!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
MOTORSPORT
OLYMPIA 2018
TSCHECHIEN
1
SCHWEIZ
1
 
PRIMERA DIVISIÓN
REAL SOCIEDAD
0
UD LEVANTE
0
12:00
SERIE A
FC TURIN
0
JUVENTUS TURIN
0
12:30
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
FC NANTES
0
15:00
SERIE A
BENEVENTO CALCIO
0
FC CROTONE
0
15:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
US SASSUOLO
0
15:00
SERIE A
SSC NEAPEL
0
SPAL FERRARA
0
15:00
BUNDESLIGA
FC AUGSBURG
0
VFB STUTTGART
0
15:30
ATP-TURNIER IN ROTTERDAM
FEDERER
0   0 0 0 0 0
DIMITROV
0   0 0 0 0 0
15:30
SUPER LEAGUE
FC SION
0
FC LAUSANNE-SPORT
0
16:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC THUN
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC ZÜRICH
0
FC LUZERN
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
ATLETICO MADRID
0
ATHLETIC CLUB
0
16:15
LIGUE 1
LILLE OSC
0
OLYMPIQUE LYON
0
17:00
BUNDESLIGA
MÖNCHENGLADBACH
0
BORUSSIA DORTMUND
0
18:00
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
AC FLORENZ
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
ESPANYOL BARCELONA
0
FC VILLARREAL
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL BETIS
0
REAL MADRID
0
20:45
SERIE A
AC MAILAND
0
SAMPDORIA GENUA
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
GIRONDINS BORDEAUX
0
21:00
OLYMPIA 2018
RIESENSLALOM DER HERREN
M. HIRSCHER
2:18.04
 
MOTORRAD
Lüthi jetzt 29 Punkte hinter Morbidelli
Jesko Raffin mit dem Rennen seines Lebens
22.10.2017, 09:40
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Tom Lüthi kann seinen Rückstand in der WM im GP von Australien in Phillip Island nicht verringern. Er wird Zehnter, während Jesko Raffin als Vierter das Rennen seines Lebens zeigt.

Lüthi, der Weltmeister in der 125er-Klasse 2005, konnte das Tempo der Spitzenfahrer nie mitgehen. Der 31-jährige Emmentaler, der im Warm-Up-Training gestürzt war, konnte sich auch in der Gruppe, die um Rang 6 kämpfte, nicht durchsetzen und beendete das Rennen im 10. Rang.

WM-Leader Franco Morbidelli baute mit seinem dritten Platz hinter dem KTM-Duo mit Miguel Oliveira und Brad Binder die Führung auf 29 Punkte aus und kann schon in einer Woche beim nächsten Rennen in Malaysia den WM-Titel feiern. 2018 sind Morbidelli und Lüthi in der MotoGP im Marc-VDS-Rennstall Teamkollegen.

Bester Schweizer wurde überraschend Lüthis Teamkollege Jesko Raffin. Der 21-jährige Zürcher, der seinen Platz 2018 im Team von Fred Corminboeuf wohl verlieren wird, zeigte das Rennen seines Lebens und wurde Vierter. Aufs Podest fehlten ihm nur 3,5 Sekunden. Dominique Aegerter, im Qualifying am Samstag als bester Schweizer Achter geworden, klassierte sich im 8. Rang.

Ein spanischer Dominator

Marc Marquez steht im Alter von erst 24 Jahren bereits vor seinem 6. WM-Titel. Der spanische Honda-Fahrer gewann in der Königsklasse in einem spektakulären Rennen ständigen Führungswechseln mit knapp zwei Sekunden Vorsprung auf das Yamaha-Trio mit Valentino Rossi, Maverick Viñales und Johann Zarco.

Mit seinem 6. Saisonsieg (total 61) baute Marquez zwei Rennen vor Schluss die WM-Führung weiter aus. Der italienische Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso, der als einziger Marquez den Titel noch streitig machen könnte, wurde nur 13. und liegt bereits 33 Zähler zurück (236:269).

Eine Premiere in der Moto3-Klasse

Der Spanier Joan Mir ist der neue Weltmeister in der Moto3-Klasse und damit Nachfolger des Südafrikaners Brad Binder. Der 20-jährige Mallorquiner gewann in Phillip Island bereits sein 9. Saisonrennen und kann vor den letzten zwei Grand Prixs in Malaysia und Valencia vom Italiener Romano Fenati nicht mehr eingeholt werden (296:226 WM-Punkte).

Das Rennen wurde nach 17 von 23 Runden wegen Regens abgebrochen, gewertet wurde der Stand nach 15 Runden, als Mir vor seinem belgischen Teamkollegen Livio Loi führte und Fenati nur auf Rang 6 lag. Mir steigt 2018 in die Moto2 auf und wird im Marc-VDS-Team Nachfolger von Franco Morbidelli.

