!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
PREMIER LEAGUE
FC EVERTON
1
FC ARSENAL
2
 
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
RC STRASBOURG
1
 
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
FC BOLOGNA
0
 
SERIE A
BENEVENTO CALCIO
0
AC FLORENZ
1
 
SERIE A
AC MAILAND
0
CFC GENUA
0
 
SERIE A
SPAL FERRARA
0
US SASSUOLO
1
 
SERIE A
FC TURIN
0
AS ROM
0
 
SWISS ICE HOCKEY CUP
HC AMBRI-PIOTTA
1
SC BERN
1
 
SWISS ICE HOCKEY CUP
SCL TIGERS
0
HC FRIBOURG-GOTTéRON
1
 
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC KLOTEN
2
EV ZUG
0
 
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
HERTHA BSC
0
 
SUPER LEAGUE
FC LUZERN
0
BSC YOUNG BOYS
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC SION
0
FC LUGANO
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC ST. GALLEN
0
FC LAUSANNE-SPORT
0
16:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC VISP
0
HC DAVOS
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
ATLETICO MADRID
0
16:15
PREMIER LEAGUE
TOTTENHAM HOTSPUR
0
FC LIVERPOOL
0
17:00
LIGUE 1
ES TROYES AC
0
OLYMPIQUE LYON
0
17:00
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
1899 HOFFENHEIM
0
18:00
SERIE A
UDINESE CALCIO
0
JUVENTUS TURIN
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
ATHLETIC CLUB
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
SD EIBAR
0
20:45
SERIE A
LAZIO ROM
0
CAGLIARI CALCIO
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
PARIS ST.-GERMAIN
0
21:00
GP DER USA
RENNEN
 
 
 
21:00
WTA-CHAMPIONSHIPS
PLISKOVA
6 6 0
WILLIAMS
2 2 0
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
FC VILLARREAL
4
UD LAS PALMAS
0
ENDE
SERIE A
AC CHIEVO
3
HELLAS VERONA
2
ENDE
BUNDESLIGA
1. FC KÖLN
0
WERDER BREMEN
0
ENDE
WTA-CHAMPIONSHIPS
MUGURUZA
6 6 0
OSTAPENKO
3 4 0
ENDE
 
FUSSBALL LIGUE 1
Verdacht der Bestechung
Schweizer Bundesanwaltschaft mit Strafverfahren gegen PSG-Chef
13.10.2017, 08:30
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Schweizer Bundesanwaltschaft leitet gegen Nasser al-Khelaifi, den katarischen Präsidenten von Paris Saint-Germain, ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Bestechung ein.

Die Vorwürfe richten sich gegen den katarischen Geschäftsmann in dessen Rolle als Geschäftsführer der Sportrechtefirma BeIN Media Group. Nasser al-Khelaifi hatte im Sommer Superstar Neymar für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro von Barcelona zu Paris Saint-Germain gelotst.

Jérôme Valcke ebenfalls unter Verdacht

Daneben wird der ehemalige FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke verdächtigt, nicht gebührende Vorteile angenommen zu haben im Zusammenhang mit der Vergabe von Medienrechten für bestimmte Länder an den WM-Endrunden der FIFA von 2018, 2022, 2026 und 2030. Gegen Valcke läuft bereits ein anderes Strafverfahren, das die Bundesanwaltschaft im März 2016 eröffnet hatte.

Valcke wurde als Beschuldigter verhört, aber nicht in Untersuchungshaft genommen, wie die Bundesanwaltschaft (BA) mitteilte. Der Franzose Valcke war erst am Mittwoch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen seiner Zehn-Jahres-Sperre durch die FIFA vorstellig. Dabei war es um Unregelmässigkeiten beim Verkauf von WM-Tickets und Übertragungsrechten gegangen. Er habe immer im Interesse der FIFA gehandelt, rechtfertigte sich der einstige Vertraute des ehemaligen FIFA-Präsidenten Sepp Blatter.

Ermittlung auch noch wegen anderer Delikte

In dem neuen Fall ist neben Al-Khelaifi auch ein weiterer namentlich nicht genannter Geschäftsmann betroffen. Konkret ermitteln die Schweizer Behörden neben dem Verdacht der Bestechung noch wegen Betrugs, der ungetreuen Geschäftsbesorgung sowie der Urkundenfälschung.

In diesem Zusammenhang war es in Kooperation mit den Behörden in Frankreich, Griechenland, Italien und Spanien an verschiedenen Orten zu Hausdurchsuchungen gekommen. So wurden am Donnerstag unter anderem die Pariser Büros des TV-Senders BeIN Sports France durchsucht.

