!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
MOTORSPORT
WTA-CHAMPIONSHIPS
PLISKOVA
0   0 0 0
WILLIAMS
0   0 0 0
11:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC VILLARREAL
0
UD LAS PALMAS
0
12:00
SERIE A
AC CHIEVO
0
HELLAS VERONA
0
12:30
BUNDESLIGA
1. FC KÖLN
0
WERDER BREMEN
0
13:30
WTA-CHAMPIONSHIPS
MUGURUZA
0   0 0 0
OSTAPENKO
0   0 0 0
13:30
PREMIER LEAGUE
FC EVERTON
0
FC ARSENAL
0
14:30
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
RC STRASBOURG
0
15:00
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
FC BOLOGNA
0
15:00
SERIE A
AC MAILAND
0
CFC GENUA
0
15:00
SERIE A
FC TURIN
0
AS ROM
0
15:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
HC AMBRI-PIOTTA
0
SC BERN
0
15:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
SCL TIGERS
0
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
15:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC KLOTEN
0
EV ZUG
0
15:00
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
HERTHA BSC
0
15:30
SUPER LEAGUE
FC LUZERN
0
BSC YOUNG BOYS
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC SION
0
FC LUGANO
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC ST. GALLEN
0
FC LAUSANNE-SPORT
0
16:00
SWISS ICE HOCKEY CUP
EHC VISP
0
HC DAVOS
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
ATLETICO MADRID
0
16:15
PREMIER LEAGUE
TOTTENHAM HOTSPUR
0
FC LIVERPOOL
0
17:00
LIGUE 1
ES TROYES AC
0
OLYMPIQUE LYON
0
17:00
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
1899 HOFFENHEIM
0
18:00
SERIE A
UDINESE CALCIO
0
JUVENTUS TURIN
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
ATHLETIC CLUB
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
SD EIBAR
0
20:45
SERIE A
LAZIO ROM
0
CAGLIARI CALCIO
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
PARIS ST.-GERMAIN
0
21:00
GP DER USA
RENNEN
 
 
 
21:00
 
MOTORRAD
Die beiden Moto2-Fahrer nach Sieg überglücklich
Aegerter: ''Ich konnte allen zeigen, dass ich es noch kann''
11.09.2017, 13:25
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Berner Moto2-Fahrer Dominique Aegerter (26) und Tom Lüthi (31) im Interview mit der Nachrichtenagentur sda nach dem Doppelsieg beim Grand Prix von San Marino in Misano.

Dominique Aegerter, Sie gingen zwar von Startposition 3 ins Rennen. Dennoch kommt der Triumph, Ihr zweiter nach demjenigen 2014 beim GP von Deutschland, doch etwas überraschend. Auch für Sie?

"Ja, das ist ganz klar so. Diese Saison hatten wir, das Team und ich, zwar immer wieder gute Resultate. Aber es fehlte die Konstanz. Doch an den letzten zwei Rennwochenenden lief es mir im Training top. Das Rennen in Silverstone war allerdings eine Enttäuschung (10. Platz)."

In Grossbritannien ging es nicht auf. Zwei Wochen später in Italien hingegen schon.

"Einfach toll, eine Riesen-Erlösung. Dieser zweite GP-Sieg, und wieder auf einem Suter-Motorrad, tut unheimlich gut. Ich konnte allen zeigen, dass ich es noch kann. Ich hätte auch im Trockenen eine Super-Pace gehabt. Nun hat es zu meiner grossen Freude auch auf nasser Strecke geklappt. Das Team hat mir den Töff perfekt hingestellt. Alles ging wunschgemäss auf."

Zwei, drei heikle Situationen gab es aber schon. Sehen Sie das auch so?

"Es gab diese paar Rutscher. Doch ansonsten war es ein Super-Rennen. Ich konnte die Konzentration über die 26 Runden hoch halten. Ich wollte keinesfalls als Führender stürzen."

Sie führten ab der 4. Runde und dem Sturz des vor Ihnen liegenden Italieners Franco Morbidelli bis zum Schluss. Der einzige Konkurrent, der Ihnen den Sieg hätte streitig machen können, war danach Tom Lüthi.

