!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
WTA-CHAMPIONSHIPS
PLISKOVA
0   0 0 0
WILLIAMS
0   0 0 0
11:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC VILLARREAL
0
UD LAS PALMAS
0
12:00
SERIE A
AC CHIEVO
0
HELLAS VERONA
0
12:30
BUNDESLIGA
1. FC KÖLN
0
WERDER BREMEN
0
13:30
WTA-CHAMPIONSHIPS
MUGURUZA
0   0 0 0
OSTAPENKO
0   0 0 0
13:30
PREMIER LEAGUE
FC EVERTON
0
FC ARSENAL
0
14:30
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
RC STRASBOURG
0
15:00
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
FC BOLOGNA
0
15:00
SERIE A
AC MAILAND
0
CFC GENUA
0
15:00
SERIE A
FC TURIN
0
AS ROM
0
15:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
HC AMBRI-PIOTTA
0
SC BERN
0
15:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
SCL TIGERS
0
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
15:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC KLOTEN
0
EV ZUG
0
15:00
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
HERTHA BSC
0
15:30
SUPER LEAGUE
FC LUZERN
0
BSC YOUNG BOYS
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC SION
0
FC LUGANO
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC ST. GALLEN
0
FC LAUSANNE-SPORT
0
16:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC VISP
0
HC DAVOS
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
ATLETICO MADRID
0
16:15
PREMIER LEAGUE
TOTTENHAM HOTSPUR
0
FC LIVERPOOL
0
17:00
LIGUE 1
ES TROYES AC
0
OLYMPIQUE LYON
0
17:00
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
1899 HOFFENHEIM
0
18:00
SERIE A
UDINESE CALCIO
0
JUVENTUS TURIN
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
ATHLETIC CLUB
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
SD EIBAR
0
20:45
SERIE A
LAZIO ROM
0
CAGLIARI CALCIO
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
PARIS ST.-GERMAIN
0
21:00
GP DER USA
RENNEN
 
 
 
21:00
 
FUSSBALL INTERNATIONAL
Nur noch theoretische Chancen
Trotz Sieg: Niederlande so gut wie ausgeschieden
07.10.2017, 23:30
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Niederlande wird mit grosser Sicherheit die zweite Endrunde in Folge verpassen. Nach der vorletzten Runde der WM-Qualifikation sind ihre Chancen in der Gruppe A nur noch theoretischer Natur.

Die Niederländer erfüllten in Weissrussland zwar die Pflicht. Sie gewannen in Weissrussland dank Toren von Davy Pröpper, Arjen Robben und Memphis Depay mit 3:1. Weil aber das drei Punkte voraus liegende Schweden die Luxemburger mit 8:0 deklassierte, ist das Handicap gegenüber den Skandinaviern so gut wie unüberwindbar. Mit 7:0 müsste die Mannschaft von Dick Advocaat am Dienstag Schweden aus der Amsterdam ArenA fegen, um noch auf den 2. Platz zu kommen.

Schweden führte gegen Luxemburg in Solna vor der Rekordkulisse von 50'022 Zuschauern schon nach 18 Minuten mit 2:0. Beim darauf folgenden Schützenfest in Solna stach Marcus Berg heraus. Der 31-jährige, in den Vereinigten Arabischen Emiraten spielende Stürmer schoss in seinem 50. Länderspiel vier Tore.

Die Schweden werden sich am Dienstag mit Frankreich ein Fernduell um den Gruppensieg liefern. Die Franzosen führen dank dem 1:0 in Bulgarien in der Tabelle weiterhin mit einem Punkt Vorsprung. Blaise Matuidi traf schon in der 3. Minute und sicherte dem EM-Finalisten den ersten Sieg in Bulgarien seit 1932. Frankreich, das einen guten Monat nach dem 0:0 gegen Luxemburg erneut nicht überzeugend auftrat, trifft am Dienstag daheim auf Weissrussland.

Auch für Bosnien-Herzegowina ist der WM-Traum so gut wie ausgeträumt. Die Mannschaft um Edin Dzeko unterlag daheim den bereits qualifizierten Belgiern nach einer 2:1-Pausenführung mit 3:4 und musste den 2. Platz in der Gruppe H Griechenland überlassen, das auf Zypern mit 2:1 gewann. Die Griechen dürften am Dienstag daheim gegen Gibraltar ihre Postion ohne grössere Probleme behaupten. Gegner ist dann das noch punktelose Gibraltar.

Belgien, das in der WM-Qualifikation weiterhin ungeschlagen ist, feierte insbesondere Tottenhams Jan Vertonghen. Der Verteidiger schoss nicht nur das 3:2, er egalisierte mit seinem 96. Länderspiel-Einsatz auch die belgische Rekordmarke von Jan Ceulemans.

Bulgarien - Frankreich 0:1 (0:1). - Sofia. - 28'000 Zuschauer. - SR Mateu Lahoz (ESP). - Tor: 3. Matuidi 0:1.

Frankreich: Lloris; Sidibé, Varane, Umtiti, Digne; Tolisso, Kanté (34. Rabiot), Matuidi; Griezmann, Lacazette (76. Payet), Mbappé (85. Giroud).

