!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
NLA
HC LUGANO
2
EV ZUG
3
 
NLA
ZSC LIONS
5
LAUSANNE HC
1
 
CHAMPIONS LEAGUE
SPARTAK MOSKAU
1
FC LIVERPOOL
1
 
CHAMPIONS LEAGUE
FC SEVILLA
2
NK MARIBOR
0
 
CHAMPIONS LEAGUE
MANCHESTER CITY
0
SHAKHTAR DONEZK
0
 
CHAMPIONS LEAGUE
SSC NEAPEL
1
FEYENOORD ROTTERDAM
0
 
CHAMPIONS LEAGUE
AS MONACO
0
FC PORTO
1
 
CHAMPIONS LEAGUE
BESIKTAS JK
2
RB LEIPZIG
0
 
CHAMPIONS LEAGUE
BORUSSIA DORTMUND
0
REAL MADRID
1
 
CHAMPIONS LEAGUE
APOEL NIKOSIA
0
TOTTENHAM HOTSPUR
1
 
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
 
 
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE
Manchester United vs. FC Basel 3:0
Manchester United zu stark für den FC Basel
12.09.2017, 22:41
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Der FC Basel startet mit einer Niederlage in seine achte Champions-League-Kampagne. Der Schweizer Meister bleibt beim 0:3 auswärts gegen den Gruppenfavoriten Manchester United chancenlos.

Nach knapp 53 Minuten und dem 2:0 von Romelu Lukaku war klar, dass der FC Basel auch im neunten Europacup-Spiel in Folge das Spielfeld nicht als Sieger verlassen würde. Der belgische Stürmer, im Sommer für knapp 85 Millionen Euro von Everton gekommen, setzte sich nach einer Flanke von Danny Blind im Luftkampf mit Eder Balanta und Marek Suchy mit aller Wucht durch und erzielte per Kopf seinen ersten Treffer in der Königsklasse.

Auch vor sechs Jahren, als der FCB beim letzten Gastspiel im Old Trafford einen 0:2-Rückstand noch zu drehen vermocht hatte und am Ende ein heroisches 3:3 schaffte, blieb der Schweizer Serienmeister bei seinem dritten Auftritt im "Theatre of Dreams" - 2003 gab es ein 1:1 - ohne Chance auf die Wende. Zwar spielte der FCB in der letzten halben Stunde munter mit, kam durch Mohamed Elyounoussi auch noch zu seiner besten Chance (64.), den Schlusspunkt setzte aber der eingewechselte Marcus Rashford (84.).

Der FCB wehrte sich nach Kräften

Auch wenn der FCB wie vor einem Jahr gegen Arsenal bei einem Gastspiel auf der britischen Insel ohne Chance blieb, viel vorwerfen kann sich Raphael Wicky bei seinem Champions-League-Debüt als Trainer nicht. Der FCB hätte einmal mehr über sich hinauswachsen müssen, um - wie oft geschehen in der jüngeren Vergangenheit - einem Riesen aus der Premier League Paroli zu bieten. Die Voraussetzungen dafür waren nach dem mässigen Saisonstart und der Niederlage am letzten Samstag gegen Lausanne-Sport allerdings alles andere als ideal gewesen.

Der FCB enttäuschte nicht und wehrte sich in einem 5-4-1-System nach Kräften, schaffte es aber nicht, das physisch starke und temporeiche Spiel des Starensembles von José Mourinho entscheidend zu stören und den englischen Rekordmeister mit dem einen oder anderen Konter zu überraschen. So trat das Erwartete ein und Manchester United, das allein in den letzten drei Jahren rund 350 Millionen Euro für neue Transfers ausgegeben hatte, kehrte nach 21-monatiger Absenz mit einem Triumph in die Königsklasse zurück.

Will der FC Basel seine europäischen Ziele erreichen, muss er in den Duellen gegen Benfica Lissabon und ZSKA Moskau punkten. In zwei Wochen gastiert der portugiesische Rekordmeister im St. Jakob-Park. Bis dahin gilt es für den FCB sich in Cup und Meisterschaft zu festigen und damit bessere Voraussetzungen für eine neuerliche magische Nacht in der Champions League zu schaffen.

Manchester United - Basel 3:0 (1:0)

SR Buquet (FRA). - Tore: 35. Fellaini (Young) 1:0. 53. Lukaku (Blind) 2:0. 84. Rashford (Fellaini) 3:0.

Manchester United: De Gea; Young, Lindelöf, Smalling, Blind; Pogba (19. Fellaini), Matic; Mata (78. Rashford), Mchitarjan, Martial (70. Lingard); Lukaku.

Basel: Vaclik; Lang, Akanji, Suchy, Balanta, Riveros (77. Oberlin); Steffen, Xhaka, Zuffi, Elyounoussi, Van Wolfswinkel (66. Bua).

Bemerkungen: Manchester United ohne Bailly, Jones (gesperrt), Rojo (verletzt), Basel ohne Serey Die (verletzt). 22. Pfostenschuss Mchitarjan. Verwarnungen: 28. Balanta (Foul). 38. Young (Foul), 58. Blind (Foul), 61. Lang (Foul), 83, Xhaka (Foul).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
TEAMMATES VON ROMAN BUESS
''AN DEN TATTOOS KANNST DU NOCH ARBEITEN, ABER DA BIST DU BESSER DRAN, ALS BEIM BIZEPS!''
Von The Soccer Lounge
SCHOCKT DER BVB DEN TITELVERTEIDIGER?
KÖNIGLICHER PRÜFSTEIN FÜR DORTMUNDER ARTISTEN
Von sport.ch | Si
BURIM KUKELI üBER DEN EKLAT UM PRäSIDENT CONSTANTIN
''WER ÖFTERS ZEITUNG LIEST, HAT DAVON MEHR MITBEKOMMEN ALS WIR''
Von Jan Haag
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DIE SCHWEIZERIN LäSST SöLDEN AUS - UND MACHT PAUSEN
LARA GUT: ''ICH WILL STÄRKER ZURÜCKKOMMEN - NICHT MÖGLICHST SCHNELL''
Von sport.ch | Si
THE NEWS CENTER 1ON1: NIELS HINTERMANN
''HATERS GONNA HATE - AM ENDE DES TAGES GEWINNT DER SCHNELLSTE''
Von SPORTAL HD
PRESEASON MIT NEW JERSEY
DRITTES TOR IM DRITTEN SPIEL FÜR NICO HISCHIER
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
UMKäMPFTER SIEG GEGEN TEAM WORLD 
SUPERSTAR FEDERER FüHRT TEAM EUROPE ZUM TRIUMPH
Von SPORTAL HD
YB SCHLäGT SION TROTZ MäSSIGEM SPIEL 
''BASEL HATTE LETZTES JAHR DIE GLEICHE QUALITäT''
Von SPORTAL HD
DIE STARS UND DER LOSER 
GC-SIEG DANK STARKER GOALIE-LEISTUNG UND EINEM SHOOTINGSTAR
Von sport.ch
FC ST.GALLEN VS. FC THUN 3:0 
ST.GALLEN STüRMT DANK SOUVERäNEM HEIMSIEG AUF RANG 2
Von Si
FC ST.GALLEN VS. FC THUN 3:0 
JETZT IM VIDEO: ST.GALLEN SCHIESST DEN FC THUN AB
Von sport.ch
DER SCHWEIZER SCHLäGT NICK KYRGIOS 
DANK FEDERER-SIEG: TEAM EUROPA GEWINNT DEN ERSTEN LAVER CUP
Von Si
MEHR LADEN