!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
PRIMERA DIVISIÓN
ESPANYOL BARCELONA
0
DEPORTIVO LA CORUNA
0
12:00
SERIE A
SAMPDORIA GENUA
0
AC MAILAND
0
12:30
LIGUE 1
AS ST.-ETIENNE
0
STADE RENNES
0
15:00
SERIE A
CAGLIARI CALCIO
0
AC CHIEVO
0
15:00
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
1. FC KÖLN
0
15:30
NLA
HC DAVOS
0
HC AMBRI-PIOTTA
0
15:45
SUPER LEAGUE
FC LUGANO
0
GRASSHOPPERS
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC SION
0
BSC YOUNG BOYS
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC ST. GALLEN
0
FC THUN
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC GETAFE
0
FC VILLARREAL
0
16:15
PREMIER LEAGUE
BRIGHTON AND HOVE ALBION
0
NEWCASTLE UNITED
0
17:00
LIGUE 1
RC STRASBOURG
0
FC NANTES
0
17:00
BUNDESLIGA
BAYER LEVERKUSEN
0
HAMBURGER SV
0
18:00
SERIE A
US SASSUOLO
0
FC BOLOGNA
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
SD EIBAR
0
CELTA VIGO
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
UD LAS PALMAS
0
CD LEGANES
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL SOCIEDAD
0
FC VALENCIA
0
20:45
SERIE A
AC FLORENZ
0
ATALANTA BERGAMO
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
FC TOULOUSE
0
21:00
 
LEICHTATHLETIK
Erster Sieg auf Diamond-League-Stufe
Schweizer Leichtathletik-Geschichte: Nicole Büchler gewinnt in Stockholm
18.06.2017, 17:46
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Mit ihrem Sieg am Diamond-League-Meeting in Stockholm sorgt die Stabhochspringerin Nicole Büchler für einen Eintrag in die Schweizer Leichtathletik-Geschichtsbücher.

Die 33-jährige Seeländerin gewann als erste Schweizerin einen zur höchsten Meeting-Serie gehörenden Wettkampf. Büchler siegte in der schwedischen Hauptstadt mit 4,65 m und verbesserte ihre persönliche Saisonbestleistung um 5 Zentimeter. Die Ränge 2 und 3 gingen an die Schwedin Angelica Bengtsson und an die Venezolanerin Robeilys Peinado. Beide übersprangen wie Büchler 4,65 m.

Büchler meisterte diese Höhe im ersten Versuch, nachdem sie zuvor bei 4,55 m zweimal gescheitert war. Der Sieg der Bielerin kommt insofern überraschend, weil sie zuvor in dieser Saison im Rahmen der Diamond League überhaupt nicht auf Touren gekommen war.

Massive Steigerung zur Vorwoche

Am vergangenen Donnerstag scheiterte sie in Oslo auf ihrer Einstiegshöhe von 4,40 m dreimal. Bereits zum Auftakt der Diamond League in Doha war die Olympia-Sechste von Rio de Janeiro ohne gültigen Versuch geblieben. Vergangene Woche in Rom übersprang Büchler für sie bescheidene 4,40 m. Im vergangenen Jahr war sie in der Diamond League viermal auf dem Podest gestanden (je zweimal Zweite und Dritte).

Yarisley Silva kam am Sonntag im Stockholmer Olympiastadion nicht über Rang 5 hinaus. Die Weltmeisterin von 2015 aus Kuba meisterte lediglich 4,55 m. Die griechische Olympiasiegerin und Europameisterin Katerina Stefanidi, mit 4,85 m seit ihrem Sieg in Rom Anfang Juni die Jahresbeste, war nicht am Start.

Wilson mit starker Zeit

Alex Wilson klassierte sich beim Diamond-League-Meeting in Stockholm über 100 m im 7. Rang. Der Basler unterbot den eigenen Landesrekord in 10,08 Sekunden zwar um drei Hundertstelsekunden, allerdings fand das Rennen bei deutlich zu starkem Rückenwind (4,8 m/s) statt. Einen Eintrag in die Schweizer Rekordbücher gibt es deshalb nicht. Wilson nahm erstmals an einem Diamond-League-Meeting im Ausland teil.

Der Sieg ging auf überlegene Weise an den Kanadier Andre De Grasse, der in 9,69 Sekunden gestoppt wurde.

Die 800-m-Läuferin Selina Büchel lief beim Diamond-League-Meeting in Stockholm dank einem starken Finish in den 3. Rang. Die St. Gallerin wurde in 1:59,66 Minuten gestoppt, womit sie bloss 20 Hundertstelsekunden über ihrer Saisonbestzeit blieb. 200 m vor dem Ziel war Büchel nur an 7. Position gewesen.

Der Sieg ging in Abwesenheit der Olympiasiegerin Caster Semenya in 1:59,11 Minuten an die Topfavoritin Francine Niyonsaba aus Burundi vor der schwedischen Lokalmatadorin Lovisa Lindh (1:59,41).

Sandra Perkovic musste sich erstmals seit Juli 2015 bei einem Diamond-League-Meeting geschlagen geben. Die zweimalige kroatische Olympiasiegerin im Diskuswerfen klassierte sich in Stockholm mit 67,75 m im 2. Rang hinter der Kubanerin Yaimé Perez (67,92 m). Letztere hatte sich ihre Saisonbestweite bereits im ersten Versuch notieren lassen.

Für die einzige Jahresweltbestleistung zeichnete der erst 21-jährige Kenianer Timothy Cheruiyot über 1500 m verantwortlich. In 3:30,77 Minuten war er 0,57 Sekunden schneller als Alsadik Mikhou eine Woche zuvor in Hengelo. In Stockholm musste sich der entthronte Jahresbeste aus Bahrain mit Rang 2 begnügen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
LEICHTATHLETIK ARTIKEL
ANGELICA MOSER üBER DEN RüCKTRITT DES SPRINT-SUPERSTARS
''ES WIRD NIE MEHR EINEN USAIN BOLT GEBEN!''
Von Andreas Aeschbach
WELTKLASSE ZüRICH
LEA SPRUNGER STREBT SIEG AN
Von sport.ch | Si
ANGELICA MOSER VOR DEM DIAMOND LEAGUE MEETING IN ZüRICH
''ICH WILL DEN SCHWEIZER U-23-REKORD IM ZÜRICH HB KNACKEN!''
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
FC BASEL VS. FC ZüRICH 1:0
JETZT IM VIDEO: BASEL KANN DOCH NOCH GEWINNEN
Von sport.ch
TEAM EUROPA AUF DEM WEG ZUM SIEG
ROGER FEDERER AM LAVER CUP GLEICH ZWEIMAL SIEGREICH
Von sport.ch | Si
FC LUZERN VS. FC LAUSANNE-SPORT 2:3
JETZT IM VIDEO: LAUSANNE UND LUZERN LIEFERN SICH SPEKTAKULÄRES HIN-UND-HER
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
''AUF DIE PISTE – FERTIG – LOS!'' 
FELIX NEUREUTHER PRäSENTIERT SEIN NEUES BUCH
Von SPORTAL HD
ZSC LIONS - EHC BIEL 2:4 
DRITTE ZSC-NIEDERLAGE IN FOLGE
Von Si
THOMAS ROOST üBER DIE VERSCHIEDENSTEN STATISTIKEN DES EISHOCKEYS 
PDO, FENCLOSE ODER CORSI - WELCHE STATISTIKEN SIND ZU GEBRAUCHEN?
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. SCL TIGERS 4:0 
ERSTER SIEG UND SHUTOUT FüR DEN EHC KLOTEN
Von Si
VIEL LOB FüR DEN NEO-CAPTAIN 
NASHVILLE-GM POILE: ''JOSI IST UNSER ROGER FEDERER''
Von SPORTAL HD
BAZ-SPORTCHEF MARCEL ROHR üBER DIE FORMKRISE DES MEISTERS 
‘‘DEM FC BASEL FEHLEN 44 LIGATORE AUS DER LETZTEN SAISON‘‘
Von sport.ch
MEHR LADEN