!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
SD EIBAR
0
13:00
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
0
STOKE CITY
0
13:30
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
HERTHA BSC
0
15:30
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
0
SC FREIBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
MÖNCHENGLADBACH
0
15:30
BUNDESLIGA
VFB STUTTGART
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
NEWCASTLE UNITED
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
FC SOUTHAMPTON
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
0
WEST HAM UNITED
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
DEPORTIVO ALAVES
0
16:15
LIGUE 1
FC TOULOUSE
0
AS MONACO
0
17:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
CFC GENUA
0
18:00
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
FC EVERTON
0
18:30
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HAMBURGER SV
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
UD LAS PALMAS
0
18:30
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC BASEL
0
19:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC SION
0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC BARCELONA
0
FC GIRONA
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
BENEVENTO CALCIO
0
20:45
OLYMPIA 2018
TEAM-WETTBEWERB
 
 
 
ENDE
 
FUSSBALL SUPER LEAGUE
FC Basel vs. FC Sion 2:2
Sion entführt dank Last-Minute-Treffer einen Punkt aus Basel
18.05.2017, 23:19
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Hauptprobe des Cupfinals zwischen Basel und Sion in der 33. Runde der Super League endet nach einem Last-Minute-Tor der Gäste 2:2. Für den FCB ist es das vierte sieglose Heimspiel in Serie.

Kévin Constant traf nach fünf Minuten der Nachspielzeit zum 2:2 und sorgte mit dem späten Ausgleich dafür, dass der FCB erstmals seit dem Einzug in den St. Jakob-Park 2001 vier Partien in Folge zuhause nicht mehr gewinnen konnte. Der FCB gab den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand, der eingewechselte Seydou Doumbia hatte erst in der 88. Minute mit seinem 15. Saisontor das 2:1 für den Meister erzielt. Drei Minuten später vergab der Ivorer die Entscheidung, als er aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf.

Fournier schont mehrere Stammkräfte

Eine Woche vor dem Cupfinal in Genf liessen sich die Gäste aus dem Wallis nicht in die Karten blicken. Interimstrainer Sébastien Fournier fehlte wegen Sperren oder angeblichen Verletzungen ein halbes Dutzend Stammspieler, ernsthaft in Bedrängnis kam der Tabellendritte aus dem Wallis nach der Pause dennoch aber nur noch selten. Und in der Offensive überzeugte die ersatzgeschwächte Walliser Equipe mit ihrer Effizienz.

Das Heimteam hatte es bereits in der ersten Halbzeit verpasst, die Partie in seine Bahnen zu lenken. Knapp 40 Minuten lang trat der FCB dominant auf, erarbeitete sich durch die Weitschüsse der Verteidiger Raoul Petretta, der später verletzt ausfiel, Manuel Akanji und Michael Lang gute Torchancen und ging durch Marc Janko verdient in Führung (33.).

Doch bereits auf das erste Gegentor der Basler antworteten die Gäste prompt. Mit dem ersten guten Sittener Angriff glich Chadrac Akolo mit seinem 15. Saisontor nach Vorarbeit von Moussa Konaté zum 1:1 aus.

Basel - Sion 2:2 (1:1)

23'339 Zuschauer. - SR Hameter (AUT). - Tore: 33. Janko (Callà) 1:0. 39. Akolo (Konaté) 1:1. 88. Doumbia (Xhaka) 2:1. 95. Constant (Paulo Ricardo) 2:2.

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Petretta (68. Gaber); Xhaka, Zuffi (76. Serey Die); Callà, Fransson, Steffen; Janko (57. Doumbia).

Sion: Mitrjuschkin; Maceiras, Zverotic, Paulo Ricardo, Pa Modou; Constant; Akolo (94. Da Costa), Karlen, Adão (90. Léo), Bia (81. Morgado); Konaté.

Bemerkungen: Basel ohne Balanta, Bua (beide verletzt), Sporar (krank) und Traoré (nicht im Aufgebot), Sion ohne Lüchinger, Taravel (beide gesperrt), Carlitos, Follonier, Mveng, Ndoye, Salatic und Ziegler (alle verletzt). 68. Petretta verletzt ausgeschieden. 91. Pfostenschuss Doumbia. Verwarnungen: 64. Konaté (Foul). 72. Akolo (Foul). 73. Bia (Unsportlichkeit). 84. Maceiras (Foul).

Rangliste: 1. Basel 33/80 (84:31). 2. Young Boys 33/62 (68:43). 3. Sion 33/49 (56:50). 4. Lugano 33/47 (48:58). 5. Luzern 33/43 (56:62). 6. Thun 33/40 (55:62). 7. Grasshoppers 33/37 (44:53). 8. St. Gallen 33/37 (37:51). 9. Lausanne-Sport 33/34 (50:58). 10. Vaduz 33/29 (41:71).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
CHALLENGE LEAGUE, 22. RUNDE
LIVE-STREAM: FC WOHLEN - FC RAPPERSWIL-JONA
Von SPORTAL HD
DER NEUE CHEFTRAINER LUDOVIC MAGNIN SOLL DIE HOHEN ANSPRüCHE ERFüLLEN
FLEXIBILITÄT UND UNBERECHENBARKEIT - IN DIESE RICHTUNG WILL DER FCZ
Von Dillon Roth
DATACENTER: FC LUZERN VS. FC THUN
HÄLT DIE SERIE UNTER SEOANE AUCH OHNE DREI STAMMKRÄFTE?
Von Damian Möschinger
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BRACHER WEIT ZURüCK
PETER DREI ZEHNTEL HINTER EINEM PODESTPLATZ
Von sport.ch | Si
NUR DIPLOME IM BIG-AIR-FINALE
SCHWEIZER VERPASSEN MEDAILLE BEI STURZFESTIVAL!
Von sport.ch | Si
HOLT ER SEINE FüNFTE OLYMPIA-GOLDMEDAILLE?
COLOGNA KÄMPFT UM GOLD UND GEGEN DEN FÜNFZIGER-FLUCH
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SCHWEIZER GEHöRT IM PARALLEL-RIESENSLALOM ZU DEN TOPFAVORITEN 
NEVIN GALMARINIS ENTWICKLUNG ZUM OLYMPIA-FAVORITEN
Von Si
NACH DEM GEWINN VON SILBER IM OLYMPIA-SLALOM 
''IM MOMENT IST ALLES NOCH UNGLAUBLICH FüR MICH''
Von Si
FüR DIE KOMMENDE SAISON 
NEUER FERRARI UND SILBERPFEIL VORGESTELLT
Von Si
ENTTäUSCHENDER BIATHLON-ABSCHLUSS FüR DIE SCHWEIZ 
GOLD FüR SCHWEDEN - SCHWEIZER NUR AUF PLATZ 15
Von Si
INTERNATIONALER SPORTGERICHTSHOF CAS VERRINGERT STRAFE 
CONSTANTIN FüNF STATT NEUN MONATE GESPERRT
Von Si
MEHR LADEN