!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
FUSSBALL
 
FUSSBALL EUROPA LEAGUE
Franzosen gewinnen dank sehr umstrittenem Eckball
Salzburger Frust, Rückmeldung von Marseille
03.05.2018, 23:53
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Der FC Salzburg scheitert auf besonders tragische Art und Weise an Olympique Marseille. Die Österreicher machen das 0:2 vom Hinspiel wett, verlieren in der Verlängerung jedoch wegen eines Treffers vier Minuten vor Schluss.

In der 116. Minute verschaffte sich Marseille dank einem gekonnten Volley-Tor von Joker Rolando das Quäntchen Luft, das die Südfranzosen zum Vorstoss ins Endspiel benötigten. Sie unterlagen Salzburg zwar 1:2 nach Verlängerung, aber in der Gesamtrechnung genügte das Ergebnis zur ersten Final-Qualifikation seit 2004.

Derweil der erste Sieger der Champions League (1993) eine Niederlage bejubelte, schäumten die Gastgeber vor Wut. Sie hatten den Kontrahenten teilweise krass dominiert und fühlten sich am bitteren Ende wegen eines zu Unrecht verhängten Corners vor dem entscheidenden Gegentor in der Verlängerung benachteiligt.

Ein wunderbares Solo von Malis 20-jährigem Nationalspieler Amadou Haidara hatte Salzburg zu Beginn der zweiten Hälfte jenen Schub verliehen, der in der temporären 2:0-Führung gipfelte. OM taumelte nach dem Eigentor Sarrs, fiel aber nicht.

Die vor eigener Kulisse seit 39 Spielen ungeschlagene Red-Bull-Werkself leistete insgesamt zwar viel energischer Widerstand als die Leipziger Markenkollegen in der Runde zuvor, zu schaffen war der grösste Effort seit 1994 gleichwohl nicht.

Salzburgs Brust war im Verlaufe dieser europäischen Kampagne immer mehr angeschwollen. Selbst nach dem 0:2 in Marseille liess der österreichische Serienmeister keine Zweifel aufkommen, der Umschwung sei nicht zu schaffen. Ein zweiter Coup wie beim 4:1 im Viertelfinal-Rückspiel gegen Lazio liess sich indes trotz der selbstbewussten Haltung nicht wiederholen.

OM verhielt sich im Finish um eine Spur cleverer. Die Südfranzosen, vor einem Vierteljahrhundert der erste Champions-League-Sieger, verlängerten eine starke Saison um ein weiteres erfreuliches Kapitel und spielen erstmals seit 2004 wieder in einem internationalen Endspiel um eine Trophäe.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
FUSSBALL ARTIKEL
DIE NEWS ZUM CHAMPIONS-LEAGUE-ENDSPIEL AM SAMSTAG
MO SALAH ZIEHT DEN RAMADAN TROTZ DEM CL-FINAL DURCH
Von SPORTAL
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK!
TRANSFERTICKER: JACOBACCI BLEIBT DOCH - GC BEDIENT SICH FÜR GOALIE IN BASEL
Von sport.ch
NACH DER TRAINING-SESSION IN FREIENBACH STANDEN ELVEDI UND ZUBER RED UND ANTWORT
NATI-STAR ELVEDI: ''WOLLEN DIE SCHWEIZ IN RUSSLAND STOLZ MACHEN''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
GP VON MONACO: 1. UND 2. TRAINING
RED BULL DOMINIERT - SAUBER-LECLERC ''ZUHAUSE'' SCHNELL
Von sport.ch | Si
BESTES EXPANSIONSTEAM ALLER SPORTARTEN
RIESENSENSATION LIEGT IN DER LUFT: DIE ''VERSTOSSENEN'' SCHLAGEN ZURÜCK!
Von sport.ch | Si
ERSTMALS NACH 20 JAHREN STEHEN DIE CAPITALS WIEDER IN EINEM ENDSPIEL
WASHINGTON MIT TOP-STAR OWETSCHKIN IM STANLEY-CUP-FINAL
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: JACOBACCI BLEIBT DOCH - GC BEDIENT SICH FüR GOALIE IN BASEL
Von sport.ch
SAISONRüCKBLICK THUN: UND JäHRLICH GRüSST DER KLASSENERHALT 
SEELENRUHE IM BERNER OBERLAND - THUN SCHöPFT MöGLICHKEITEN EINMAL MEHR AUS
Von sport.ch
BESTES EXPANSIONSTEAM ALLER SPORTARTEN 
RIESENSENSATION LIEGT IN DER LUFT: DIE ''VERSTOSSENEN'' SCHLAGEN ZURüCK!
Von Si
MEHR LADEN