!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
OLYMPIA
EUROPA LEAGUE
ZSKA MOSKAU
0
ROTER STERN BELGRAD
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
REAL MADRID
0
18:45
CHAMPIONS LEAGUE
FC SEVILLA
0
MANCHESTER UNITED
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SHAKHTAR DONEZK
0
AS ROM
0
20:45
OLYMPIA 2018
SLALOM DER HERREN
 
 
 
02:00
OLYMPIA 2018
KOMBINATION DER DAMEN
 
 
 
03:30
OLYMPIA 2018
ABFAHRT DER DAMEN
S. GOGGIA
1:39.22
 
OLYMPIA
Kommen die Winterspiele 2026 in die Westschweiz?
Sitten setzt sich für Olympia-Kandidatur gegen Montreux durch
23.11.2016, 21:01
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Westschweizer Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 hat Sitten als Austragungsort bestimmt. Damit setzte sich der Walliser Hauptort gegen den Waadtländer Konkurrenten Montreux durch.

Nach Gesprächen sei Sitten als Austragungsort bestimmt worden, teilten die Organisatoren am Mittwochabend mit. Zugleich bekräftigten die Kantone Waadt und Wallis ihre Unterstützung für die Kandidatur.

Das Wallis sprach für die Kandidatur einen Beitrag von vier Millionen Franken, die Waadtländer Regierung und die Stadt Sitten steuern je eine Million Franken bei. Falls sich auf nationaler Ebene die Westschweizer Kandidatur durchsetzen sollte, werde das Globalbudget von 24 Millionen Franken vom Bund und Swiss Olympic ergänzt, hiess es in der Medienmitteilung.

Kanton Wallis versucht sich zum vierten Mal

Die Kandidatur für die Winterspiele 2026 ist nicht die erste mit einem Walliser Austragungsort. Die bisherigen Kandidaturen für die Spiele 1976, 2002 und 2006 setzten sich jedoch beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) nicht durch.

Das IOC wird 2019 über die Vergabe der Winterspiele 2026 entscheiden. Die Westschweizer Kandidatur wird Mitte Dezember beim Dachverband Swiss Olympic eingereicht. Erst dann sollen die Details zu den Austragungsorten der einzelnen Disziplinen bekanntgegeben werden.

Hinter der Westschweizer Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 stehen vor allem die Kantone Waadt und Wallis, die ihre Projekte im Mai zusammengelegt hatten. Neben der Westschweiz plant auch Graubünden eine Kandidatur, bei der unter anderem Zürich, Engelberg und Einsiedeln mit von der Partie sind.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
OLYMPIA ARTIKEL
SUTER FREUT SICH NACH STARKER OLYMPIA-ABFAHRT
''ICH NEHME DIESEN SECHSTEN RANG SEHR GERNE''
Von sport.ch | Si
SOFIA GOGGIA ERSTE ITALIENISCHE ABFAHRTS-OLYMPIASIEGERIN
SUTER SORGT FÜR SCHWEIZER LICHTBLICK - GUT VERPASST TOR UND MEDAILLE!
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ VS. DäNEMARK 6:4
SCHWEIZER CURLERINNEN KÖNNEN DOCH GEWINNEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
LUDOVIC MAGNIN üBERNIMMT PER SOFORT
FC ZÜRICH ENTLÄSST ULI FORTE
Von Darius Herzog
CHELSEA-COACH CONTE BRAUCHT EINEN SIEG IN DER CHAMPIONS LEAGUE
DIE KURIOSE MESSI-HISTORIE UND DER ''NEUE'' FC BARCELONA
Von sport.ch | Si
SO WIRD DER SCHWEIZER RENNSTALL IN DER KOMMENDEN SAISON AUFTRETEN
ALFA ROMEO SAUBER PRÄSENTIERT DEN C37 - IHR NEUES AUTO
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
WER KONNTE AM WOCHENENDE üBERZEUGEN, WER ENTTäUSCHTE? 
SöLDNERCHECK: ''WELTKLASSE-BüRKI'', EIN DERBYHELD UND DER EWIGE ''BäNKLIWäRMER''
Von sport.ch
ROUND-UP-ARTIKEL OLYMPISCHE SPIELE TAG 11 
SCHWARZER SCHWEIZER OLYMPIA-TAG - HOCKEY-NATI AUSGESCHIEDEN UND AUCH CURLER ENTTäUSCHEN
Von sport.ch
DIE MEDAILLEN SEINER TEAMKOLLEGEN SEIEN IHM EGAL 
FRANZOSE FAIVRE MUSS MANGELS TEAMGEIST ABREISEN
Von Si
NHL-STüRMER üBER SEINEN LANGJäHRIGEN JUGENDFREUND 
''ER IST EIN GENIALER SPIELER'' - NINO NIEDERREITER LOBT ENZO CORVI
Von Si
NHL: ROUND-UP DER SCHWEIZER 
JOSI UND FIALA SKOREN DOPPELT - NASHVILLE GEWINNT KLAR
Von Si
MEHR LADEN