND DAS UNBERECHENBARE FUSSBALL-BUSINESS
Von sport.ch | Si
CHAMPIONS LEAGUE, GRUPPENPHASE
LIVE-STREAM: SSC NAPOLI - SCHACHTAR DONEZK
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
HC DAVOS VS. GENF-SERVETTE HC 4:1
DER HC DAVOS BESIEGT GENF-SERVETTE
Von sport.ch | Si
EHC BIEL VS. SC BERN 5:3
BERN SCHEITERT IM CUPVIERTELFINAL AN BIEL
Von sport.ch | Si
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EV ZUG 5:1
LAKERS DEKLASSIEREN ZUG
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
FCZ-TRAINER FORTE NACH DEM SPITZENKAMPF 
''WENN DU SOLCHE SPIELE GEWINNST, WIRST DU MEISTER''
Von Si
THE NEWS CENTER 1ON1: ROMAN JOSI 
''DAS ULTIMATIVE ZIEL BLEIBT NACH WIE VOR DER STANLEY-CUP''
Von SPORTAL HD
WELCHE SPIELER VERTRETEN DIE SCHWEIZ IN SüDKOREA? TEIL 1 
AUF DER SUCHE NACH DER NUMMER 1 - DIE GOALIEFRAGE ALS LUXUSPROBLEM
Von sport.ch
FüR MURAT YAKIN JEDOCH NOCH KEIN GRUND ZUR EUPHORIE 
GC STEHT IN DIESER SAISON ZUM ERSTEN MAL VOR DEM FCZ!
Von SPORTAL HD
SO SCHLUGEN SICH DIE SCHWEIZER INTERNATIONALEN AN DIESEM WOCHENENDE 
EIN TORGEFäHRLICHER VERTEIDIGER UND EIN MISSGLüCKTES STARTELF-COMEBACK
Von sport.ch
DER MAESTRO BLICKT ZURüCK: ''ES WAR FANTASTISCH'' 
ROGER FEDERERS STARKE COMEBACK-SAISON
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN