!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
LEICHTATHLETIK
SUPER LEAGUE
FC THUN
4
FC LAUSANNE-SPORT
2
 
SUPER LEAGUE
FC ZÜRICH
0
BSC YOUNG BOYS
0
 
LIGUE 1
MONTPELLIER HSC
0
RC STRASBOURG
1
 
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
EA GUINGAMP
0
 
LIGUE 1
STADE RENNES
1
DIJON FCO
0
 
LIGUE 1
AS ST.-ETIENNE
1
AMIENS SC
0
 
LIGUE 1
ES TROYES AC
0
FC NANTES
0
 
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
ISNER
40   3 0 0 0 0
DIMITROV
15   3 0 0 0 0
 
PRIMERA DIVISIÓN
FC GIRONA
0
ATLETICO MADRID
0
 
SERIE A
HELLAS VERONA
0
SSC NEAPEL
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
FC SEVILLA
0
ESPANYOL BARCELONA
0
22:15
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
KYRGIOS
0   0 0 0 0 0
FERRER
0   0 0 0 0 0
01:00
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
THIEM
3 3 0 0 0
FERRER
6 6 0 0 0
ENDE
ATP-MASTERS IN CINCINNATI
NADAL
2 5 0 0 0
KYRGIOS
6 7 0 0 0
PREMIER LEAGUE
SWANSEA CITY
0
MANCHESTER UNITED
4
ENDE
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
1
WERDER BREMEN
0
ENDE
BUNDESLIGA
HERTHA BSC
2
VFB STUTTGART
0
ENDE
BUNDESLIGA
HAMBURGER SV
1
FC AUGSBURG
0
ENDE
BUNDESLIGA
FSV MAINZ 05
0
HANNOVER 96
1
ENDE
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
BORUSSIA DORTMUND
3
ENDE
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
ENDE
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
FC WATFORD
2
ENDE
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
WEST BROMWICH ALBION
1
ENDE
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
2
BRIGHTON AND HOVE ALBION
0
ENDE
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
1
CRYSTAL PALACE
0
ENDE
PREMIER LEAGUE
FC SOUTHAMPTON
3
WEST HAM UNITED
2
ENDE
LIGUE 1
OLYMPIQUE LYON
3
GIRONDINS BORDEAUX
3
ENDE
SERIE A
JUVENTUS TURIN
3
CAGLIARI CALCIO
0
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
2
REAL SOCIEDAD
3
ENDE
PREMIER LEAGUE
STOKE CITY
1
FC ARSENAL
0
ENDE
BUNDESLIGA
FC SCHALKE 04
2
RB LEIPZIG
0
ENDE
 
LEICHTATHLETIK
Schweizer Frauen-Staffel peilt Finale an
Stark laufen und auf die Fehler anderer hoffen
12.08.2017, 05:00
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Schweizer Frauen-Staffel peilt am Samstagmorgen an den Weltmeisterschaften in London den Einzug in den Final über 4x100 m an. Der Endlauf stünde gleich in der Abendsession auf dem Programm.

Never change a winning team" wird sich wohl der Schweizer Staffeltrainer Ralph Mouchbahani gedacht haben, als er sich für die Aufstellung entschied. Ajla Del Ponte, Sarah Atcho, Mujinga Kambundji und die Schlussläuferin Salomé Kora senkten Anfang Juli den Schweizer Rekord an der Athletissima auf 42,53 Sekunden. Sie sollen nun im Olympia-Stadion diese Leistung nochmals abliefern. Gelingt dies, stehen die Schweizerinnen mit etwas Glück auch im Final.

Auf dem Papier sieht die Ausgangslage verlockend, aber auch trügerisch aus. Die Schweizerinnen steigen als Nummer 4 der Saisonbestenliste ins Rennen. Allerdings ist dieses Ranking meist erst nach den Titelkämpfen aussagekräftig, weil viele Nationen am Grossanlass erstmals und oft das einzige Mal während der Saison in Bestbesetzung antreten. Die Chancen auf einen Coup liegen deshalb unter 50 Prozent - gemessen am Potenzial sind sie sogar geringer.