Bemerkungen: Frankreich ohne Pogba, Dembélé, Kurzawa und Mendy (alle verletzt).

Weissrussland - Niederlande 1:3 (0:1). - Borissow. - SR Oliver (ENG). . -Tore: 24. Pröpper 0:1. 55. Wolodko 1:1. 84. Robben (Foulpenalty) 1:2. 90. Depay 1:3.

Niederlande: Cillessen; Janmaat, Van Dijk, Rekik, Blind; Wijnaldum, Vilhena (56. Dost); Robben, Pröpper (83. Klaassen), Babel; Janssen (68. Depay).

Schweden - Luxemburg 8:0 (3:0). - Stockholm. - 50'022 Zuschauer. - SR Gocek (TUR). - Tore: 10. Granqvist (Foulpenalty) 1:0. 18. Berg 2:0. 37. Berg 3:0. 54. Berg 4:0. 60. Lustig 5:0. 67. Granqvist (Handspenalty) 6:0. 71. Berg 7:0. 76. Toivonen 8:0.

Rangliste: 1. Frankreich 9/20 (16:5). 2. Schweden 9/19 (26:7). 3. Niederlande 9/16 (19:12). 4. Bulgarien 9/12 (13:18). 5. Weissrussland 9/5 (5:19). 6. Luxemburg 9/5 (7:25).

Zypern - Griechenland 1:2 (1:2). - Nikosia. - SR Undiano Mallenco (ESP). - Tore: 18. Sotiriou 1:0. 24. Mitroglou 1:1. 26. Tziolis 1:2.

Gibraltar - Estland 0:6 (0:3). - Loulé (POR). - SR Jovic (CRO). - Tore: 10. Luts 0:1. 30. Kait 0:2. 38. Zenjov 0:3. 52. Tamm 0:4. 66. Tamm 0:5. 77. Tamm 0:6.

Bosnien-Herzegowina - Belgien 3:4 (2:1). - Sarajevo. - SR Collum (SCO). - Tore: 4. Meunier 0:1. 30. Medunjanin 1:1. 39. Visca 2:1. 59. Batshuayi 2:2. 68. Vertonghen 2:3. 82. Dumic 3:3. 84. Carrasco 3:4.

Belgien: Courtois; Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen; Meunier, De Bruyne, Fellaini (29. Dendoncker), Carrasco (87. Chadli); Mertens (46. Tielemans), Hazard; Batshuayi.

Rangliste: 1. Belgien 9/25 (39:6). 2. Griechenland 9/16 (13:6). 3. Bosnien-Herzegowina 9/14 (22:12). 4. Estland 9/11 (12:17). 5. Zypern 9/10 (9:14). 6. Gibraltar 9/0 (3:43).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
DIE DREI STARS UND DER LOSER
DER RÜCKKEHRER SICHERT DEN FCB-SIEG
Von sport.ch
FC BASEL VS. FC THUN 2:1
DER FC BASEL GEWINNT TROTZ CHANCENWUCHER
Von sport.ch | Si
FC ZüRICH VS. GRASSHOPPER CLUB ZüRICH 0:4
DIE GRASSHOPPERS ZEIGEN SICH IM DERBY EISKALT
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DIE SWISS INDOORS ALS LETZTES TURNIER
MARCO CHIUDINELLI TRITT ZURÜCK
Von sport.ch | Si
IM HERBST WERDEN BöCKE NICHT NUR IM WALD GESCHOSSEN
HERBSTBÖCKE: DIE WOCHEN DER GRÖSSTEN DUMMHEITEN - NICHT NUR IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
YULE UND GISIN ZUR VORBEREITUNG:
''ES ZÄHLEN NUR DIE RENNEN''
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE TOPS UND FLOPS DER LETZTEN NATIONAL-LEAGUE-WOCHE 
MISSRATENE ZüRCHER WOCHE, TRAINERDEBüTS UND UNFAIRE CHECKS
Von sport.ch
IM HERBST WERDEN BöCKE NICHT NUR IM WALD GESCHOSSEN 
HERBSTBöCKE: DIE WOCHEN DER GRöSSTEN DUMMHEITEN - NICHT NUR IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER NUMMER-1-DRAFT SCHEINT ENDGüLTIG IN NEW JERSEY ANGEKOMMEN ZU SEIN 
NICO HISCHIER NACH SEINEM ERSTEN TOR AUF DEN SPUREN VON PATRICK KANE
Von sport.ch
KOMPROMISSE, ABSTRICHE, SPARMASSNAHMEN 
SO GEHT YAKIN MIT DER UMSTRITTENEN GC-TRANSFERPOLITIK UM
Von sport.ch
VON DER NEUGEFUNDENEN STABILITäT DER ZüRCHER 
WENN DEFENSIVEN WIRKLICH TITEL GEWINNEN, DARF DER FCZ DEN CHAMPAGNER SCHON KALTSTELLEN
Von sport.ch
DATACENTER: FC SION VS. FC LUGANO 
NOT GEGEN ELEND IM TOURBILLON - ABER WACKLIGE DEFENSIVEN VERSPRECHEN VIELE TORE
Von sport.ch
MEHR LADEN