!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
CHAMPIONS LEAGUE
ZSKA MOSKAU
0
SL BENFICA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
QARABAG AGDAM
0
FC CHELSEA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
FC BASEL
0
MANCHESTER UNITED
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
PARIS ST.-GERMAIN
0
CELTIC FC
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
RSC ANDERLECHT
0
BAYERN MÜNCHEN
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
ATLETICO MADRID
0
AS ROM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
JUVENTUS TURIN
0
FC BARCELONA
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPORTING CP
0
OLYMPIAKOS PIRÄUS
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
FUSSBALL INTERNATIONAL
Kroatien vs. Griechenland 4:1
Kroatien lässt Griechenland im Hinspiel keine Chance
09.11.2017, 22:59
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Kroatiens Nationalteam nimmt in der ersten Tranche des WM-Playoffs gegen Griechenland Kurs Richtung Russland 2018. Das Team von Trainer Zlatko Dalic gewinnt das Hinspiel in Zagreb 4:1.

Griechenlands Defensivkonzept wurde im Maksimir-Stadion von Zagreb früh über den Haufen geworfen. Schon in der Startviertelstunde brachte ein Foul von Goalie Orestis Karnezis die griechischen Defensivspezialisten ins Hintertreffen. Luka Modric versenkte den fälligen Foulpenalty.

In der Folge bestimmte Kroatien das Geschehen bis zuletzt. Bis zur 49. Minute stand es 1:4 aus Sicht der in allen Belangen unterlegenen Griechen, die wegen der rivalisierenden Fanlager ohne heimische Unterstützung aus den Rängen auskommen mussten. Die bei den Mailänder Klubs engagierten Nikola Kalinic und Ivan Perisic sowie der Bundesliga-Legionär Andrej Kramaric erzielten die weiteren Tore für die Kroaten.

Nur kurz Hoffnung für die Griechen

Einem leichtsinnigen Abwehrverhalten der kroatischen Hintermannschaft hatten die Griechen zu verdanken, dass Sokratis nach einem Corner zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen konnte. Die Standardsituation ermöglichten die Gastgeber mit einem schlampigen Aufbau, dem Dortmunder Innenverteidiger gewährten sie bei dessen Kopfball zu viele Freiheiten.

Dennoch ist angesichts der klaren Verhältnisse kaum vorstellbar, dass die Kroaten sich im Rückspiel am Sonntag in Piräus das Ticket für die WM 2018 in Russland noch nehmen lassen - auch wenn sie dann wie die Griechen in Zagreb auf heimischen Anhang im Stadion verzichten müssen.

Wenigstens kann Griechenlands Trainer Michael Skibbe am Sonntag wieder auf den im Abwehrzentrum schmerzlich vermissten Konstantinos Manolas zählen. Der Stammverteidiger der AS Roma war im Hinspiel wegen einer angeblich absichtlichen Gelben Karte im zweitletzten Spiel der Gruppenphase gesperrt.

Bei den Kroaten fiel die Absenz von Topstürmer Mario Mandzukic dagegen kaum ins Gewicht. Der 2:0-Torschütze Nikola Kalinic ersetzte den angeschlagenen Juventus-Professional, der bei einem anderen Spielverlauf wohl eingewechselt worden wäre, ausgezeichnet.

Kroatien - Griechenland 4:1 (3:1)

Zagreb. - 30'013 Zuschauer. - SR Rocchi (ITA). - Tore: 13. Modric (Foulpenalty) 1:0. 19. Nikola Kalinic 2:0. 30. Sokratis 2:1. 33. Perisic 3:1. 49. Kramaric 4:1.

Kroatien: Subasic; Vrsaljko, Lovren, Vida, Strinic; Rakitic, Brozovic; Kramaric (82. Vlasic), Modric (89. Pasalic), Perisic; Nikola Kalinic (75. Rebic).

Griechenland: Karnezis; Maniatis (46. Retsos), Papadopoulos, Sokratis, Tzavellas; Samaris (62. Tachtsidis), Tziolis; Zeca, Fortounis, Stafylids (72. Bakasetas); Mitroglou.

Bemerkungen: Kroatien ohne Badelj (verletzt), Griechenland ohne Manolas (gesperrt). Verwarnungen: 12. Karnezis (Foul). 21. Zeca (Foul). 79. Bakasetas (Foul).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
GROSSE MANNSCHAFTEN BEKUNDEN INTERESSE
STÜRMT DIMITRI OBERLIN BALD FÜR EIN EUROPÄISCHES TOPTEAM?
Von Dario Bulleri
DER BVB IN DER WOCHE DER WAHRHEIT
DORTMUND, LEIPZIG, MONACO UND NAPOLI UNTER DRUCK
Von sport.ch | Si
VOM ''HERO'' ZUM GESCHASSTEN - DER EX-AARAU-COACH BLICKT ZURüCK
RENé WEILER UND DAS UNBERECHENBARE FUSSBALL-BUSINESS
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
EHC BIEL VS. SC BERN 5:3
BERN SCHEITERT IM CUPVIERTELFINAL AN BIEL
Von sport.ch | Si
RAPPERSWIL-JONA LAKERS VS. EV ZUG 5:1
LAKERS DEKLASSIEREN ZUG
Von sport.ch | Si
BEAT FEUZ IM FOKUS
DIE KINDHEIT, DIE WERTE UND DIE FREIZEIT DES ABFAHRTSWELTMEISTER
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
FCZ-TRAINER FORTE NACH DEM SPITZENKAMPF 
''WENN DU SOLCHE SPIELE GEWINNST, WIRST DU MEISTER''
Von Si
THE NEWS CENTER 1ON1: ROMAN JOSI 
''DAS ULTIMATIVE ZIEL BLEIBT NACH WIE VOR DER STANLEY-CUP''
Von SPORTAL HD
WELCHE SPIELER VERTRETEN DIE SCHWEIZ IN SüDKOREA? TEIL 1 
AUF DER SUCHE NACH DER NUMMER 1 - DIE GOALIEFRAGE ALS LUXUSPROBLEM
Von sport.ch
FüR MURAT YAKIN JEDOCH NOCH KEIN GRUND ZUR EUPHORIE 
GC STEHT IN DIESER SAISON ZUM ERSTEN MAL VOR DEM FCZ!
Von SPORTAL HD
SO SCHLUGEN SICH DIE SCHWEIZER INTERNATIONALEN AN DIESEM WOCHENENDE 
EIN TORGEFäHRLICHER VERTEIDIGER UND EIN MISSGLüCKTES STARTELF-COMEBACK
Von sport.ch
DER MAESTRO BLICKT ZURüCK: ''ES WAR FANTASTISCH'' 
ROGER FEDERERS STARKE COMEBACK-SAISON
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN