!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE
Bayern reicht gegen Sevilla Nullnummer
Juventus verpasst zweites italienisches Fussball-Wunder
11.04.2018, 22:55
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Nur 24 Stunden nach der AS Roma verpasst Juventus Turin ein weiteres italienisches Fussball-Wunder nur denkbar knapp. Cristiano Ronaldo rettet Real Madrid in der 98. Minute mittels Penalty beim 1:3.

Bis tief in die Nachspielzeit sah es ganz danach aus, als könnte Juventus Turin in die Fussstapfen der AS Roma treten. Dann brachte Benatia im Turiner Strafraum Vazquez zu Fall, Schiedsrichter Michael Oliver entschied auf Penalty für das Heimteam. Darüber enervierte sich Goalie Gianluigi Buffon derart, dass er beim fälligen Strafstoss, den Cristiano Ronaldo unhaltbar platzierte, nicht mehr auf dem Platz stand. Die Goalielegende kassierte wegen Schiedsrichterbeleidigung die direkte Rote Karte.

Nach der AS Roma am Vortag gegen Barcelona, verfolgte auch Massimiliano Allegri mit Juventus das Ziel, Real durch einen frühen Treffer unter Druck zu setzen. Und dies nicht wie die AS Roma vor eigenen Fans, sondern auswärts in Madrid. An einem Ort, an dem Real Madrid seit März 2015 (3:4 gegen Schalke) in der Champions League nie mehr verloren hatte.

Doppelschalg von Mandzukic

Wie gut die Turiner die Vorgaben umsetzten, dürfte dann aber auch Italiens Trainer der Jahre 2011, 2015 und 2016 überrascht haben. 75 Sekunden waren gespielt da nutzte Juventus eine fünf-zu-drei Überzahl aus. Ein erstes Mal ging Mario Mandzukic auf dem weiten Pfosten von Reals Abwehrspielern vergessen. Die nötigen Lehren zogen Zinédine Zidanes Spieler daraus aber nicht, auch beim 2:0 gewährten sie Mandzukic allerhöchstens Geleitschutz.

Auch beim dritten Treffer der Turiner durch Blaise Matuidi liess das Abwehrverhalten der Madrilenen zu wünschen übrig. Dennoch blieb den Turinern letztlich nur der Trost, als erstes Team seit März 2015 in der Champions League auswärts gegen die Madrilenen wieder gewonnen zu haben.

Bayern München ohne Aufregung weiter

Bayern München bekundete keinerlei Probleme, gegen den fünfmaligen Europa-League-Gewinner FC Sevilla nach dem 2:1-Auswärtssieg im Hinspiel die Halbfinals der Champions League zu erreichen. In einem Spiel, in dem nie Spannung aufkam, liessen es die Münchner bei einem 0:0 bewenden. Die Spanier, die in München mindestens zwei Tore hätten erzielen müssen, waren auch vom 1:0 weit entfernt.

Bayerns Trainer Jupp Heynckes schien seiner Sache nicht vollständig sicher zu sein. Er nominierte die wohl beste Mannschaft, die er bei den zahlreichen Absenzen nominieren konnte. Auch ohne die Reserven anzuzapfen, hatten die Deutschen die Partie jederzeit im Griff. Sie kamen zu einer Reihen von Chancen, die ein 2:0 oder ein 3:0 hätten ermöglichen müssen.

Real Madrid - Juventus Turin 1:3 (0:2)

75'796 Zuschauer. - SR Oliver (ENG). - Tore: 2. Mandzukic 0:1. 37. Mandzukic (Lichtsteiner) 0:2. 61. Matuidi 0:3. 98. Ronaldo (Foulpenalty) 1:3.

Real Madrid: Navas; Carvajal, Varane, Vallejo, Marcelo; Kroos, Casemiro (46. Vazquez), Modric (75. Kovacic), Isco; Ronaldo, Bale (46. Asensio).

Juventus Turin: Buffon; De Sciglio (17. Lichtsteiner), Benatia, Chiellini, Alex Sandro; Khedira, Pjanic, Matuidi; Douglas Costa, Higuain (96. Szczesny), Mandzukic.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Ramos und Nacho (beide verletzt). Juventus Turin ohne Dybala, Betancur (beide gesperrt), Barzagli und Bernardeschi (beide verletzt). 45. Kopfball von Varane an die Latte. 93. Rote Karte gegen Buffon (Reklamieren). Verwarnungen: 17. Pjanic (Foul). 22. Carvajal (Foul). 29. Mandzukic (Foul). 36. Lichtsteiner (Foul). 67. Alex Sandro (Foul). 73 Douglas Costa (Foul). 81. Marcelo (Foul). 90. Benatia (Foul).

Bayern München - FC Sevilla 0:0.

70'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Collum (SCO).

Bayern München: Ulreich; Kimmich, Boateng, Hummels, Rafinha (87. Süle); Martinez; Robben, Müller, Rodriguez, Ribéry (71. Thiago Alcantara); Lewandowski (77. Wagner).

FC Sevilla: Soria; Navas, Mercado, Lenglet, Escudero; Banega, N'Zonzi; Correa, Vazquez (81. Nolito), Sarabia (70. Ramirez); Ben Yedder (65. Muriel).

Bemerkungen: Bayern München ohne Alaba, Coman, Vidal und Neuer (alle verletzt). FC Sevilla ohne Kjaer, Carole und Corchia (alle verletzt). 59. Kopfball von Correa (Sevilla) an die Latte. 93. Rote Karte gegen Correa (Foul). Verwarnungen: 2. Mercado (Foul). 11. N'Zonzi (Foul). 82. Banega (Foul). 93. Wagner (Unsportlichkeit).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
S04-NACHWUCHSCHEF FINDET TRAINER-ENTLASSUNGEN IN DER SCHWEIZ ALARMIEREND
KNÄBEL: ''MOMENTAN VERSAUEN WIR UNS UNSEREN RUF!''
Von Damian Möschinger
VIER GRüNDE, WESWEGEN YB SEINE 32-JäHRIGE DURSTSTRECKE BEENDEN WIRD
EIN PERFEKTER SAISONSTART, WELCHER IM MEISTERTITEL GIPFELN WIRD
Von Damian Möschinger
ALLE SIEBEN TORE DES HALBFINAL-KNüLLERS ZUM GENIESSEN
AN VIER TOREN BETEILIGT: DIE SHOW DES MO SALAH IM VIDEO
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
WALKER, BALTISBERGER UND KOSSMANN äUSSERN SICH ZU SPIEL 6
BALTISBERGER: ''SIE HATTEN WENIGER VOM SPIEL, JEDOCH DIE CHANCEN GENUTZT''
Von SPORTAL HD
ZSC LIONS VS. HC LUGANO 2:3
JETZT IM VIDEO: KEINE MEISTERFEIER IM HALLENSTADION!
Von SPORTAL
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V.
JETZT IM VIDEO: MOSIMANN KÜRT SICH ZUM AUFSTIEGS-HELDEN!!!
Von SPORTAL
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
DER DEUTSCHE HAT DEFINITIV SEINE STäRKEN, DIE FüR IHN SPRECHEN 
THORSTEN FINK - DER RICHTIGE MANN FüR DIE GRASSHOPPERS?
Von sport.ch
MEHR LADEN