!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
ATP GENF
KUKUSHKIN
4 3 0 0 0
NISHIKORI
6 6 0 0 0
ENDE
 
FUSSBALL INTERNATIONAL
Dank Sieg in der vorletzten Runde
Belgischer Meistertitel für René Weiler mit Anderlecht
18.05.2017, 23:28
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Der Schweizer Trainer René Weiler führt den Brüsseler Nobel-Klub Anderlecht gleich in seiner ersten Saison zum Titel in Belgien. Der Rekordmeister sichert sich den 34. Titel in der vorletzten Runde.

Anderlecht bezwang Charleroi im zweitletzten Spiel der Meisterschaft 3:1. Die drei Tore für das Team von René Weiler fielen nach dem Pausenrückstand in der zweiten Halbzeit innerhalb von 28 Minuten. Der polnische Internationale Lukasz Teodorczyk, ein Leihspieler von Dynamo Kiew, traf zweimal. Es waren die Pflichtspieltore 29 und 30 des 25-jährigen Stürmers.

Für Weiler, der in Brüssel eng mit seinem Assistenten, Freund und früheren Servette-Teamkollegen David Sesa zusammenarbeitet, ist es der erste Titel in seiner Trainerlaufbahn. Bisheriger Höhepunkt war der Aufstieg in die Super League mit dem FC Aarau vor vier Jahren. Vor einem Jahr verpasste der Winterthurer in Deutschland die Promotion in die 1. Bundesliga mit Nürnberg knapp und nach einem späten Gegentor des Schweizer Frankfurt-Stürmers Haris Seferovic.

Dass in der belgischen Jupiler Pro League der letzte Schritt zum Pokal ausgerechnet gegen Charleroi gelang, dürfte für Weiler und sein Team einen süssen Nebeneffekt haben. Gegen den Klub aus dem Süden von Wallonien erlitt Anderlecht vor knapp drei Wochen eine von nur zwei Niederlagen seit dem Jahreswechsel. Ausserdem schied man in Charleroi auch im Cup aus - bereits in den Achtelfinals und schon Anfang Dezember.

Das Ausscheiden im "Beker"-Wettbewerb fiel in eine heikle Phase von Weilers erstem Brüsseler Jahr. Nach einer Serie von drei Spielen ohne Sieg im November war Anderlecht auf Platz 6 abgerutscht und wies einen Rückstand von acht Punkten auf den 1. Platz auf. Nicht wenige sahen Weiler vor der Entlassung. Doch er schaffte die Wende. Es folgte eine Serie von 13 Spielen ohne Niederlage, bis man Mitte Februar wieder den 1. Rang erreicht hatte. Seither gab Anderlecht die Leaderposition nicht mehr ab.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
DER SCHWEIZER TRAINER WURDE BEI ANDERLECHT TROTZ ANFäNGLICHER KRITIK ZUM HELDEN
RENé WEILER: ''JETZT GENIESSE ICH DEN MOMENT''
Von sport.ch | Si
DER FUSSBALL-TALK AUF SPORTAL HD
''WIR BRAUCHEN KLARE PROFILE AUF DEM FELD''
Von The Soccer Lounge
LANG UND CALLà äUSSERN SICH ZUM CUPFINAL:
''NICHT WIR SIND DIE FAVORITEN, SONDERN SION!''
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NASHVILLE PREDATORS VS. ANAHEIM DUCKS 6:3
JOSI UND WEBER SCHREIBEN MIT NASHVILLE GESCHICHTE
Von sport.ch | Si
SPIELE IN ROLAND GARROS
LIVE-STREAM: FRENCH OPEN, 2. QUALITAG
Von sport.ch
TOD NACH SCHWEREM VELOUNFALL
EX-WELTMEISTER HAYDEN ERLIEGT SEINEN VERLETZUNGEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
WER HAT üBERZEUGT? WER ENTTäUSCHTE? WIR LIEFERN DIE ÜBERSICHT... 
SöLDNERCHECK: VIELE UNGLüCKLICHE ZUSCHAUER UND ABSTIEGSäNGSTE
Von sport.ch
DIE PREDATORS LIEGEN IN DER SERIE NUN MIT 3:2 IN FRONT 
NASHVILLE KURZ VOR ERSTMALIGER PLAYOFF-FINALTEILNAHME
Von Si
DIE STARS UND DER LOSER ZUR PARTIE FC ST. GALLEN - GRASSHOPPER CLUB ZüRICH 
EIN JOKER AUF TOP - EIN BALLKüNSTLER FLOP
Von sport.ch
KANADA VS. SCHWEDEN 1:2 
SCHWEDEN SIEGT NACH PENALTYSCHIESSEN üBER KANADA UND IST DER NEUE WELTMEISTER!
Von Si
LANG UND CALLà äUSSERN SICH ZUM CUPFINAL: 
''NICHT WIR SIND DIE FAVORITEN, SONDERN SION!''
Von SPORTAL HD
POLIZEI STOPPT HSV-FANS 
DER LATTEN-KLAU IM VOLKSPARKSTADION!
Von sport.ch
MEHR LADEN