In den zurückliegenden Wochen sind die Ermittler offenbar auf genügend Material gestossen, um ein Strafverfahren gegen Al-Khelaifi zu eröffnen. Dies dürfte ein schwerer Schlag für Al-Khelaifi sein, von dem es zunächst keine öffentliche Stellungnahme zu den Vorwürfen gab. Schliesslich ist der Unternehmer gerade dabei, PSG als Weltmarke im Fussball zu etablieren.

PSG hat seit 2012 über eine Milliarde in Transfers investiert

Neben Neymar war im Sommer auch der französische Jungstar Kylian Mbappé nach Paris gewechselt. Ein Transfer, der bis nächsten Sommer ein Volumen von 180 Millionen Euro erreicht. Damit hat PSG seit 2012 schon weit über eine Milliarde Euro dank der Geldgeber aus dem Golfstaat investiert. Die UEFA hat diesbezüglich auch Untersuchungen wegen des Verstosses gegen das Financial Fairplay eingeleitet.

Immer wieder Verbindungen nach Katar

Seitdem sich die Schweizer Bundesanwaltschaft dem Korruptionssumpf bei der FIFA angenommen hat, stossen die Ermittler immer wieder auf Verbindungen nach Katar. Schliesslich laufen bereits seit geraumer Zeit Untersuchungen wegen Korruption bei den WM-Vergaben 2018 nach Russland und 2022 nach Katar. Im Jahr 2010 hatte die FIFA in einer skandalumwitterten Doppelvergabe die WM-Endrunden 2018 nach Russland und 2022 nach Katar vergeben.

Seit dem WM-Zuschlag ist Katar noch aggressiver auf den Sportmarkt getreten. 2011 übernahm die Qatar Sports Investments den französischen Klub PSG, als Statthalter des Emirs Hamad Ben Khalifa Al-Thani wurde Al-Khelaifi eingesetzt, ein früherer Davis-Cup-Spieler.

Im "Fussball-Untersuchungskomplex" - Vorkommnisse rund um den Weltfussballverband FIFA sind ein Teil davon - ermitteln die Bundesanwaltschaft und die Justiz in den USA seit etwa zwei Jahren. Die Bundesanwaltschaft führt dabei rund 25 Strafverfahren und analysiert eine Datenmenge von rund 19 Terabytes an sichergestellten Unterlagen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
LUZERN-CHEFCOACH HAT RESPEKT VOR DEM HEUTIGEN GEGNER
BABBEL: ''DIE YOUNG BOYS SIND MOMENTAN DIE BESTE TRUPPE DER SUPER LEAGUE!'
Von Lucas Orellano
LUGANOS KAMPF GEGEN UND MIT SICH SELBER
''WIR WUSSTEN NICHT MEHR, WIE ES SICH ANFÜHLT ZU GEWINNEN''
Von sport.ch | Si
SUPER LEAGUE, 12. SPIELTAG
LIVE-STREAM: FC SION - FC LUGANO
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
LüTHI JETZT 29 PUNKTE HINTER MORBIDELLI
JESKO RAFFIN MIT DEM RENNEN SEINES LEBENS
Von sport.ch | Si
ES FEHLT NICHT MEHR VIEL ZUM TITEL
HAMILTON AUCH IN AUSTIN AUF DEM BESTEN STARTPLATZ
Von sport.ch | Si
DIE ACHTELFINALS DES SCHWEIZER CUPS
LIVE-STREAM: SWISS EISHOCKEY CUP
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE DREI STARS UND DER LOSER 
EIN SPIELER, WELCHER IN DER ELFTEN MINUTE DAS SPIEL ENTSCHIEDEN HAT
Von sport.ch
DIE TOPS UND FLOPS DER LETZTEN NATIONAL-LEAGUE-WOCHE 
MISSRATENE ZüRCHER WOCHE, TRAINERDEBüTS UND UNFAIRE CHECKS
Von sport.ch
IM HERBST WERDEN BöCKE NICHT NUR IM WALD GESCHOSSEN 
HERBSTBöCKE: DIE WOCHEN DER GRöSSTEN DUMMHEITEN - NICHT NUR IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER NUMMER-1-DRAFT SCHEINT ENDGüLTIG IN NEW JERSEY ANGEKOMMEN ZU SEIN 
NICO HISCHIER NACH SEINEM ERSTEN TOR AUF DEN SPUREN VON PATRICK KANE
Von sport.ch
KOMPROMISSE, ABSTRICHE, SPARMASSNAHMEN 
SO GEHT YAKIN MIT DER UMSTRITTENEN GC-TRANSFERPOLITIK UM
Von sport.ch
VON DER NEUGEFUNDENEN STABILITäT DER ZüRCHER 
WENN DEFENSIVEN WIRKLICH TITEL GEWINNEN, DARF DER FCZ DEN CHAMPAGNER SCHON KALTSTELLEN
Von sport.ch
MEHR LADEN