Philipp Island (AUS). Grand Prix von Australien. MotoGP (27 Runden à 4,448 km = 120,096 km): 1. Marc Marquez (ESP), Honda, 40:49,772 (176,4 km/h). 2. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 1,799 Sekunden zurück. 3. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 1,826. - Ferner: 13. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 21,692. 15. Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 26,168. - Schnellste Runde (2.): Johann Zarco (FRA), Yamaha, in 1:29,572 (178,7 km). - 23 Fahrer gestartet, 22 klassiert.

WM-Stand (16/18): 1. Marquez 269. 2. Dovizioso 236. 3. Viñales 219. 4. Rossi 188.

Moto2 (25 Rd/111,2 km): 1. Miguel Oliveira (POR), KTM, 39:25,290 (169,2 km/h). 2. Brad Binder (RSA), KTM, 2,974. 3. Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 3,846. 4. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 7,348. - Ferner: 8. Dominique Aegerter (SUI), Suter, 12,444. 10. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 12,605. - Schnellste Runde (24.): Binder in 1:33,864 (170,5 km). - 30 Fahrer gestartet, 23 klassiert. - Nicht gestartet: Xavier Simeon (BEL), Kalex (Finger gebrochen im Qualifying).

WM-Stand (16/18): 1. Morbidelli 272. 2. Lüthi 243. 3. Oliveira 191. - Ferner: 12. Aegerter 82. 19. Raffin 25.

Moto3 (15 Rd/66,72 km): 1. Joan Mir (ESP), Honda, 24:51,490 (161,0 km/h). 2. Livio Loi (BEL), Honda, 0,351. 3. Jorge Martin (ESP), Honda, 0,359. - Schnellste Runde (7:): Gabriel Rodrigo (ARG), KTM, in 1:37,898 (163,5 km/h). - Das Rennen nach 17 von 23 Runden wegen Regens abgebrochen und beim Stand nach 15 Runden gewertet. - 31 Fahrer gestartet, 24 klassiert.

WM-Stand (16/18): 1. Mir 296 (Weltmeister). 2. Romano Fenati (ITA), Honda, 226. 3. Aron Canet (ESP), Honda, 184.

Nächstes Rennen: Grand Prix von Malaysia am 29. Oktober.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MOTORRAD ARTIKEL
MORBIDELL SCHON VOR STARTSCHUSS WELTMEISTER
LÜTHIS FORFAIT ENTSCHEIDET KAMPF UM MOTO2-WM
Von sport.ch | Si
IST DAS BEREITS DIE ENTSCHEIDUNG IM TITELRENNEN?
LÜTHIS RENNSTART NACH FUSSBRUCH STARK GEFÄHRDET
Von sport.ch | Si
DOMINIQUE AEGERTER IM INTERVIEW
''FÜR MICH BIN ICH IMMER NOCH DER SIEGER VON MISANO''
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
RUSSEN UND FRANZOSEN KOMPLETTIEREN DAS PODEST
SIEG FÜR NORWEGEN - SCHWEIZER WEIT ZURÜCK
Von sport.ch | Si
ROUND-UP-ARTIKEL OLYMPISCHE SPIELE TAG 9
SCHWEIZ SPIELT GEGEN TSCHECHIEN UM RANG 2
Von sport.ch
NHL: ROUND-UP DER SCHWEIZER
ASSIST VON SBISA BEIM COMEBACK - BÄRTSCHI UND HISCHIER TREFFEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
ROGER FEDERERS IMMER WIEDER ERNEUTER KAMPF UM DIE NUMMER EINS 
KING ROGER IST WIEDER DER MEISTER SEINES FACHS - EIN RüCKBLICK!
Von sport.ch
DATACENTER: FC ZüRICH VS. FC LUZERN 
GIBT'S MAL WIEDER EINEN FCZ-HEIMSIEG IM DUELL DER MORALSTARKEN TEAMS?
Von sport.ch
DATACENTER: BSC YOUNG BOYS VS. FC THUN 
ZIEHT MAN BISHERIGE SAISON IN BETRACHT, IST THUN GEGEN YB KLARER FAVORIT
Von sport.ch
RAGETTLI UND BöSCH GEHEN VIRAL 
OLYMPISCHE QUOTENHITS GEHöREN ZU UNSEREN FREESTYLERN
Von Si
THOMAS ROOST ANTIZIPIERT EIN TOP-BESETZTES OLYMPIATURNIER  
DAS VIRTUELLE OLYMPISCHE HOCKEYTURNIER MIT DEN NHL-STARS
Von sport.ch
FC BASEL VS. FC ST. GALLEN 0:2 
ITTEN ZWEIFACHER TORSCHüTZE FüR ST. GALLEN
Von Si
MEHR LADEN