!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
 
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE
Liverpool demontiert Porto auswärts
Real Madrid erspielt sich gegen PSG einen Vorteil
14.02.2018, 22:52
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Real Madrid gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris Saint Germain daheim dank zwei späten Toren mit 3:1. Im anderen Spiel vom Mittwoch demontiert Liverpool den FC Porto.

Auf Cristiano Ronaldo können sie sich bei Real Madrid auch im Jahr 2018 verlassen. Spätestens wenn die entscheidenden Wochen der Saison anstehen, kommt der Weltfussballer in Fahrt. In der Liga hat er mit sieben Toren in vier Spielen Fahrt aufgenommen und in der Champions League bewahrte er den nicht unwiderstehlichen Titelverteidiger gegen Paris Saint-Germain mit einer Doublette vor einer ganz unangenehmen Ausgangslage.

Nach dem Rückstand durch Adrien Rabiot (33.) schaffte Ronaldo mittels Foulpenalty kurz vor der Pause den Ausgleich und schoss sieben Minuten vor dem Ende das 2:1-Führungstor für Real. Es waren seine Tore 100 und 101 für Real Madrid in der Champions League. Die Marke von 100 Treffern in diesem Wettbewerb für den gleichen Klub hatte vor Ronaldo noch keiner erreicht.

Dass Marcelo kurz vor Schluss noch das dritte Tor für das Heimteam gelang, stellte den Spielverlauf dann allerdings auf den Kopf. Bis zu Ronaldos Führungstor konnte Real vor allem nach der Pause nämlich weitgehend nicht verbergen, dass das Team in dieser Saison mit vielen (spielerischen) Problemen zu kämpfen hat. So viele, dass zahlreiche Beobachter das Ende einer Ära nahen sehen.

Liverpool steht mit einem Bein im Viertelfinal

Bis zu diesem zweiten Treffer von Ronaldo stand Paris Saint-Germain dem womöglich vorentscheidenden Führungstor in diesem Duell näher. Das teure, aber junge Ensemble aus Frankreich - sieben Spieler aus der Startformation waren 25 Jahre alt oder jünger - erhöhte die Schlagzahl und dominierte das Geschehen. Nur wenige Augenblicke vor dem 1:2 rutschte Dani Alves nur um wenige Zentimeter am Ball und damit am Führungstor für die Franzosen vorbei.

Im zweiten Spiel vom Mittwoch setzte der FC Liverpool die guten Resultate der Engländer fort und brachte sich wie am Tag zuvor Tottenham Hotspur und vor allem Manchester City in eine mehr als vorzügliche Ausgangslage. Der 5:0-Sieg in Porto war dank zwei Toren schon zur Pause in trockenen Tüchern und wurde begünstigt durch den Fehlgriff von Portos Torhüter José Sa. Der 23-Jährige, der seit vier Monaten den Vorzug vor Iker Casillas erhält, liess nach 26 Minuten einen Schuss von Dreifach-Torschütze Sadio Mané durch die Hände rutschen. Drei Minuten später sorgte Mohamed Salah bereits für das zweite Tor der Gäste - die frühe Entscheidung in diesem Achtelfinal-Duell.

Real Madrid - Paris Saint-Germain 3:1 (1:1). - 78'158 Zuschauer. - SR Rocchi (ITA). - Tore: 33. Rabiot 0:1. 45. Ronaldo (Foulpenalty) 1:1. 83. Ronaldo 2:1. 86. Marcelo 3:1.

Real Madrid: Navas; Nacho, Varane, Ramos, Marcelo; Modric, Casemiro (79. Lucas Vazquez), Kroos; Isco (79. Asensio); Benzema (68. Bale), Ronaldo.

Paris Saint-Germain: Aréola; Dani Alves, Marquinhos, Kimpembe, Berchiche; Verratti, Lo Celso (84. Draxler), Rabiot; Mbappé, Cavani (66. Meunier), Neymar.

Bemerkung: Real Madrid ohne Carvajal (gesperrt).

FC Porto - Liverpool 0:5 (0:2). - 47'718 Zuschauer. - SR Orsato (ITA). - Tore: 26. Mané 0:1. 29. Salah 0:2. 53. Mané 0:3. 69. Firmino 0:4. 85. Mané 0:5.

FC Porto: José Sa; Ricardo, Reyes, Marcano, Alex Telles; Sergio Oliveira, Herrera; Marega, Otavio (46. Corona), Brahimi (62. Majeed); Soares (74. Paciencia).

Liverpool: Karius; Alexander-Arnold (79. Gomez), Lovren, Van Dijk, Robertson; Milner, Henderson (75. Matip), Wijnaldum; Salah, Firmino (80. Ings), Mané.

Bemerkung: FC Porto ohne Felipe (gesperrt) und Danilo (verletzt), Liverpool ohne Can (gesperrt) und Clyne (verletzt).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
EIN KOMMENTAR VON SPOX-FUßBALLCHEF ANDREAS LEHNER.
DAS PUZZLE MIT FAVRE UND DEM BVB HAT BEGONNEN
Von SPORTAL
EX-NATICOACH HITZFELD TRAUT FAVRE IN DORTMUND VIEL ZU
''ICH HATTE IMMER EINE HOHE MEINUNG VON LUCIEN''
Von sport.ch | Si
NATI-TRAINER PETKOVIC HAT IM STURM DIE QUAL DER WAHL
SECHS SCHWEIZER STÜRMER FÜR VIER WM-KADER-FIXPLÄTZE
Von Damian Möschinger
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
CAPITALS GEWINNEN ZUHAUSE MIT 3:0
ZWISCHEN WASHINGTON UND TAMPA BAY MUSS DIE ''BELLE'' ENTSCHEIDEN
Von sport.ch | Si
GEFEUERTER TEAMCHEF STREICHT TESTFAHRTEN IN BARCELONA
''SCHIESST MI AA'' - NEUER TIEFPUNKT IM MARC-VDS-TEAM VON TOM LÜTHI
Von sport.ch | Si
PFADI WINTERTHUR VS. WACKER THUN 23:24
WACKER TRIFFT ZWEI SEKUNDEN VOR SCHLUSS ZUM TITEL
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
DER NATI-TRAINER 'FROM ZERO TO HERO' 
SORRY, PATRICK!
Von sport.ch
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:2* 
JETZT IM VIDEO: DIE TORE AUS DEN ERSTEN BEIDEN DRITTELN DES WM-FINALS
Von zvg
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:3 N.P. 
WIE BITTER IST DENN DAS: SCHWEIZER VERLIEREN PENALTYKRIMI UND HOLEN SILBER
Von Si
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB 
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von Si
SAISONRüCKBLICK GC: EINE AN TURBULENZEN KAUM ZU üBERBIETENDE SAISON 
CHAOS-CLUB GC - DAS EINZIG POSITIVE WAR DER KLASSENERHALT
Von sport.ch
MEHR LADEN