"Ich war informiert, dass er gleich hinter mir lag. Dieses Doppelpodium - etwas, das uns noch nie gelungen war -, ist megageil für die Schweiz und unseren Motorsport. Nicht schlecht für ein Land ohne Rennstrecke, oder?"

Tom Lüthi, Ihre Worte zum Schweizer Jubeltag in Misano?

"Es ist auf jeden Fall ein grossartiger Tag. Die historische Komponente war mir nicht sofort bewusst. Sondern es war einfach eine Riesenfreude für mich und Domi da. Ich gratuliere ihm. Er hat einen 'Hammer-Job' gemacht. Ich versuchte zwar, etwas Druck zu machen. Aber letztlich musste ich die Ruhe bewahren und die Meisterschaft im Kopf behalten. Dass wir es zusammen aufs Podest geschafft haben, ist ein sehr schöner Moment."

Sie liegen im Kampf um den Moto2-Titel nur noch neun Punkte hinter Leader Morbidelli zurück. Zu fahren sind noch fünf Rennen - machbar also?

"Ja. Das habe ich aber auch vorher gesagt, als der Rückstand 29 Punkte betrug. Es geht immer noch lange. Aber klar: Das war heute ein grosser Tag für die Meisterschaft. Gilles Bigot (Lüthis Cheftechniker) hat mir die Wichtigkeit dieses Rennens schon vor dem Start klar gemacht."

Ihre heikelste Situation hatten Sie im Warm-up zu überstehen.

"Ich wollte mich im Regen gut aufs Rennen vorbereiten. Deshalb ging ich im Warm-up gleich mit möglichst viel Speed auf die Strecke. Doch nach nur einer Runde stürzte ich. Im Rennen brauchte ich deshalb am Anfang etwas Zeit, ehe ich den Rhythmus und das Vertrauen fand."

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MOTORRAD ARTIKEL
DER BERNER WILL FRANCO MORBIDELLI NOCH ABFANGEN
WM-ZWEITER LÜTHI: ''ALLES IST NOCH MÖGLICH''
Von sport.ch | Si
ACHTER SAISONSIEG VON MORBIDELLI IN SPANIEN
LÜTHI IN ARAGONIEN KNAPP AM PODEST VORBEI
Von sport.ch | Si
WM-LEADER MORBIDELLI ZWEITER
LÜTHI AM FREITAG IN ARAGONIEN ACHTER
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DIE DREI STARS UND DER LOSER
EIN SPIELER, WELCHER IN DER ELFTEN MINUTE DAS SPIEL ENTSCHIEDEN HAT
Von sport.ch
FC ZüRICH VS. GRASSHOPPER CLUB ZüRICH 0:4
JETZT IM VIDEO: SO EFFIZIENT ZEIGT SICH GC IM DERBY!
Von sport.ch
DIE DREI STARS UND DER LOSER
DER RÜCKKEHRER SICHERT DEN FCB-SIEG
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE TOPS UND FLOPS DER LETZTEN NATIONAL-LEAGUE-WOCHE 
MISSRATENE ZüRCHER WOCHE, TRAINERDEBüTS UND UNFAIRE CHECKS
Von sport.ch
IM HERBST WERDEN BöCKE NICHT NUR IM WALD GESCHOSSEN 
HERBSTBöCKE: DIE WOCHEN DER GRöSSTEN DUMMHEITEN - NICHT NUR IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER NUMMER-1-DRAFT SCHEINT ENDGüLTIG IN NEW JERSEY ANGEKOMMEN ZU SEIN 
NICO HISCHIER NACH SEINEM ERSTEN TOR AUF DEN SPUREN VON PATRICK KANE
Von sport.ch
KOMPROMISSE, ABSTRICHE, SPARMASSNAHMEN 
SO GEHT YAKIN MIT DER UMSTRITTENEN GC-TRANSFERPOLITIK UM
Von sport.ch
VON DER NEUGEFUNDENEN STABILITäT DER ZüRCHER 
WENN DEFENSIVEN WIRKLICH TITEL GEWINNEN, DARF DER FCZ DEN CHAMPAGNER SCHON KALTSTELLEN
Von sport.ch
DATACENTER: FC SION VS. FC LUGANO 
NOT GEGEN ELEND IM TOURBILLON - ABER WACKLIGE DEFENSIVEN VERSPRECHEN VIELE TORE
Von sport.ch
MEHR LADEN