!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
GOLF
 
GOLF
Politischer Druck zu gross
IOC erzwingt Frauenrecht im Olympia-Golfclub von Tokio
21.03.2017, 16:48
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Der Tokioter Golfklub, an dem das Olympia-Turnier 2020 ausgetragen werden soll, nimmt künftig nun doch Frauen als Vollmitglieder auf. Der Klub beugt sich dem politischen Druck des IOC.

Das IOC hatte dem exklusiven, privaten Kasumigaseki Country Club ein Ultimatum gestellt und gedroht, das zweite olympische Golfturnier der Neuzeit auf einen anderen Platz zu verlegen, falls Frauen weiterhin nicht als Vollmitglieder akzeptiert würden. Jetzt aber zeigt sich der Klub bereit, Golferinnen die gleichen Rechte und Privilegien zu geben wie Golfern. In einer ausserordentlichen Versammlung haben die Mitglieder eine entsprechende Statutenänderung beschlossen.

"Gleichberechtigung als fundamentales Prinzip"

"Wie wir immer gesagt haben, die Gleichberechtigung ist ein fundamentales Prinzip der olympischen Bewegung und ein wichtiger Teil der Olympischen Agenda 2020. Wir glauben, dass diese Entscheidung das auch reflektiert", sagte IOC-Vizepräsident John Coates.

Auch in den USA und in Grossbritannien ist es erst in jüngerer Vergangenheit zur Gleichstellung gekommen. So hat der berühmteste Klub, der Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews in Schottland, nach 260 Jahren des Ausschlusses der Frauen diese 2014 zugelassen. Der Traditionsklub gilt als "Home of Golf". Nur zwei Jahre davor wurde beim Augusta National, dem Zuhause des US Masters, die antiquierte Regel geändert.

Auch in Schottland tut sich etwas

Im schottischen Muirfield, wo bisher 16 Mal das British Open ausgetragen wurde, ist man den Olympia-Gastgebern ein paar Tage voraus. Frauen sind dort seit letzter Woche als Mitglieder zugelassen.

In Schottland war die Diskriminierung in der Vergangenheit allgemein am schlimmsten. Selbst in nicht besonders vornehmen Klubs waren jahrelang weder Frauen noch Hunde zugelassen. An den einschlägigen Schildern stand: "No women, no dogs!"

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
GOLF ARTIKEL
NACH FESTNAHME ENDE MAI
FÜNF DROGEN BEI TIGER WOODS NACHGEWIESEN
Von sport.ch | Si
21. SWISS SENIORS OPEN
ANDRé BOSSERT MUSS SICH IN BAD RAGAZ STEIGERN
Von sport.ch | Si
DER EHEMALIGE SUPERSTAR AUF DEM WEG ZUR BESSERUNG
TIGER WOODS: ''BIN SO DANKBAR FÜR ALL DIE UNTERSTÜTZUNG''
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
SAISONRüCKBLICK SION: CONSTANTIN KANN WIEDER NICHT ZUFRIEDEN SEIN
IM WALLIS NICHTS NEUES - DER FC SION MIT NÄCHSTER TURBULENTEN SAISON
Von Jan Haag
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK!
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FÜR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
GEFEUERTER TEAMCHEF STREICHT TESTFAHRTEN IN BARCELONA
''SCHIESST MI AA'' - NEUER TIEFPUNKT IM MARC-VDS-TEAM VON TOM LÜTHI
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
DER NATI-TRAINER 'FROM ZERO TO HERO' 
SORRY, PATRICK!
Von sport.ch
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:2* 
JETZT IM VIDEO: DIE TORE AUS DEN ERSTEN BEIDEN DRITTELN DES WM-FINALS
Von zvg
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:3 N.P. 
WIE BITTER IST DENN DAS: SCHWEIZER VERLIEREN PENALTYKRIMI UND HOLEN SILBER
Von Si
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB 
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von Si
WECHSEL ZU DORTMUND NOCH NICHT BESTäTIGT 
FAVRE HAT INS NIZZA ''AUSGECOACHT''
Von Si
MEHR LADEN