!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
ANGERS SCO
0
19:00
TENNIS
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
SHAPOVALOV
0   0 0 0 0 0
19:30
NLA
SC BERN
0
LAUSANNE HC
0
19:45
NLA
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
EHC KLOTEN
0
19:45
NLA
SCL TIGERS
0
GENF-SERVETTE HC
0
19:45
NLA
ZSC LIONS
0
EHC BIEL
0
19:45
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
VFL WOLFSBURG
0
20:30
TENNIS
BERDYCH/R. NADAL
0   0 0 0 0 0
KYRGIOS/J. SOCK
0   0 0 0 0 0
20:30
LIGUE 1
LILLE OSC
0
AS MONACO
0
20:45
TENNIS
CILIC
7 7 0 0 0
TIAFOE
6 6 0 0 0
ENDE
TENNIS
THIEM
6 7 10 0 0
ISNER
7 6 7 0 0
ENDE
 
HANDBALL
Champions League, Handball
Schwierige, aber machbare Aufgaben für die Kadetten
14.09.2017, 10:00
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Am Donnerstag starten die Kadetten Schaffhausen mit dem Heimspiel gegen Elverum in die Champions League. Der Schweizer Meister will die Barrage für die Achtelfinal-Qualifikation erreichen.

In der vergangenen Saison durften die Kadetten in der Königsklasse in einer der beiden Premium-Gruppen antreten, trafen sie auf Topteams wie den FC Barcelona, Paris Saint-Germain oder Kiel. Trotz einiger guter Auftritte gewannen die Schaffhauser nur eines der 14 Gruppenspiele und belegten abgeschlagen den letzten Platz. Deshalb wurden sie nun degradiert, sind die Gegner in der Gruppe C mit Ademar Leon (ESP), Skjern (DEN), Gorenje Velenje (SLN), Dinamo Bukarest und Elverum deutlich weniger attraktiv. "Wir müssen uns an der eigenen Nase nehmen", sagte Routinier Manuel Liniger. Das Ziel sei, sich sportlich über das Weiterkommen wieder für die oberen Gruppen zu empfehlen.

Dafür ist einer der ersten beiden Ränge erforderlich. Diese berechtigen zur Teilnahme an der Barrage, in der die letzten beiden Plätze in den Achtelfinals ausgespielt werden. Liniger stuft die Gruppe als extrem ausgeglichen ein, für ihn gibt es keinen Favoriten. "Alle Mannschaften besitzen grosse Qualitäten", so Liniger. "Vom ersten bis letzten Platz ist alles möglich. Ich bin jedoch überzeugt, dass wir gute Chancen auf einen der ersten zwei Ränge haben, wenn wir unsere Leistung bringen. Es sind alle schlagbar für uns, was das Ganze sehr interessant macht."

Vorne und hinten ist einiges an Potenzial dazugekommen

Insofern sind für Liniger die Heimspiele besonders wichtig. Ein Fehlstart gegen Elverum soll mit allen Mitteln vermieden werden. Ohnehin haben die Kadetten mit den Norwegern noch eine Rechnung offen. Als sie vor zwei Jahren ebenfalls in den schwächeren Gruppen eingeteilt waren, trafen sie zum Auftakt auch auf Elverum und verloren nach einem Gegentor eine Sekunde vor Schluss 30:31. Nach drei Spielen hatten die Schaffhauser nur einen Punkt auf dem Konto. Diese Hypothek wog zu schwer; am Ende schaute der 3. Rang heraus. "Das war eine Lehre", sagte Liniger. "Viele Spieler waren damals schon dabei. Wir wissen alle, um was es geht, dass wir jeden Gegner seriös angehen müssen."

Seine Mannschaft stuft der kürzlich aus der Nationalmannschaft zurückgetretene linke Flügel im Vergleich zum Vorjahr als stärker ein. "Vorne und hinten ist einiges an Potenzial dazugekommen", sagte Liniger. Der Auftakt in die Saison ist den Kadetten auf jeden Fall geglückt. Im Supercup beispielsweise liessen sie Wacker Thun beim 28:21 keine Chance. "Wir sind schon relativ weit, es braucht allerdings noch Zeit, bis sämtliche Automatismen funktionieren." Zudem ist sich Liniger bewusst, dass es am Donnerstag nochmals "eine Stufe schwieriger wird. Alles andere als 100 Prozent reicht nicht."

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
HANDBALL ARTIKEL
ZUM VIERTEN MAL IN FOLGE
ANDY SCHMID WIEDER BESTER SPIELER DER BUNDESLIGA
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ VERLIERT GEGEN PORTUGAL
WEITERE SCHWEIZER NIEDERLAGE
Von sport.ch | Si
KEYWORDS: ANDY SCHMID
SOCKEN, KOBE&FASNACHT: SO TICKT HANDBALL-STAR ANDY SCHMID
Von Adrian Ehrat
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
WM-LEADER MORBIDELLI ZWEITER
LÜTHI AM FREITAG IN ARAGONIEN ACHTER
Von sport.ch | Si
BAZ-SPORTCHEF MARCEL ROHR üBER DIE FORMKRISE DES MEISTERS
‘‘DEM FC BASEL FEHLEN 44 LIGATORE AUS DER LETZTEN SAISON‘‘
Von sport.ch
BENCIC VS. KALININA 6:1, 4:6, 6:1
BELINDA BENCIC BEIM COMEBACK WEITERHIN SIEGREICH
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
ROGER FREUT SICH WIE EIN KIND AUF LAVER CUP 
FEDERER TRäUMT VON DOPPEL MIT RAFA AN LAVER CUP
Von SPORTAL HD
DIE TOPS UND FLOPS DER ZWEITEN NATIONAL-LEAGUE-WOCHE 
EIN öSTERREICHISCHES TALENT, EINE CUP-BLAMAGE UND EIN VERBALER AUSSETZER
Von sport.ch
DIE ERSTAUNLICHE POPULARITäT DER NHL-TEAMS 
''THE HOTTEST TICKET IN TOWN''
Von sport.ch
''GONE IN 90 SECONDS'' MIT DEM OFFENSIVSPIELER DES FC THUN NUNO DA SILVA 
WER WAR DER HäRTESTE GEGENSPIELER DEINER KARRIERE?
Von SPORTAL HD
BSC YOUNG BOYS VS. FC LUZERN 4:1 
BERNER OHNE PROBLEME GEGEN DEN FC LUZERN
Von Si
FC ST.GALLEN VS. FC BASEL 2:1 
ESPEN SCHIESSEN LIGAKRöSUS BASEL IN MINI-KRISE
Von Si
MEHR LADEN