Wechsel waren in Lausanne noch nicht perfekt 

Aber die Schweizerinnen halten gleichwohl zwei Trümpfe in der Hand. Einerseits investieren sie viel mehr Zeit ins Staffeltraining als andere Nationen und bleiben deshalb weniger fehleranfälliger als die meisten Konkurrentinnen. Bereits in der Vorbereitung auf den Sommer in Südafrika wurde ein Staffel-Schwerpunkt gesetzt, und auch vor den Wettkämpfen in Genf, Lausanne und nun in London erfolgten Zusammenzüge. Der Trainer-Staff in der Schweiz kennt eine Staffel-Philosophie und implementiert diese bereits in den Nachwuchskadern. Der zweite Trumpf ist noch handfester: Zwei der drei Wechsel in Lausanne waren nicht perfekt. In der Leistung liegt noch Steigerungspotenzial.

Drei Nationen pro Serie plus zwei Zeitbeste stossen in den Final vor. In Heat 1 wird es - sofern keine Equipe patzt - zu einem Dreikampf zwischen den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz um den 3. Rang kommen. Die Positionen 1 und 2 sind durch die USA und Grossbritannien besetzt. Die zweite und wohl stärkste Serie präsentiert mit Jamaika, Deutschland, Brasilien, den Bahamas sowie Trinidad und Tobago mindestens fünf Nationen, die schneller als die Schweizerinnen laufen können. Auch die Chinesinnen oder die Frauen aus der Ukraine weisen einen nationalen Rekord auf, der klar unter dem Schweizer Wert liegt.

Wir lassen die anderen die Fehler machen

Auf die Taktik angesprochen meinte Mouchbahani: "Wir lassen die anderen die Fehler machen". Er lässt die Ablaufmarken so setzen, dass die Stabübergabe nicht auf den letzten Drücker erfolgt. Mit etwas Marge soll ein Wechselfehler ausgeschlossen werden. Volles Risiko ist im Vorlauf nicht angesagt.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
LEICHTATHLETIK ARTIKEL
EIN KRAMPF STOPPTE USAIN BOLT
''ER IST PRAKTISCH HIER KALT RAUSGEGANGEN''
Von sport.ch | Si
WM-ENTSCHEIDUNG IM GEHEN
ZWEI AMATEURE MESSEN SICH MIT PROFIS
Von sport.ch | Si
WM IN LONDON
DRAMA UM BOLT: VERLETZUNG BEIM ALLERLETZTEN RENNEN DER KARRIERE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
ARSENAL TAUCHT GEGEN STOKE CITY
MANCHESTER UNITED SIEGT ERNEUT 4:0
Von sport.ch | Si
WOLFSBURG VS. BORUSSIA DORTMUND 0:3
BVB LÄSST WOLFSBURG KEINE CHANCE
Von sport.ch | Si
SERIE A, 1. SPIELTAG
LIVE-STREAM: JUVENTUS TURIN - CAGLIARI CALCIO
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DAVIDE CALLà - DAS STEILE COMEBACK EINES KäMPFERS 
DER GRöSSTE ERFOLG MEINER KARRIERE? NACH ALL DEN VERLETZUNGEN WIEDER ZURüCKZUKEHREN
Von sport.ch
DIE NEUSTEN TRANSFERS UND GERüCHTE IM ÜBERBLICK 
TRANSFERTICKER: BARçA MIT MEGA-ANGEBOT FüR COUTINHO - LIVERPOOL LEHNT WIEDER AB
Von sport.ch
WARUM KONTROLLE IM HOCKEY NICHT ERWüNSCHT SEIN SOLL 
DAS SCHöNE SPIEL, NICHT DAS PERFEKTE
Von sport.ch
DATACENTER: FC ZüRICH VS. BSC YOUNG BOYS 
DER AUFSTEIGER EMPFäNGT DEN EWIGEN ZWEITEN ZUM SPITZENKAMPF
Von sport.ch
DELGADO WIRD AM SONNTAG OFFIZIELL VERABSCHIEDET 
BASEL SAGT ''DANGGE UND ADIEU''
Von SPORTAL HD
EVZ-STüRMER GARRETT ROE 
''MARTSCHINI BEEINDRUCKT MICH UNGLAUBLICH''
Von Adrian Ehrat
MEHR LADEN