!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
MOTORSPORT
 
MOTORSPORT
Doch noch Punkte für unseren Formel-E-Fahrer
Buemi nach Disqualifikation von Sieger Abt Zehnter
03.12.2017, 13:55
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Ein Wochenende zum Vergessen: Sébastien Buemi gewinnt nach Rang 13 am Samstag im zweiten Rennen in der Formel-E-Meisterschaft in Hongkong nur einen Punkt, weil Sieger Daniel Abt disqualifiziert wurde.

Der 29-jährige Schweizer musste das Rennen aus der letzten Reihe neben seinem Landsmann Neel Jani in Angriff nehmen. Der Renault-Fahrer hatte im ersten Training zwar mit Rundenrekord überzeugt und brauchte 0,8 Sekunden weniger als Felix Rosenqvist für seine Pole-Position, musste das Qualifying aber wegen eines Mauerkusses aufgeben.

Nach einer Aufholjagd fuhr Buemi als Elfter über die Ziellinie, erbte aber Rang 10, weil Stunden nach dem Rennen der Deutsche Daniel Abt an seinem 25. Geburtstag disqualifiziert worden war. Grund: Die Kommissäre stellten fest, dass Sicherheits-Aufkleber auf Inverter und den MGU-Einheiten nicht mit den von Audi im Technischen Pass angegebenen Varianten übereinstimmten.

Gewonnen hat damit Felix Rosenqvist, der von der Pole-Position startete und sich schon in der ersten Kurve gedreht hatte. Der schwedische Mahindra-Fahrer profitierte aber von einem doppelten Geschenk. Einerseits die Abt-Disqualifikation, andererseits von einem Fehler des 42 von 45 Runden führenden Edoardo Mortara. Der in der Schweiz geborene Italiener drehte sich in der 43. Runde klar in Führung liegend und fiel damit hinter Rosenqvist zurück. Neel Jani klassierte sich mit einer Runde Rückstand im 19. Rang.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MOTORSPORT ARTIKEL
TROTZ STEIGERUNG
LÜTHI AUCH IM LETZTEN TRAINING FAST AUF DEM LETZEN PLATZ
Von sport.ch | Si
STREIT IM MARC-VDS-TEAM ESKALIERT
TOM LÜTHIS TEAMCHEF ENTLASSEN
Von sport.ch | Si
SCHWEIZER MUSS SOMIT AUF ERSTE PUNKTE WARTEN
STURZ VON LÜTHI IN JEREZ - ÜBERLEGENER SIEG VON MARQUEZ
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NATI-TRAINER PETKOVIC HAT IM STURM DIE QUAL DER WAHL
SECHS SCHWEIZER STÜRMER FÜR VIER WM-KADER-FIXPLÄTZE
Von Damian Möschinger
DER SCHWEIZER UNTERSCHREIBT FüR ZWEI JAHRE BEIM BVB
JETZT IST ES FIX: FAVRE WIRD TRAINER BEI BORUSSIA DORTMUND!
Von sport.ch | Si
GLEICH SECHS MEISTERSPIELER FINDEN SICH IM TOP-TEAM WIEDER
DAS IST UNSER RSL-TEAM DER SAISON!
Von Damian Möschinger
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
DER NATI-TRAINER 'FROM ZERO TO HERO' 
SORRY, PATRICK!
Von sport.ch
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:2* 
JETZT IM VIDEO: DIE TORE AUS DEN ERSTEN BEIDEN DRITTELN DES WM-FINALS
Von zvg
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:3 N.P. 
WIE BITTER IST DENN DAS: SCHWEIZER VERLIEREN PENALTYKRIMI UND HOLEN SILBER
Von Si
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB 
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von Si
WECHSEL ZU DORTMUND NOCH NICHT BESTäTIGT 
FAVRE HAT INS NIZZA ''AUSGECOACHT''
Von Si
MEHR LADEN