!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
EUROPA LEAGUE
AUSLOSUNG
 
13:00
CHALLENGE LEAGUE
FC WOHLEN
0
FC RAPPERSWIL-JONA 1928
0
20:00
BUNDESLIGA
FSV MAINZ 05
0
VFL WOLFSBURG
0
20:30
LIGUE 1
RC STRASBOURG
0
MONTPELLIER HSC
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
DEPORTIVO LA CORUNA
0
ESPANYOL BARCELONA
0
21:00
OLYMPIA 2018
TEAM-WETTBEWERB
 
 
 
03:00
 
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE
Basel gelingt keine weitere Sensation
Der Klassenunterschied war zu gross
14.02.2018, 08:18
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Dem FC Basel gelingt keine weitere Sensation. Beim 0:4 gegen Manchester City wiegt der Klassenunterschied zu schwer.

Im November rannte Manchester United im St. Jakob-Park vergeblich an, vergab Chance um Chance und wurde in der Schlussphase für die fehlende Effizienz bestraft. Ähnlich hätte es gegen den Stadtrivalen Manchester City am Dienstagabend laufen sollen: hinten gut stehen und vorne eine der Chancen nutzen. Nun kam alles anders. Der Klassenunterschied liess sich diesmal nicht kompensieren, nicht mit Einsatz, nicht mit Effizienz, nicht mit Glück. Er war schlichtweg zu gross.

Michael Lang sprach nach dem Match von einer anderen Liga, in der sich der Leader der Premier League bewegt. "So dumm das auch tönt", ergänzte er. Dass der FC Basel am Ende fast gleich viele Schüsse zu Buche hatte wie die Engländer, lag vor allem daran, dass diese nach dem 3:0 die Aufgabe etwas lockerer nahmen und nicht mehr mit der gleichen Genauigkeit agierten, wie in den neun Minuten, in denen sie den Baslern mit drei Toren alle Hoffnung auf einen Exploit geraubt hatten. In dieser kurzen Zeitspanne zeigte sich die ganze Qualität von Manchester City. Mit bemerkenswerter Zielstrebigkeit und Effizienz gingen sie in ihrer besten Phase des Spiels zu Werke.

Der FC Basel muss sich allerdings vorwerfen lassen, dass er Manchester City etwas einfach auf die Gewinnerstrasse hat kommen lassen. Beim 0:1 kam Ilkay Gündogan am ersten Pfosten zum Kopfball, was nicht hätte passieren dürfen. "Das ist ärgerlich, weil so eine Standardsituation kann man verteidigen", sagte Lang. Und Valentin Stocker meinte: "Das hat uns das Genick gebrochen." Die Enttäuschung bei Lang und Stocker hielt sich in Grenzen. Beide machten einen gefassten Eindruck, als sie die Partie analysierten. Sie hätten gewusst, dass die Chancen auf ein Weiterkommen nur eins, zwei Prozent liegen würden, erklärte Lang.

Nach dem Heimspiel liegen die Chancen bei null. Manchester City, das in dieser Saison daheim noch gar nie verloren hat, wird sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen lassen. Die Reise nach Manchester sei aber eine Gelegenheit für das junge Team, auf höchstem Niveau zu lernen, so Stocker. Die Mannschaft habe es sich mit der überragenden Gruppenphase verdient, das Rückspiel zu geniessen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
DATACENTER: BSC YOUNG BOYS VS. FC SION
DAS STADE DE SUISSE SCHEINT FÜR DEN FC SION UNEINNEHMBAR ZU SEIN
Von sport.ch
DER SCHWEIZER BAUTE MIT SEINEM MERCEDES EINEN UNFALL
HSV-PROFI JANJICIC UNTER ALKOHOLEINFLUSS VERUNFALLT
Von sport.ch | Si
DATACENTER: FC LAUSANNE-SPORT VS. FC BASEL
WESTSCHWEIZER KRISE GEGEN BASLER PROBLEME - ES BRAUCHT EINE REAKTION!
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
KANADIERINNEN FEIERN DOPPELSIEG
12. MEDAILLE IST DA!!! FANNY SMITH GEWINNT BRONZE!!!
Von sport.ch | Si
SCHMERZEN IM KNIE!
WAWRINKA TROTZ AUFGABE POSITIV
Von sport.ch | Si
ABER EIN FEST GIBT ES BEI DEN DREIEN (NOCH) NICHT
GISIN, ZENHÄUSERN UND HOLDENER FEIERN IHRE MEDAILLEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SCHWEIZER STüRMER BEFINDET SICH IM AUFWIND 
BREEL EMBOLO BEIM FC SCHALKE 04: ''DER WIRD SCHRITT FüR SCHRITT BESSER WERDEN''
Von SPORTAL
WEGEN EINEM SCHLAG IM LINKEN KNIEGELENK 
LARA GUT VERZICHTET AUF START IN DER KOMBINATION
Von Si
KANADA ZWINGT FINNLAND IN DIE KNIE 
DEUTSCHLAND ELIMINIERT AUCH SCHWEDEN
Von Si
SCHWEIZER GEHöRT IM PARALLEL-RIESENSLALOM ZU DEN TOPFAVORITEN 
NEVIN GALMARINIS ENTWICKLUNG ZUM OLYMPIA-FAVORITEN
Von Si
THE FORECAST - SLALOM DER HERREN UND KOMBINATION DER DAMEN 
GIBT ES IN DIESER NACHT GAR ZWEI SCHWEIZER SKI-MEDAILLEN?
Von SPORTAL HD
NACH DEM GEWINN VON SILBER IM OLYMPIA-SLALOM 
''IM MOMENT IST ALLES NOCH UNGLAUBLICH FüR MICH''
Von Si
MEHR LADEN