!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
HANDBALL
PRIMERA DIVISIÓN
FC MALAGA
1
DEPORTIVO LA CORUNA
2
 
SERIE A
FC CROTONE
0
CFC GENUA
1
 
LIGUE 1
SM CAEN
0
OGC NIZZA
0
15:00
SERIE A
BENEVENTO CALCIO
0
US SASSUOLO
0
15:00
SERIE A
SAMPDORIA GENUA
0
JUVENTUS TURIN
0
15:00
SERIE A
SPAL FERRARA
0
AC FLORENZ
0
15:00
SERIE A
FC TURIN
0
AC CHIEVO
0
15:00
BUNDESLIGA
FC SCHALKE 04
0
HAMBURGER SV
0
15:30
NLA
EHC KLOTEN
0
SC BERN
0
15:45
NLA
ZSC LIONS
0
HC DAVOS
0
15:45
SUPER LEAGUE
GRASSHOPPERS
0
FC THUN
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC LUZERN
0
16:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC ZÜRICH
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
ESPANYOL BARCELONA
0
FC VALENCIA
0
16:15
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
WEST HAM UNITED
0
17:00
LIGUE 1
OLYMPIQUE LYON
0
MONTPELLIER HSC
0
17:00
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HANNOVER 96
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
UD LAS PALMAS
0
UD LEVANTE
0
18:30
ATP-FINALS IN LONDON
DIMITROV
0   0 0 0 0 0
GOFFIN
0   0 0 0 0 0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
ATHLETIC CLUB
0
FC VILLARREAL
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
ATALANTA BERGAMO
0
20:45
LIGUE 1
GIRONDINS BORDEAUX
0
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
21:00
 
HANDBALL
Kadetten Schaffhausen vs. FC Barcelona 24:31
Kadetten verlieren trotz starker zweiter Halbzeit gegen Barcelona
16.02.2017, 21:43
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Kadetten Schaffhausen erleiden in der Champions League im zehnten Gruppenspiel die neunte Niederlage. Das Team von Trainer Peter Kukucka unterliegt dem FC Barcelona zu Hause 24:31.

Bei der 25:30-Niederlage am vergangenen Samstag gegen Kiel hatten die Kadetten bis zur 45. Minute mitgehalten. Barcelona dagegen unterstrich in der ersten Halbzeit (18:10), dass es nochmals ein anderes Kaliber ist als die Norddeutschen, es die Gruppe A nicht umsonst mit nur einer Niederlage anführt.

Die Schaffhauser mussten erneut ohne gelernten Flügel und mit nur zehn gesunden Feldspielern antreten. Manuel Liniger, Markus Richwien, Michal Szyba, Johan Koch und Nik Tominec fehlten wegen Verletzungen. Insofern war klar, dass es gegen die in der heimischen Meisterschaft noch verlustpunktlosen Iberer in erster Linie um Schadensbegrenzung ging.

Nun steht PSG auf dem Programm

Bis zum 6:8 in der 15. Minute hielten die Kadetten einigermassen mit, dann zogen die Katalanen bis zur Pause davon, auch weil der Schweizer Meister in der Offensive zu wenig zwingend war. Was die Schaffhauser dann allerdings in der zweiten Halbzeit boten, verdient allerhöchste Anerkennung. Bis zur 52. Minute halbierten sie den Rückstand (22:26). Eine Minute später vergab der ungarische Regisseur Gabor Csaszar aus bester Position die Möglichkeit, auf 23:26 zu verkürzen. Stattdessen stand es wenig später 22:28. Csaszar zeigte aber einmal mehr eine starke Leistung, war mit sieben Toren der beste Werfer der Partie.

Am übernächsten Samstag stehen die Kadetten in der Champions League vor der nächsten grossen Herausforderung, dann treffen sie auswärts auf Paris Saint-Germain. Das Team um Starspieler Nikola Karabatic liegt auf dem 2. Tabellenplatz. Vor heimischem Publikum gaben die Franzosen noch keinen Punkt ab, liessen sich selbst dem FC Barcelona (33:26) keine Chance.

