!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE
Liverpool vs. Manchester City 3:0
Rock 'n' Roll Liverpool spielt City-Orchester schwindelig
04.04.2018, 22:41
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Jürgen Klopp entzaubert mit Liverpool im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League Pep Guardiolas Manchester City mit 3:0. 

Er will Geschichte schreiben, und er will sie mit dem fünffachen Meistercup-Gewinner sofort schreiben: Jürgen Klopp, der Antreiber und populäre Hoffnungsträger des FC Liverpool. Im Vorfeld hatte der smarte Rhetoriker keine Gelegenheit ausgelassen, den Kontrahenten und dessen Star-Coach Pep Guardiola mit Komplimenten zu überhäufen: "Bestes Team in Europa mit dem wahrscheinlich besten Trainer der Welt."

Was dann folgte, war allerdings keine weitere Verneigung vor der City-Prominenz, sondern eine Demütigung des Favoriten, eine Startphase, welche die "BBC" nach dem 3:0 nach einer halben Stunde passend ausschmückte: "Liverpool im Traumland." Klopp klatschte begeistert, Guardiola drehte sich entnervt ab. Ihm war früh klar, dass die 13. Begegnung mit Klopp mit der siebten Niederlage enden würde - gegen keinen anderen Antipoden hat er öfter verloren.

Liverpool ohne Zurückhaltung, furchtlos und enthemmt

Klopp wird oft auf seine unkonventionelle Gestik und die teilweise wilden Auftritte der von ihm betreuten Teams reduziert. Dabei hat der zur Zeit europaweit faszinierendste deutsche Trainer auch das taktische Repertoire eines veritablen Maestros zu bieten. In den ersten 45 Minuten erteilte die von Klopp perfekt gruppierte und mental phänomenal vorbereitete Merseysider Elf der City von Pep Guardiola gemessen an den aktuellen englischen Liga-Verhältnissen eine beispiellose Lektion.

Liverpool griff den designierten Champion der Premier League frontal an. Ohne Zurückhaltung, ohne Absicherung, furchtlos, phasenweise enthemmt und berauscht, bis zur letzten Körperfaser entschlossen und davon beseelt, die grosse Klubgeschichte um einen denkwürdigen Europacup-Abend zu erweitern. Mit dem Pressing bis zur eigenen Schmerzgrenze überraschten die Reds den viel zu defensiven ausgerichteten Giganten aus Manchester erheblich.

Salah stürmt die Charts der Fussball-Szene

Einer steht derzeit wie kaum ein Zweiter für den Highspeed-Stil astreiner Klopp-Prägung: Mohamed Salah. Der Ägypter stürmt seit seiner Ankunft in der Beatles-Stadt sämtliche Charts der europäischen Fussballszene. Mit seinem 38. Tor im 43. Einsatz für Liverpool leitete der Ex-Basler die beste erste Hälfte in der zweieinhalbjährigen Ära von Klopp ein. Nach Oxlade-Chamberlains 2:0 riss er "The Kop" zum nächsten Jubelsturm hin: mit einer eleganten Flanke, die Sadio Mané zur 3:0-Führung verwertete. Bis zu seinem verletzungsbedingten Out war er der Chef-Unterhalter auf dem Rasen.

Nicht alle aus dem Umfeld der Reds präsentierten sich allerdings von ihrer besten Seite. Bei einigen Fanatikern waren die Emotionen bereits vor dem Kick-off der Affiche des Jahres übergeschäumt. Sie beschossen den City-Teambus mit Flaschen und Petarden, worauf sich der Gastgeber sofort in aller Form entschuldigte und verurteilte die Attacke der Gewalttäter "als absolut inakzeptabel".

Zahlen zum Spiel

Liverpool - Manchester City 3:0 (3:0)

54'074 Zuschauer (ausverkauft). - SR Brych (GER). - Tore: 12. Salah 1:0. 20. Oxlade-Chamberlain 2:0. 31. Mané 3:0.

Liverpool: Karius; Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson; Milner, Henderson, Oxlade-Chamberlain (85. Moreno); Salah (52. Wijnaldum) , Firmino (71. Solanke), Mané.

Manchester City: Ederson; Walker, Otamendi, Kompany, Laporte; Gündogan (57. Sterling), Fernandinho, Silva; De Bruyne, Jesus, Sané.

Bemerkungen: Liverpool ohne Gomez, Matip, Klavan, Manchester City ohne Agüero (alle verletzt). Verwarnungen: 45. Otamendi (Foul). 76. Jesus (Unsportlichkeit). 80. De Bruyne (Foul). 86. Henderson (Foul). 93. Sterling (Foul).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
S04-NACHWUCHSCHEF FINDET TRAINER-ENTLASSUNGEN IN DER SCHWEIZ ALARMIEREND
KNÄBEL: ''MOMENTAN VERSAUEN WIR UNS UNSEREN RUF!''
Von Damian Möschinger
VIER GRüNDE, WESWEGEN YB SEINE 32-JäHRIGE DURSTSTRECKE BEENDEN WIRD
EIN PERFEKTER SAISONSTART, WELCHER IM MEISTERTITEL GIPFELN WIRD
Von Damian Möschinger
ALLE SIEBEN TORE DES HALBFINAL-KNüLLERS ZUM GENIESSEN
AN VIER TOREN BETEILIGT: DIE SHOW DES MO SALAH IM VIDEO
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
WALKER, BALTISBERGER UND KOSSMANN äUSSERN SICH ZU SPIEL 6
BALTISBERGER: ''SIE HATTEN WENIGER VOM SPIEL, JEDOCH DIE CHANCEN GENUTZT''
Von SPORTAL HD
ZSC LIONS VS. HC LUGANO 2:3
JETZT IM VIDEO: KEINE MEISTERFEIER IM HALLENSTADION!
Von SPORTAL
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V.
JETZT IM VIDEO: MOSIMANN KÜRT SICH ZUM AUFSTIEGS-HELDEN!!!
Von SPORTAL
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
DER DEUTSCHE HAT DEFINITIV SEINE STäRKEN, DIE FüR IHN SPRECHEN 
THORSTEN FINK - DER RICHTIGE MANN FüR DIE GRASSHOPPERS?
Von sport.ch
MEHR LADEN