!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
 
FUSSBALL CHALLENGE LEAGUE
Servette verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen
Nur Schaffhausen könnte Xamax noch bedrängen
19.04.2018, 22:19
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

In der 29. Runde der Challenge League rückt Neuchâtel Xamax dem Wiederaufstieg einen weiteren Punkt näher. Der neue (theoretische) Verfolger ist der FC Schaffhausen, der bei Servette 4:1 gewinnt.

Um den Aufstieg, an dem längst niemand mehr zweifelt, auch mathematisch sicherzustellen, benötigen die Neuenburger noch zwei Punkte aus sieben Spielen.

In der zweiten Halbzeit in Genf spielten die Schaffhauser wieder so überzeugend wie bei der Siegesserie in der Startphase der Meisterschaft. Auch jetzt basteln sie an einer positiven Serie. Das 4:1 war der vierte Erfolg am Stück. In der Pause lagen sie 0:1 zurück, danach aber fielen die Tore, die schon in der ersten Halbzeit hätten fallen können. Zu den Skorern zählte Tunahan Cicek mit seinem 16. Saisontor.

Liechtensteiner mit klarem Sieg gegen Rapperswil

Vaduz - Rapperswil-Jona 4:0: Was einen einseitigen Spielverlauf vermuten lässt, war in Wirklichkeit ganz anders. Bevor Routinier Philipp Muntwiler die Liechtensteiner kurz vor der Pausenpfiff in Führung brachte, hätte der Neuling bereits klar voran liegen können oder müssen. Die St. Galler hatten jedoch drei hochkarätige Chancen ungenutzt gelassen. Ehe die Neulinge sich versahen, hiess es nach 62 Minuten 0:4. Für die unglaublich effizienten Vaduzer trafen Muntwiler und Marko Devic je zweimal.

Servette - Schaffhausen 1:4 (1:0). - 1151 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 24. Mfuyi 1:0. 53. Tranquilli 1:1. 79. Sessolo 1:2. 85. Cicek 1:3. 92. Helbling 1:4.

Vaduz - Rapperswil-Jona 4:0 (1:0). - 1534 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 45. Muntwiler 1:0. 48. Muntwiler 2:0. 60. Devic (Foulpenalty) 3:0. 62. Devic 4:0. - Bemerkungen: 90. Lattenschuss Salanovic (Rapperswil-Jona).

Wil - Chiasso 1:0 (0:0). - 610 Zuschauer. - SR Wolfensberger. - Tor: 72. Vonlanthen (Foulpenalty) 1:0. - Bemerkung: 81. Lattenschuss von Fatkic (Chiasso).

Winterthur - Wohlen 2:0 (1:0). - 2600 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 17. Sliskovic 1:0. 67. Sliskovic 2:0.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 29/71 (67:31). 2. Schaffhausen 29/51 (55:39). 3. Vaduz 29/49 (51:36). 4. Servette 29/49 (45:30). 5. Rapperswil-Jona 29/46 (41:35). 6. Wil 29/31 (28:37). 7. Aarau 29/31 (38:52). 8. Chiasso 29/30 (34:49). 9. Winterthur 29/24 (34:45). 10. Wohlen 29/16 (32:71).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
NEUCHâTEL XAMAX VS. FC WIL 6:3
KANTERSIEG, STANDING OVATIONS UND EIN RASENDER NUZZOLO
Von sport.ch | Si
DIE SUPER LEAGUE ERFREUT SICH AM ZUSCHAUER-HOCH
ZUM DRITTEN MAL MEHR ALS ZWEI MILLIONEN ZUSCHAUER
Von sport.ch | Si
DER GOALGETTER TRIFFT UNABHäNGIG VOM KLUB-LOGO AUF DER BRUST
ALBIAN AJETI, DER ERSTE INTERKLUB-TORSCHÜTZENKÖNIG
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BALSAM FüR DIE WUNDEN DER NATIONALMANNSCHAFT
DIE SCHWEIZER HOCKEYNATI VON TAUSENDEN FANS EMPFANGEN
Von sport.ch | Si
ALLES WISSENSWERTE ZUR VERGANGENEN WELTMEISTERSCHAFT
STATISTIKEN, FAKTEN UND SPLITTER ZUR WM 2018
Von sport.ch | Si
DIE SILBER-HELDEN VON KOPENHAGEN SIND ZURüCK IN DER SCHWEIZ
ROMAN JOSI: ''DREI WORTE? CHEMIE, WILLE UND JEDER FÜR JEDEN''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
DER NATI-TRAINER 'FROM ZERO TO HERO' 
SORRY, PATRICK!
Von sport.ch
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:2* 
JETZT IM VIDEO: DIE TORE AUS DEN ERSTEN BEIDEN DRITTELN DES WM-FINALS
Von zvg
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:3 N.P. 
WIE BITTER IST DENN DAS: SCHWEIZER VERLIEREN PENALTYKRIMI UND HOLEN SILBER
Von Si
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB 
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von Si
WECHSEL ZU DORTMUND NOCH NICHT BESTäTIGT 
FAVRE HAT INS NIZZA ''AUSGECOACHT''
Von Si
MEHR LADEN