 

Kadetten Schaffhausen - FC Barcelona 24:31 (10:18)

3350 Zuschauer. - SR Jorum/Kleven (NOR). - Torfolge: 1:0, 1:4, 3:4, 4:5, 4:7, 6:8 (15.), 6:10, 7:10, 7:13, 9:13, 9:16, 10:16, 10:18; 11:18, 11:20, 12:21, 14:21, 15:23, 17:23, 18:25, 20:25, 20:26, 22:26 (52.), 22:28, 24:29, 24:31. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen, 2mal 2 Minuten gegen den FC Barcelona.

Kadetten Schaffhausen: Bringolf/Marinovic (ab 31.); Meister (5), Delhees (2), Küttel (4), Graubner, Pendic, Brännberger (2), Csaszar (7/1), Markovic (1), Maros (2), Muggli (1).

FC Barcelona: Ristovski/Perez de Vargas (für 1 Penalty); Tomas, Entrerrios, Sorhaindo (2), Andersson (1), Arino (2), Rivera (4/2), N'Guessan (5), Syprzak (4), Mem (3), Morros de Argila (1), Saubich (4), Jicha (1), Lazarov (4).

Rangliste: 1. FC Barcelona 11/20. 2. Paris Saint-Germain 10/16. 3. Veszprem (HUN) 11/12. 4. Flensburg-Handewitt (GER) 9/11. 5. Kiel (GER) 11/11. 6. Wisla Plock (POL) 10/6. 7. Bjerringbro-Silkeborg (DEN) 10/4. 8. Kadetten Schaffhausen 10/2.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
HANDBALL ARTIKEL
ZUM VIERTEN MAL IN FOLGE
ANDY SCHMID WIEDER BESTER SPIELER DER BUNDESLIGA
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ VERLIERT GEGEN PORTUGAL
WEITERE SCHWEIZER NIEDERLAGE
Von sport.ch | Si
KEYWORDS: ANDY SCHMID
SOCKEN, KOBE&FASNACHT: SO TICKT HANDBALL-STAR ANDY SCHMID
Von Adrian Ehrat
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
FCB-COACH RAPHAEL WICKY GLAUBT AN DEN MEISTERTITEL
''ICH WEISS, DASS ES EIN LANGER WEG WIRD. ABER WIR SCHAFFEN DAS.''
Von Jan Haag
EIN GESPRäCH üBER ERWARTUNGEN, ÜBERRASCHUNGEN UND ERFOLGSGEHEIMNISSE
COACH SEVERIN LÜTHI ÜBER DAS TRAUMJAHR VON ROGER FEDERER
Von sport.ch | Si
SCHWEIZERIN GEWINNT IN CHINA DRITTEN TITEL DES JAHRES
WEITERER TURNIERSIEG FÜR BENCIC IN TAIPEH
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
MIRENA KüNG AUF DEM WEG ZURüCK IN DEN WELTCUP 
''DER DOKTOR GAB MIR KEINE CHANCE MEHR!''
Von SPORTAL HD
THOMAS ROOST üBER ABTRETENDE HOCKEYGRöSSEN 
DIE FEHLENDEN LAUDATIONEN
Von sport.ch
ATP WORLD TOUR FINALS LONDON 
LIVE-STREAM: FEDERER - GOFFIN
Von SPORTAL HD
DIE STARS UND DER LOSER 
EINE FLüGELZANGE, DIE FüR VIEL TORGEFAHR SORGTE UND EIN VERTEIDIGER IM PECH
Von sport.ch
DATACENTER: GRASSHOPPER CLUB ZüRICH VS. FC THUN 
DER ANGSTGEGNER ZU BESUCH – DURCHBRECHEN DIE HOPPERS DIE PHALANX?
Von sport.ch
KANADIER MöCHTE MIT SEINEN TIGERS üBER DEN STRICH 
AARON GAGNON GLAUBT AN PLAYOFF-QUALIFIKATION!
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN